Montag, 23. September 2013

Wenn ich schon nicht wählen darf…

…dann will ich wenigstens spazieren gehen. Gestern war ja bekanntlich Wahltag und ich wollte unbedingt auch meinen Pfotenabdruck abgeben. Aber wie das so ist, ich bin noch keine 18 (die komischen Politiker sollten mal in Hundejahren rechnen…) und darf nicht wählen. Dabei wollte ich der Tierschutzpartei, wie die meisten von euch auch, meine Stimme geben. Aber nicht nur, dass ich nicht wählen durfte – ich durfte noch nicht mal mit ins Wahllokal, sondern musste draußen warten. Na, der Sonntag hatte ja gut begonnen, erst wurde meine Morgenrunde geändert, damit Frauchen ihre Kreuze machen konnte und dann muss ich auch noch draußen auf sie warten. Umso größer war die Freude, als sie nach gefühlten 17 Stunden (Anm. Frauchen wohl eher fünf Minuten) wieder heraus kam. Wir haben dann entschlossen, wenn ich hier schon nicht wählen darf, dann fahren wir auch nicht in den Thüringer Wald. So. Stattdessen sind wir mal eben nach Hessen gefahren, in den Naturpark Meißner-Kaufunger Wald. Keine Sorge, wir wohnen nahe an der Grenze, also war die Fahrt nicht allzu weit.


Die Steinkunst, die ich schon so oft bei euch gesehen habe, gibt es auch in Hessen

Ein Premiumweg, der seinem Namen alle Ehre macht?


Gefunden haben wir schließlich kurz vor Grandenborn eine Premiumweg, genauer den Premiumweg P13 Boyneburg. Das sollte ein Rundweg mit 17 Kilometern Länge sein. Natürlich haben wir den gleich in Angriff genommen und den Namen hat der Weg allemal verdient, denn premiummäßig war die Ausschilderung, die nie verloren ging, wie es ja zum Beispiel auf dem viel gelobten Rennsteig extrem oft der Fall ist.

Eine herrliche Aussicht

Die Boyneburg selbst haben wir zwar nicht gesehen, das wäre noch mal ein Umweg gewesen, aber dafür führte uns der Weg durch tiefste Wälder, über wunderschöne Felder und Wiesen. Die Waldwege waren zum großen Teil in Naturschutzgebieten angesiedelt. Da wurde extra darauf hingewiesen, dass wir Hunde Leinenzwang hatten. Das war allerdings weniger schön :-( Zudem waren die Wege eher Pfade, die so schmal waren, dass Frauchens Füße gerade mal nebeneinander darauf gepasst haben. Und so mussten auch Dusty und ich viel im Gänsemarsch laufen.

Dusty posiert

Es ging stetig bergauf und bergab und zwar ziemlich steil. Frauchen meint, gefühlt waren das Gefälle und Steigungen von über 60 Prozent. Dementsprechend kroch sie oft auch fast auf allen Vieren – das mit dem Training müssen wir noch üben ;-) Trotzdem hat uns der Weg sehr gut gefallen, denn uns sind kaum Menschen begegnet und dank der Berg- und Talläufe wissen wir, dass wir wieder zu Hause und nicht mehr im Urlaub sind.

Was der kann, das kann ich schon lange!

Über Tisch und Bänke


Auf einer kurzen Rast fanden wir einen tollen Platz zum Ausruhen. Da sind Dusty und ich auch gleich über Tisch und Bänke gegangen. Und wir durften es hier sogar einmal.

Das klappt sogar zu zweit


Nach insgesamt vier Stunden kamen wir in Grandenborn, dem Dorf, heraus. Und hier gibt es eine tolle Gaststätte, den Teichhof. Bekannt ist sie nicht nur für ihre super gute Küche, die Frauchen natürlich gleich testen musste, sondern auch für die hausgemachte Wurst. Eine Einkehr lohnt sich also, wenn ihr mal hier unterwegs seid. Nach dem Essen mussten wir noch zurück zum Auto finden und dann war es schon fast dunkel. Der Heimweg wurde meinem doch sehr orientierungslosen Frauchen ziemlich erschwert, es gab nämlich eine blöde Umleitung. Da hat aber jemand Probleme gehabt, sage ich euch, hihi. Als wir dann aber endlich zu Hause ankamen, war ich auch richtig fertig, wir sind ja wirklich die 17 km gelaufen und haben nur kurze Pausen gemacht, um die tollen Aussichten zu genießen. Dann war nur noch Futtern und Schlafen angesagt.

Das ist nur eine der vielen saftig grünen Wiesen, über die ich flitzen konnte

Und wie habt ihr gewählt? Einen Spaziergang oder durftet ihr wirklich die Tierschutzpartei wählen?

Wuff-Wuff euer immer noch müder Chris, der sich nun ans Gewinne verpacken machen wird

Fotos: © B. Lutz

Kommentare:

  1. Wie, du darfst nicht ins Wahllokal? Dann muss sich aber auch keiner über eine zu geringe Wahlbeteiligung beschweren! Selber schuld! Komm nächstes Mal zu uns, wir dürfen mit rein. Unsere Leute müssen ins Alten- und Pflegeheim gehen zum Wählen und dort freuen sich sogar alle, wenn wir mit dabei sind!
    Liebe Grüße von Karlsson und Polly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt, ihr seid da gerne gesehene Gäste? Wir mussten in die Schule gehen. Aber ich durfte nicht mit rein. Aber dass dadurch die Wahlbeteiligung sinkt, das könnte schon sein. Ich glaube, ich muss auch nach Terrierhausen ziehen.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  2. Wow, 17 km laufen.... Nein, das hätten wir nicht geschafft. Und auch die Wurst hätte uns nicht dazu bringen können...
    Wir waren Wahlen, wobei Socke auch nicht um eine Stimme gebeten wurde.
    Dann sind wir noch Dülmen in den Wildpark Gefahren, haben Hirsch und Reh fast die Hufe schütteln können und sind noch einer langsamen und etwa einstündigen Ründe mit dem Söckchen nach Hause gefahren.

    Wir ziehen den Hut vor soviel Elan und finden die Bilder der beiden Fellnasen sowie der Umgebung sehr sehr schön


    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, danach war ich auch rechtschaffen müde und ich glaube, Frauchen hatte heute Morgen noch was von der Runde hihi, so wie die gestöhnt hat beim Aufstehen. Eine Frechheit, dass wir nie irgendwas dürfen, dabei zahlen wir doch auch alle Steuern!

      Oh, ein Wildpark - das ist was Tolles, da fühle ich mich auch immer wohl! Schöne Ecken gibt es eben nicht nur in der Heimat, ich sags ja ;)

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  3. Ich verstehe gar nicht, warum Du nicht mit ins Wahllokal durftest (grübel). Frauchen ist einfach mit mir da reinmarschiert, sie hält nichts auf, wenn sie mal Fahrt aufgenommen hat *gg*. Wäre ja auch noch schöner, hat sie gesagt. Wenn jemand ihre Stimme will, dann geht das nur mit mir. Außerdem waren wir ja auch gleich wieder draußen. Zwei Kreuze machen dauert eben nicht ganz so lange wie drei Kreuze machen...

    Und alle Achtung, dass Ihr wirklich die 17 km abgelaufen seid. Das ist schon eine stramme Leistung. Mein Frauchen liebt diese schmalen Wanderpfade gerade deshalb, weil auf ihnen meist sehr wenig los ist. Erst gestern hat sie mich auch auf einem schmalen Trampelpfad mitten durch den Wald geführt. Schaurig schön ist das immer, wenngleich auch unser Pfad nur knapp 1 km lang war...

    LG Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, vielleicht hätte mein Frauchen das auch machen sollen *grübel*? Aber es war ja gleich auf der Morgenrunde, sprich vor ihrem ersten Kaffee, da ist mit ihr noch nix anzufangen. Lange gedauert hat das laut IHRER Aussage auch nicht, ICH fand es EWIG!!!

      Naja, nach zehn Kilometern wurde es langsam schwierig, aber da wollten wir auch nicht mehr umdrehen und den ganzen Weg zurücklaufen. Die schmalen Pfade sind dahingehend echt toll, dass man keinen trifft, allerdings ging es rechts daneben gefühlte 90° steil nach unten und wir hatten ja auch noch Elan und mussten dort leider online laufen. Da war es für die Zweibeiner schon etwas anstrengend. Ein Trampelpfad durch den Wald? Das klingt auch gut, aber da traut sich Frauchen langsam nicht mehr. Jetzt kommen ja die Wildtiere langsam wieder mehr raus. Und dann glaubt sie, dass unser Jagdtrieb doch mal raus kommt.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  4. Hallo Chris,
    da habt ihr aber eine lange Wanderung gemacht und dann noch Berg hoch und Berg runter. Alle Achtung. Wir hätten da bestimmt Muskelkater. Aber eure Mühe hat sich echt gelohnt. Die Bilder sind jedenfalls wunderschön und die Aussicht ist herrlich.
    Wählen waren wir auch, aber unser Hundekreuzchen haben wir auf der Wiese gemacht.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Emma und Lotte,

      naja, das war unser Ausgleich, weil wir eben nicht wählen durften. Und zum Muskelkater - was will ich mit ner Miez hier? Nur ein wenig Zwacken kam wohl bei Frauchen dann doch durch ;) Das stimmt, in echt sieht die Aussicht sogar noch beeindruckender aus.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  5. Hallo Chris,
    ins Wahllokal durfte ich, aber weder die Hundepartei, noch die Tierschützer Partei, und schon gar nicht die Mäusepartei konnte ich auf dem Wahlzettel ankreuzen :-)
    Eure Posebilder finde ICH natürlich Klasse, Heidi gefallen eher die schönen Aussichten.
    Boah, 17km, das ist 'ne Menge, 10km schaffe ich auch noch locker, aber bei mehr, da streiken wohl meine Zweibeiner :-(
    Liebes Wuffi Isi, oder soll ich Tibi schreiben, weil du mich mit ihr verwechselt hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Isi,

      wie denn, bist du auch noch nicht alt genug zum Wählen? Das ist ja eine Frechheit!

      Hihi, ja, die Zweibeiner finden immer andere Sachen toll, schon komisch. Du, mach dir nichts draus, nach etwa zehn Kilometern meinte Frauchen auch, jetzt könnte das Auto langsam wieder in Sicht kommen. Aber alles wieder zurück laufen wollte sie auch nicht. Also Zähne zusammenbeißen und weiter laufen war angesagt.

      Ich habe dich verwechselt? Oh Isi, bitte entschuldige! Asche auf mein Haupt. Das war wirklich keine Absicht.

      Wuff-Wuff Dein Chris

      Löschen
    2. Ja, Du Schlingel, schau mal hier:
      http://schlappohren.over-blog.de/article-joy-auch-120190371-comments.html#comment115181876
      Enttäuschte Wuffis Isi

      Löschen
    3. Ohje, Asche auf mein Haupt! Aber ICH war das gar nicht, ICH habe Frauchen ganz bestimmt Isi diktiert, aber die hat mal wieder Mist gemacht. Muss ich gleich mal anmotzen gehen.

      Bitte, bitte, bitte liebe Isi, entschuldige unseren Fehler :(

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
    4. Schon verziehen! :-)
      Liebes wuffi Isi

      Löschen
    5. Puh Gott sei Dank! Oder besser Isi sei Dank!

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  6. Eure Wanderung hätte mir auch gefallen, besonders die Pause mit der Wurst hätte ich gerne mitgemacht. Bei uns haben sie zwahr nicht gewählt, jedoch abgestimmt - "ob in Autoban Shops auch um Mitternacht noch Bradwürste verkauft werden dürfen". Sorgen haben die Menschen!
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das glaube ich dir gerne. Nur leider haben wir wieder mal nix von der Wurst abbekommen. Hm, die Abstimmung hätte lauten sollen, dürfen die Bratwürste egal wo, auch an Hunde verkauft werden. Da hätte ich auch mit JA gestimmt!

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  7. Da habt ihr aber einen tollen Spaziergang gemacht! Logo hab ich auch gewählt , einen Spaziergang , natürlich! Liebe Grüsse Diva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist immer die beste Wahl, oder?

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  8. Pfui Hunde nicht mit ins Wahllokal - wo gibt es denn noch so etwas altmodisches??? Neee, neeee bei uns gab es sogar am Wahltisch ein Leckerchen für jeden 4-Beinigen-Wahlhelfer!
    17 km - Hut ab - tolle Leistung - aber der schöne Weg hat sich ja auch wirklich gelohnt!
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was meinst du, warum wir gleich ins nächste Bundesland geflohen sind - um von diesem Altmodischen weg zu kommen! Echt? Leckereien für die Vierbeiner? Bei uns gibt es nicht mal gratis Kottüten von der Stadt - Hauptsache wir dürfen reichlich Steuern zahlen.

      Ohja, gelohnt hat sich der auf jeden Fall und es hat auch mal nicht geregnet!

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  9. Wo gibt es denn so was? Du darfst nicht ins Wahllokal?
    Puhhh das geht gar nicht, wir haben ja so Briefe bekommen und die durfte ich zur Wahlurne bringen.
    Und mein Kumpel der Landseer ( der ist echt nicht zu übersehen.) der durfte mit zum Wählen.
    wuff Tibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, ihr dürft alle so viel, ich glaube, das nächste Mal gehe ich auch zur Wahl einfach zu einem von euch. Das kann ja wohl nicht sein!

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  10. schön - diese wanderung hätte mir auch gut gefallen!

    schleckerbussi
    quentin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich dir Quentin, ihr macht ja auch immer so tolle Ausflüge!

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  11. Eine schöne Belohnung für so eine laaaange Warterei! ;)
    Ich durfte übrigens ins Wahllokal mit hinein, aber glaub' jetzt bloß nicht, du hättest was verpasst! Leckerchen? Fehlanzeige! Pfotenabdruck war eh nicht drin und ansonsten nur langweilige Leute, die hinter Stellwänden verstecken spielten, aber nicht gefunden werden wollten. Total laaaangweilig!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag ich ja, irgendwie muss sie es ja wieder gut machen! Ehrlich, die haben verstecken gespielt? Da hätte ich doch einen Super-Such-Hund abgegeben... Aber danke, dass du mir sagst, dass ich nicht viel verpasst habe.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  12. Sehr schöne Bilder - und was für eine Wanderstrecke! Respekt. Ich denke, spätestens nach 10 KM hätte der Herr Holmes das Wandern eingestellt und sich ein Taxi gerufen ;)
    LG,
    Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ihr seid also auch alle so untrainiert wie mein Frauchen. ICH hätte locker noch ein paar Stunden laufen können. Aber wenn ich dann zu Hause bin, lege ich mich auch nur noch hin.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  13. Meine Leute haben ja mit mir das Land verlassen, als die Wahl war. Also war ich in den Bergen unterwegs. Und das ist echt besser als jedes Wahllokal.
    Liebe Grüße, Benson

    AntwortenLöschen
  14. Ohja, das kannst du laut sagen, Benson! Deshalb war ich auch heilfroh, dass wir noch einen schönen Spaziergang gemacht haben!

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen