Montag, 14. Januar 2013

Endlich entdeckt: Die Wilde Sau

Ich bin an der Wilden Sau
Es war Wochenende und – ihr werdet es kaum glauben – es hat zur Abwechslung mal nicht geregnet. Sogar die Sonne hat sich hin und wieder blicken lassen und neuen Schnee gab es obendrein. Grund genug also, endlich wieder einen ausgiebigen Waldspaziergang zu unternehmen, wie so oft im Winter, natürlich von der Hohen Sonne aus.



Start
Parkplatz Hohe Sonne
Ziele
Am Wallbachtal
Kisselblick
Krumme Kahre
Wolfsburg
Wilde Sau
Dauer
ca. 2 Stunden
Länge
ca. 9 km


Der obligatorische Startpunkt


Blick auf die Wartburg von der Wilden Sau
Im Winter lohnt es sich nicht, so weit zu fahren, das behauptet zumindest Frauchen immerzu. Ich hätte damit natürlich kein Problem, ich will aber auch ohnehin in jedes Auto steigen, dessen Türen offen stehen. Aber da Frauchen sich ja einbildet, immer Recht zu haben und ich sie um des lieben Frieden willens in diesem Glauben lasse, sind wir wieder nur zur Hohen Sonne gefahren.

Von dort haben wir den Weg eingeschlagen, den wir neulich schon einmal gelaufen sind. Hier verlaufen Rennsteig, Luther- und Pummpälzweg parallel. Auf dem Rennsteig-Radweg ging es dann zum Wallbachtal und anschließend zum Kisselblick, wo man richtig weit schauen kann. Danach kamen wir wieder bei der Krummen Kahre an, wo wir neulich schon einmal waren. Allerdings wollten wir dieses Mal noch nicht gleich wieder umkehren. Deshalb ging es weiter, das Ziel war die Wilde Sau.

Die Wilde Sau


Wilde Sau am Pummpälzweg mit Skulptur
Von der Krummen Kahre aus ging es ein Stück bergab, dann kamen wir an einer Kreuzung an die Wolfsburg. Allerdings verlor sich wieder einmal die Ausschilderung zur Wilden Sau, und zwar an der nächsten Kreuzung. Wir gingen dann ein Stück nach links, wo Frauchen ein Schild entdeckt hatte, das entweder den Panorama- oder den Pummpälzweg weisen sollte. So genau konnte sie das nicht sagen, weil auf dem Schild nur das Kürzel PW vermerkt war.

Aber nach einem kurzen Aufstieg entdeckten wir eine kleine Hütte und hier war nun die Wilde Sau. Übrigens gab es auch hier wieder einen schönen Ausblick auf die Wartburg. Gibt es eigentlich eine Perspektive, aus der wir sie noch nicht gesehen haben? Falls jemand diese kennt, könnt ihr es uns gerne verraten, dann haben wir wieder ein neues Ziel.

Fotos: © B. Lutz

Kommentare:

  1. Ach freue ich mich wieder mal bei Blog Zug vorbeigeschaut zu haben...so fand ich dich hier im Blog.
    Ich komme bald wieder.
    liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tibi,

    schön, dass du zu mir gefunden hast. Habe grad mal auf deiner Seite gestöbert, ist aber echt unfair, dass deine Leute ohne dich in Urlaub fahren. Mir kommt sowas nicht in die Tüte, da setze ich mich durch. Bin ja schließlich nicht umsonst der Herr im Haus :)

    LG Chris

    AntwortenLöschen