Donnerstag, 19. September 2013

Endlich wandern

Am nächsten Tag wollten wir endlich mal wandern. Ihr habt es sicher erraten – es hat geregnet. Daher haben wir uns wieder nicht für das Moor entschieden. Wir sind aber nach Wingst gefahren. Dort gibt es den Olymp, das ist der höchste Punkt im ganzen Cuxland mit sagenhaften 74 Metern Höhe ;)
Auch an diesem Tag wollte ich gar nicht von unserem tollen Grundstück wegfahren, aber Frauchen meinte, wir müssen was anderes sehen. Da ich aber mit ihren Fahrkünsten in den letzten Tagen nicht so recht zufrieden war, dachte ich mir, versuchen wir es mal anders. ICH wollte heute fahren und hab mich gleich vorne, statt hinten ins Auto gesetzt. Sicher habt ihr es erraten, ich durfte NICHT fahren :(

Frauchen, heute fahre ich, ok? Hab nur ein paar Probleme mit dem Sehen, ich glaube, ich sollte mal wieder zum Friseur

Der Familienerlebnisweg


Am Olymp fanden wir tatsächlich unzählige Wanderschilder. Wir entschieden uns dann für den Familienerlebnisweg. Wenn ihr mit Mini-Frauchens und –Herrchens anreist, gibt es hier viel zu entdecken, wie etwa einen Waldspielplatz, eine Station, an dem ihr den Weitsprung üben und anhand der erreichten Weite ablesen könnt, mit welchem Tier ihr von der Sprungkraft her mithalten könnt. Außerdem gibt es noch einen Wolfs- und Bärenwald, wo wir Hunde aber nicht rein durften.

Eingangsbereich Wolfs- und Bärenwald

Impressionen aus dem Wolfs- und Bärenwald, soweit wir hinein sehen konnten


Dann entdeckten wir auf den Waldwegen, die endlich mal wieder bergauf, bergab führten (wir fühlten uns fast heimisch), ein Insektenhotel. Frauchen meinte nur, ich sollte keinen der Bewohner mit nach Hause bringen, warum auch immer… Etliche Infotafeln und interaktive Stationen sind ebenfalls zu entdecken, so könnt ihr lernen, wie das Holz klingt oder wie schwer das Holz von welchem Baum ist.

Das Insektenhotel und ich


Auch die Hügelgräber sollten ganz in der Nähe sein, allerdings wurde es unseren Zweibeinern dann zu feucht und nach nur drei Stunden bekamen sie schon wieder Hunger. Dafür sind wir in den Ort Osten, an der Oste gelegen, gefahren. Dort gibt es eine Schwebefähre, die ist echt lustig gewesen.

Der Alte Hafen in Stade

Nach dem Essen war noch reichlich Tag übrig und wir fuhren noch nach Stade an den Alten Hafen und haben dort wieder etliche Schiffe beobachten können. Ich sage euch, hier oben im Norden gibt es echt viele Schiffe und noch mehr Wasser. Ein paar Eindrücke habe ich euch auch wieder mit gebracht.

Am Alten Hafen in Stade

Ein lustiges Schiff im Hafen

SlipWinsch-Anlage - ein technisches Denkmal von 1913, bei dem sich mal die Sonne zeigte


Wuff-Wuff euer Chris

Fotos: © B. Lutz

Kommentare:

  1. Hallo lieber Chris,
    ich hoffe Dir ist es nicht zu schwindlig geworden, auf so einem hohen Berg! Ihihihih! Und Schade, dass Bären solche Rassisten sind, das hätte Euch bestimmt auch Spaß gemacht! Ganz nette Bilder von einem wunderbaren Urlaub!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Arno,

      hey, du weißt wohl nicht, wo ich herkomme? *gg* ICH fand das gar nicht hoch. Ja, in dem Park wären wir gerne auch noch ein wenig gelaufen, aber wer uns Hunde nicht haben will, den wollen wir erst recht nicht.

      Wuff-Wuff Dein Chris

      Löschen
  2. Hallo Chris,

    Du bist also auch so ein unzufriedener Beifahrer? So einer der Ales besser kann und selber nicht fährt? So so. Die mögen wir sehr gerne. ; o )

    Toller Ausflug, der uns ein wenig an unseren Kurztrip erinnert. Zumindest das Wetter....
    Stade, Stade bei Hamburg?
    Da waren wir ja auch...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr zwei,

      aber klaro, ich bin schließlich hier der Mann im Haus, also habe ich auch das Vorrecht, Auto zu fahren bzw. Frauchen anzumeckern, wenn ich ihr von hinten über die Schulter schaue.

      *lach* Das Wetter war sehr stabil, wie ihr seht. Es regnete und als es fertig war mit regnen, begann es erneut zu regnen. Aber wir sind ja nicht aus Zucker.

      Ja, ich glaube, das muss bei Hamburg gewesen sein. Der Rückweg war auf jeden Fall recht lang, also hatten wir uns doch schon ganz schön weit vom Häuschen entfernt.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  3. Hallo Chris,
    da habt ihr ja wirklich eine stabile Wetterlage erwischt. Aber ihr habt euch nicht einschüchtern lassen und habt eine sehr schöne Tour gemacht. Zur Belohnung kam dann ja doch noch die Sonne raus.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma und Lotte,

      wir haben eben das Beste draus gemacht. Und das stimmt, zum Schluss sahen wir noch ein paar Sonnenstrahlen. Schön, dass euch die Tour gefallen hat.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  4. Huhu Chris,
    Wolf - und Bärenwald, das gefällt mir, allerdings finde ich witzig, dass du dich um das "Bein" vom Insekten Hotel "gewickelt" hast. In Stade war ich schon mehrfach, und bin auch mit der Elbe Fähre gefahren. Den Tidenkieker kenne ich allerdings nicht.
    Danke für's Zeigen.
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Isi,

      naja, UNS hätte der Wolfs- und Bärenwald auch gefallen, aber wir durften ja nicht rein. Ja, das sind diese blöden Online-Spaziergänge. Kurz zuvor kam nämlich eine Reiterin mit zwei Hunden des Weges und da musste ich dann vorsichtshalber lieber den restlichen Weg online laufen :(

      Echt, du warst schon in Stade? Das finde ich ja cool. Und auf der Fähre ist sie auch noch gefahren, na so viel Zeit hatten wir den Tag nicht mehr. Aber schön, dass ich dir trotzdem etwas Neues zeigen konnte.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen