Montag, 29. April 2013

Noch keine rechte Bärlauchzeit

Im Bärlauchwald

An diesem Wochenende haben wir es wieder gesehen: Der lange Winter hält die Natur auf Trab und sorgt dafür, dass sich alles verzögert. Eigentlich haben wir ja Bärlauchzeit. Frauchen sagt, Bärlauch sei ein Kraut, das gesund und eben bärenstark mache. Als ob ich sowas essen würde – Grünzeug, igitt! Trotzdem fand ich es letztes Jahr toll, einmal durch den duftenden Bärlauchwald zu laufen und so wollten wir auch diesen Sonntag noch einmal einen Abstecher dorthin machen. Deshalb fuhren wir wieder einmal nach Craula.

Richtung Baumkronenpfad kommt der Bärlauchwald

Ich im riesigen Bärlauchwald

Vom Parkplatz am Friedhof aus geht ihr wieder in Richtung Baumkronenpfad, kommt dabei erst mal an ein paar Feldern und einem schönen kleinen Fischaufzuchtgewässer vorbei und schließlich in den Wald. Und hier wächst unheimlich viel Bärlauch, den haben wir auch gesehen. Allerdings roch er noch nicht so intensiv, wie im letzten Jahr, wahrscheinlich braucht Mutter Natur dieses Jahr wirklich für alles ein wenig länger.

Trotzdem hat es natürlich Spaß gemacht, durch den schönen Hainich zu laufen und wir folgten dieses Mal gleich dem Naturpfad Thiemsburg. Dort kommt ihr auch zum Baumkronenpfad und zur Gastronomie, die dort zu Hause ist.

Ich ging wieder leer aus

Los Frauchen, wirf nochmal

Während Frauchen sich dort eine leckere Bratwurst gönnte und Dusty und ich in alle Richtungen schnuppern mussten, weil es so gut roch, bekamen wir wieder einmal nichts davon ab. Stattdessen gab es nur ein paar Futterbrocken für uns, dabei hätten wir sooo gerne auch was von der Bratwurst abbekommen.

Da es aber wieder sehr kühl geworden war, sind wir dann schnell wieder umgekehrt und zurück zum Auto gelaufen. Nur 2,5 Stunden und zehn Kilometer später waren wir schon wieder viel zu früh am Auto und mussten nach Hause. So ein Mist.

Neuer WWW-Kumpel

Schicker Sommer- und Teddy-Foxl

Dafür habe ich aber letzte Woche einen neuen WWW-Kumpel gefunden. Rocky ist auch ein Foxl und  was für ein schöner. Auf seiner Seite gibt es viel zu entdecken und so kann ich mich gar nicht mehr davon los reißen, bei ihm rumzuschnüffeln und die vielen tollen Bildchen zu bewundern. Rocky ist sogar schon wieder richtig fesch mit seiner Sommerfrisur. Aber bei mir geht’s nächste Woche auch endlich los, wobei ich auf das stundenlange Zupfen durchaus verzichten könnte.

Fotos: © B. Lutz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen