Freitag, 28. September 2012

Auf dem Eibenstocker Bergbau- und Seifenlehrpfad

Wir sind auf dem Eibenstocker Bergbaulehrpfad
Am nächsten Tag ging das fröhliche Packen munter weiter und schon bald fanden Dusty und ich uns im Auto wieder. Wo wollte Frauchen heute mit uns hin? Zunächst mussten wir ganz lange im Auto warten, weil Frauchen das Ferienhaus zurück geben musste und da noch ein paar Sachen bezahlt werden wollten. Aber teuer war das alles nicht, sagte Frauchen. Danach fuhren wir endlich wieder los, nicht ohne zu versprechen, dass wir vielleicht bald wieder kommen.



Start
Eibenstocker Badegärten
Ziele
Bergbaulehrpfad
Seifenlehrpfad
Dauer
ca. 1,5 Stunden
Länge
ca. 5,5 km


Die Lehrpfade


Die Eibenstocker Badegärten findet ihr mit dem Navi ganz einfach, sie gelten nämlich als Sehenswürdigkeit. Von hier aus ging es an Pferdekoppeln vorbei in den Wald hinein. Die beiden Lehrpfade sollten nur 1,5 Kilometer lang sein, so dass sie ideal erschienen, um vor dem Besuch einer lieben Kollegin von Frauchen noch erkundet zu werden. Allerdings liegt Eibenstock schon nicht mehr im Vogtland, sondern bereits im Erzgebirge.

Im Wald kommt dann recht zügig ein Abzweig zum Bergbaulehrpfad. Hier gibt es viele verschiedene Stationen, die über den einstigen Bergbau der Region berichten und auch teils nachgestellte Szenarien abbilden. Außerdem werden einige ehemalige Bergbaustollen gezeigt.

Gesteins- und Gangmineralien
Kurz darauf geht es über die Straße und hier beginnt der Seifenlehrpfad. Auch hier gibt es zahlreiche Stationen zu erkunden, um zu erfahren, wie hier früher die Seifner gearbeitet haben. Werkzeuge werden ausgestellt, einstige Stätten, wo die Mineralien abgebaut wurden, gezeigt und viele Erklärungen geliefert.

Nachdem wir aber schon mehr als drei Kilometer gelaufen waren und der Rundweg scheinbar doch noch nicht zu Ende war, kehrten wir um. Wir hatten schließlich noch eine Verabredung.

Speisen in Aue


In Aue trafen wir uns dann mit der besagten Kollegin von Frauchen. Zusammen haben wir dann Chinesisch gegessen und anschließend noch einen Kaffee getrunken. Im Samocca gab es sogar für Dusty und mich je eine eigene Wasserschale.

Nach dem Kaffee gab es noch mal Kaffee und Kuchen zu Hause bei der Kollegin, wo wir ihren Sohn kennen lernen konnten und anschließend ging es nach Hause. Dusty und ich haben ganz schnell im Auto geschlafen und als wir später in einen Stau kamen, sind wir gar nicht aufgewacht. Da gerade ich immer putzmunter bin, sobald das Auto langsam fährt oder gar steht, war das sehr verwunderlich für Frauchen. Aber ich war so unendlich müde, ich wollte nur noch schlafen.

Fotos: © B. Lutz

Kommentare:

  1. Aha, Aue als Schlafmittel :-)) Neee, aber danke für den tollen Tag, hat mir sehr gut gefallen, habe mich riesig gefreut und wenn ihr wieder in der Nähe seid, könnt ihr jederzeit gern vorbeikommen :-) Und danke für diesen schönen Artikel über ein paar wirklich interessante Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung, die auch ich noch nicht kannte.

    Hier noch ein paar Links:

    Badegärten Eibenstock:
    http://www.badegaerten.de/

    Eibenstocker Bergbau- und Seifenlehrpfad: http://www.eibenstock.de/index.php?id=6687

    "China Town" ist nicht nur in New York, sondern auch das Chinarestaurant im Herzen von Aue. Von neuen Pächtern erst im September übernommen, profitieren Gäste nach wie vor von den Geheimnissen des langjährigen Kochs, der aus unzähligen Zutaten die Köstlichkeiten liefert, die man auf einer mehr als umfangreichen Speisekarte bestellen kann.

    Leider gibt's vom Samocca (Café und Kaffee-Rösterei in Aue) keine Bilder - nur Informationen und die Speisekekarte: http://www.samocca-aue.de/speisekarte.html
    Dieses gemütlich eingerichtete Restaurant im Zentrum wird von der Provitas Lebenshilfe in Kooperation mit Samocca Aachen (Franchise) betrieben und bietet Behinderten das Gefühl, für eine nützliche und schöne Idee gebraucht zu werden. Von der freundlichen Bedienung über die geschmackvollen Räume bis hin zu excellentem, frisch gemahlenen Kaffee, dessen Duft die Räume erfüllt - Spezialitäten aus Kaffeeländern sind hier Programm - überzeugt das Samocca in Aue und bietet einen Treff- und Entspannungsort der außergewöhnlichen Art.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo und danke für die ausführlichen Infos zu den Auer Highlights. Gerne bei Gelegenheit wieder, wuff-wuff Chris

      Löschen