Montag, 19. November 2012

Großes Foxl-Treffen und viele News

Foto: © S. Petter:  Großes Foxi-Treffen. Findet ihr mich?
Endlich war es wieder soweit, am Wochenende gab es unser großes Foxl-Treffen. Natürlich muss Frauchen, da sie ja einen waschechten Foxi besitzt, auch im Deutschen Foxterrier Verband Mitglied sein. Hier gehören wir zur Ortsgruppe Erfurt und Umgebung und treffen uns hin und wieder, um eine Wanderung und ein paar schöne Stunden miteinander zu verbringen. Dieses Mal trafen wir uns in Tambach-Dietharz und auf dem Weg dahin entdeckten wir unzählige Wanderparkplätze und –schilder, so dass ich mir die Region gleich vorgemerkt habe. Da gibt es sicher noch viel zu entdecken.


Wir trafen uns am Sportplatz und machten erst einmal eine Rundwanderung um die alte Tambacher Talsperre. Etwa sechs bis sieben Kilometer sind wir gelaufen und kamen nach ein bis zwei Stunden wieder am Auto an. Zuerst habe ich mich natürlich etwas angestellt, so viele Hunde, die alle so schön waren, wie ich, auf einem Haufen – da musste ich natürlich Bescheid geben, dass ich ja sowieso der Schönste bin (Anm. Frauchen: Einbildung ist bekanntlich auch eine Bildung, Chris). Aber mit der Zeit habe ich mich beruhigt und den Waldweg genossen. Von der alten Tambacher Talsperre haben wir nicht viel gesehen, weil der Wald ziemlich dicht bewachsen war, aber das macht ja nichts.


Viele News in der Gruppe


Nach der Wanderung kehrten wir noch ein. Für uns Foxis gab es ein Leckerchen vom Besitzer des Gasthauses Felsenthal und natürlich Wasser. Die Menschen haben alle tolle Braten und Co. bekommen, einer sogar ein Eisbein, wovon es den Knochen eingepackt für den Foxl-Kumpel gab. Leider hat Frauchen sowas Tolles nicht gegessen und vom Braten hat sie mir auch nichts abgegeben. Ich beantrage, dass ich demnächst auch einen Braten bekomme!

In der Gruppe haben sich die Menschen dann auch noch unterhalten, während ich unter dem Tisch lag und schlief. Da gibt es in Breitungen doch auf dem Weihnachtsmarkt eine Hundemodenschau, auch wieder mit vielen Foxls, organisiert natürlich von meiner Friseuse. Wenn ihr also Lust habt, könnt ihr gerne mal vorbei schauen.

Ein Vermittlungsfall


Außerdem hat sich bei meiner Lieblings-Friseuse eine Familie gemeldet, die ihre reinrassige, stubenreine Yorkshire-Terrier-Hündin abgeben muss. Sie hat sogar Papiere, wenn das für euch wichtig ist. Wenn ihr also selbst gerade nach einer lieben, einjährigen Hündin sucht, die mit Kiddies zurecht kommt, oder jemanden kennt, der Interesse hätte, könnt ihr euch gerne an meine Friseurin wenden. Die Kontaktdaten findet ihr hier und da gibt’s dann sicher auch noch viele weitere Infos zu dem kleinen Notfell. Helft alle mit, damit die kleine Maus nicht erst ins Tierheim muss, sondern gleich in eine neue, liebe Familie einziehen kann. Ein Foto wird nachgereicht, sobald Frauchen das bekommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen