Montag, 7. Oktober 2013

Ein komischer Spaziergang

Der Herbst ist nun endgültig angekommen, die Tage werden kälter und das Wochenende war nicht nur kalt, sondern auch total nass. Den ganzen Samstag hat es von früh bis spät nur geregnet, da jagt man echt keinen Hund vor die Tür. Dementsprechend schwierig gestaltete sich die Planung für den Sonntagsausflug. Zum Einen sah das Wetter immer noch sehr unfreundlich aus, zum Anderen waren alle Waldwege eher Matsch, als Weg. MICH würde das ja nicht stören, aber Frauchen tut sich da etwas schwer.

Kurze Anfahrt für kurzen Spaziergang


Deshalb hat sie beschlossen, wir fahren lieber nicht ganz so weit raus, bevor wir dann nach langer Fahrt und kurzer Laufzeit vom bösen Regen überrascht werden. Also ging es Richtung Hötzelsroda zum Dürrerhofer Park. Der war uns nämlich schon gaaanz oft von anderen Hundebesitzern empfohlen worden.


Reichhaltiger Pilzbestand


Der Park ist auch wirklich schön angelegt. Aber für einen Ausflug? Da reicht er kaum. Ideal wäre er sicher für meine Freundin Laika, die ja keine langen Spaziergänge mag, uns war die Mini-Runde um den Park natürlich nicht genug. Deshalb entschlossen wir uns gleich bei der ersten Abzweigung, die wir fanden, noch mal in Richtung Stockhausen zu laufen. Kurz vor dem Ort fanden wir noch einen kleinen Weg, der an einer Gartenanlage vorbeiführte und dann wieder zurück über eine große Wiese – also ideal zum Flitzen. Dort flogen auch erst mal die Stöckchen und natürlich hab ich auch ein paar Apfelbälle gefunden. Kennt ihr die? Die kullern so schön, wie ein Ball und erfrischen auch noch ganz toll, wenn Hund kräftig zubeißt.

Danach waren wir schon wieder auf dem Rückweg und haben die Parkrunde noch abgeschlossen. Dabei entdeckten wir tolle Pilze, die wir aber vorsichtshalber lieber nicht sammeln wollten. Frauchen hat ja da keine Ahnung, was man essen kann und was nicht. Ein kleiner Bach mit einem schönen Brückchen, ein paar Gedenksteine, extrem alte Bäume und sogar ein kleiner Teich begegneten uns noch. Und dann, ja dann kamen wir zu einem tollen Ort – der Kastanienallee. Endlich sind sie wieder da, meine herbstlichen Freunde – die Kastanien und Eicheln. Mit denen lässt es sich auch richtig toll spielen. Nur zu fest zubeißen dürft ihr nicht, Kastanien bleiben nämlich gerne mal in den Zähnen hängen.

So verlängert man den Spaziergang


Dann wollten wir eigentlich wieder zum Auto zurück, aber Frauchen bemerkte etwas. Sie hatte ihr Handy verloren. Oh Schreck, jetzt hieß es, eine große Suchaktion zu starten. Und in diesem Moment wünschte Frauchen sich nichts sehnlicher, als dass sie mich als Suchhund ausgebildet hätte.


Frauchen, müssen wir jetzt echt den ganzen Weg nochmal laufen? Das ist laaangweilig!


Wir liefen also die gesamte Strecke noch mal ab, an einem Punkt trennten sich Dustys und meine Wege und wir verstanden die Welt nicht mehr. Keiner wollte weiterlaufen, als wir unterschiedliche Wege entlang gezogen wurden. Wer als Rudel los geht, sollte schließlich auch zusammen bleiben. Nachdem wir dann noch einmal alles abgelaufen waren, hatten wir es auf stolze zwölf Kilometer und drei Stunden Laufen gebracht. Die Suche blieb leider erfolglos, bis, ja bis wir ans Auto kamen. Das Frauchen hat das Handy nämlich im Auto verloren, wo es unter den Sitz gerutscht ist. Tja, da hätte sie auch gleich mal suchen können, aber so hatten wir wenigstens etwas mehr vom Ausflug.

Wuff-Wuff euer Chris

Fotos: © B. Lutz

Kommentare:

  1. Juhu Chris,
    diese Geschichte hätte mein Frauchen genauso erzählen können, gerne mit dem Handy, aber auch mit Schlüsseln, die verliert sie ständig und findet sie dann - nach Auswechseln des Schlosses wieder-.
    Aber ich hab nix gesagt

    Wuff und Wau Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Socke,

      ehrlich? Dein Frauchen ist auch so ein Schussel? Na, die Schlüssel versteckt sie gleich im Auto, das ist ihr zu gefährlich. Aber so ein Telefon bringt ja nix, wenn man es nicht dabei hat. Dabei könnte ICH getrost auch drauf verzichten, dass sie erreichbar ist, zumal es im Wald sowieso oft keinen Empfang gibt...

      Hihi, die Story von deinem Frauchen finde ich aber auch lustig. Nach so einem teuren Spaß die Schlüssel wieder finden. Ohje, das ist ärgerlich.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
    2. Jaaaa, Chris und das wird bestimmt mir vom Futter abgezogen....Schnief, ich seh doch auch sooo schlecht aus....

      Wuff und Wau Socke

      Löschen
    3. Also das geht ja gar nicht Socke. Wenn Frauchen die Schlüssel verliert und das Geld ausgibt, muss auch Frauchens Futter gekürzt werden, nicht deines!

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  2. Na gut, dass das Handy doch noch aufgetaucht ist. Das ist ja immer ein Schock, den braucht niemand, sagt das Frauchen. Ich muss immer mal wieder auf dem Spaziergang etwas von Frauchens Sachen suchen, für den Ernstfall, sagt sie. Und sie sagt auch, dass ich das inzwischen schon sehr sehr gut mache. Das wäre sehr beruhigend.

    Na klar mach ich das gut, ich bin ja nicht blöd!

    LG Deine Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre eine Maßnahme, nur traut mir Frauchen da nicht so recht über den Weg. Mehr als ein paar Bällchen, die ohne weiteres zu ersetzen sind, würde sie wohl nicht verstecken...

      Aber toll, dass du das so gut kannst, liebe Linda. Das nächste Mal sag ich Frauchen einfach, sie soll dich fragen, ob du ihr beim Suchen hilfst. Ich tobe derweil weiter rum, ok?

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  3. Na wenn das Handy unter dem Autositz liegt, nützt der beste Spürhund im Wald nix! Zwölf Kilometer laufen ist ja ganz schön, aber so ganz ohne Erfolgserlebnis am Ende? Welch ein Tag!
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, WIR hatten unser Erfolgserlebnis, der Spaziergang hat länger gedauert, als geplant ;) Und Frauchen hatte ihres ja zum Schluss auch noch. So waren dann alle glücklich...

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  4. Hallo Chris,

    sei mal ehrlich, Du hast Deinem Frauchen doch bestimmt das Handy aus der Tasche gezogen, damit Euer Spaziergang etwas länger dauert ;-)

    Ein freundliches Wuff
    Clooney

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Clooney,

      ich bin empört! Was denkst du denn bitte von mir??? Denk doch mal dran, dass Frauchen hier auch mitlesen kann. Da kann ich jetzt nix zu sagen. Du weißt doch, alles, was ich sage kann und wird vor dem Leckerchengericht gegen mich verwendet... Ein Gentleman genießt also und schweigt ;)

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  5. Da war Frauchen bestimmt riesen froh...ihr Handy unter dem Sitz zu entdecken...
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kannst du aber laut sagen! Und ich war riesenfroh, dass der Spaziergang länger gedauert hat!

      Wuff-Wuff Dein Chris

      Löschen
  6. Hallo Chris,

    vielen Dank für die Ausflugs-Empfehlung :) Vielleicht schaffen wir es ja mal, gemeinsam eine kleine Runde dort zu drehen – es sieht wirklich schön aus.

    Die Art und Weise wie Du zu einem so langen Spaziergang gekommen bist ist ja wirklich aufregend :) Ein verlorenes Handy kann Frauchen schon stressen, dass wäre bei uns auch so. Zum Glück ist ja alles gut gegangen. Ich hoffe, Du kommst jetzt aber nicht auf die merkwürdige Idee, das Handy regelmäßig mal zu verstecken, nur damit Du weitere Runden laufen kannst ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika (die betonen möchte, dass sie nicht lauf faul ist – sie ist nur zu sehr mit beobachten beschäftigt und kann daher keine langen Strecken hinter sich bringen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      ja, das könnten wir machen. Am besten kommt ihr dann dazu, wenn wir schon etwas ausgepowert sind *gg*

      ICH? Als ob ICH so etwas jemals tun würde. Was denkt ihr denn nur alle von mir? *empörtguck*

      Ach Laika, das ist aber eine schöne Ausrede, um nicht weit laufen zu müssen. Je weiter du läufst, desto mehr kannst du aber beobachten...

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  7. Hallo lieber Chris,
    was für ein Glück, dass das Handy versteckt war und dass Euer Spaziergang dadurch länger wurde! Und welch eine Freude, das Gerät im Auto zu entdecken! Meine Mamma ohne Handy fühlt sich schon halb amputiert, das ist schrecklich! Immer hat sie das Ding parat! Es sei nur um mich zu fotografieren!
    Aber Ende gut, alles gut, lieber Freund!
    Schöne Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Arno,

      ja, Frauchen fand das auch nicht so toll, ich umso schöner. Aber irgendwie scheinen sich unsere Menschen da schon sehr ähnlich zu sein. Na, Hauptsache am Ende waren alle glücklich, nicht wahr?

      Wuff-Wuff Dein Chris

      Löschen
  8. Huhu Chris,
    immer diese Schusseligkeit der Zweibeiner :-( Heidi ruft immer sofort ihr Handy mit Herrchens an, wenn es weg ist, meist klingelt es in der Nähe :-)
    Aber für dich war es ja gut, dass ihr den schönen Spazi noch einmal gemacht habt :-)
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Isi,

      das hat Frauchen auch gemacht. Aber wir konnten ja nix hören, wenn das Ding im Auto liegt *gg* Aber schön, dass nicht nur mein Frauchen so schusselig ist.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  9. ... unter dem Sitz - nun ja - besser als wech..........:-)

    Liebe Grüße ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das könnt ihr aber laut sagen.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen