Samstag, 9. November 2013

Praktischer Küchenhelfer gesucht?

Ihr denkt bestimmt alle, wir haben gar keine Küche, nur weil ich nie aus der Küche plaudere. Fakt ist aber, dass Frauchen sich nur selten dorthin verirrt, wenn sie nicht gerade ihr komisches braunes Gebräu abholt. Wenn sie es dann aber doch mal schafft, dann bin ich natürlich nicht weit. Schließlich nehme ich meine Pflichten als Hausmann sehr ernst und dementsprechend helfe ich im Haushalt gaaanz viel.

In der Küche ist es meine Hauptaufgabe den Boden sauber zu halten. Außerdem sind wir ganz ordentlich, was die Mülltrennung angeht. Damit auch ja nur die leere und saubere Verpackung in den Müll wandert, habe ich mich freundlicherweise dazu bereit erklärt, den Vorspüler zu machen. Wie das aussieht, könnt ihr euch selbst anschauen.

Nur saubere Verpackungen gehören in den Müll - ich sorge schon dafür

Jetzt also die Preisfrage: Wer von euch Zweibeinern braucht noch einen praktischen Küchenhelfer? Ich stelle mich gerne zur Verfügung.

Und wie sieht es bei euch Vierbeinern aus? Was sind eure Pflichten im Haushalt, speziell in der Küche?

Wuff-Wuff euer Chris, der jetzt schöööön satt ist

 Foto: © B. Lutz


Kommentare:

  1. Wau wau Chris, selbstverständlich helfe ich auch in der Küche. Ist doch Ehrensache, man kann das Frauchen schließlich nicht alles alleine machen lassen. So spüle ich vor und nach und helfe ebenfalls bei der Mülltrennung. Wichtig ist es natürlich auch, den Vorkoster zu mimen. Schließlich verträgt unser Magen in der Regel mehr wie der vom Frauchen. Neulich ist das in die Hose gegangen, weil Frauchen wieder nicht lange genug warten konnte, sonst hätte sie an meinem Erbrechen sehen können, dass das italienische Fastfood ungenießbar ist. Kann man nix machen, dann war ihr halt ebenfalls schlecht...

    Nasenstups
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Linda,

      ich sehe, du bist eine sehr gute Hausfrau. Das mit dem Vorkosten würde ich zu gerne machen, aber ich darf ja nicht mal die fertigen Endprodukte kosten, wenn sie nicht eigens für mich zubereitet wurden. Beim Hundekekse backen besitzt Frauchen sogar umgekehrt die Frechheit, von MEINEN Keksen zu naschen. Aber nach deiner Story könnte ich vielleicht doch noch mal einen Antrag auf den Vorkoster-Job stellen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Lieber Chris,

    Du bist ja ein perfekter Mülltrennungsvorbereiter. Ein optimaler gelber Punkt irgendwie. Wir trennen auch, aber der Hunger lässt uns in der Regel die Verpackungen so leeren, dass sie in den gelben Sack können. Aber vielen Dank für Dein Angebot. Bist Du denn auch alleine aus der Verpackung gekommen? Sieht schon sehr eng aus.....

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr zwei,

      ja, ne, ich kann das richtig gut! Naja, eigentlich wollte ich Frauchen fragen, ob sie mir hilft. Aber dann fiel mir ein, dass ich ja den Trick schäm dich kann und damit wird man die Verpackungen auch prima wieder los.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  3. Lieber Chris,
    wir sind auch zwei fleißige Haushunde. Wir schlecken gerne die Telles ab wenn Frauchen die Spülmaschine einräumt. Das mag Frauchen zwar nicht, aber wir schaffens immer wieder. Emma wollte Frauchen sogar schon einmal beim Wäsche trocknen helfen und ist mit dem frisch gewaschenen Teil durch den Garten gerast. Na was denkste wie schnell Frauchen da hinterher war. Also so richtig will die sich nicht helfen lassen.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu ihr zwei,

      ich sollte es ja nicht verraten, aber die Spülmaschine finde ich auch zum Fressen gut. Nur leider macht mir da Frauchen zu gerne die Tür vor der Nase zu, sonst würde ich da auch den Vorspüler machen. Wie? Beim Wäsche waschen? Nö, das ist "Frauenarbeit", da helfe ich nicht. Außerdem haben wir keinen Garten, da macht das gar keinen richtigen Spaß die frisch gewaschenen Sachen durch die Bude zu schleppen. Tja, so sind sie die Zweibeiner, einerseits sollen wir helfen und dann finden sie es wieder doof. Hauptsache WIR wissen, dass wir alles richtig machen.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  4. Wenn die Spülmaschine offen steht, reinigen wor sehr gern das Geschirr vor. Wird aber nicht so gern gesehen. Ansonsten bleiben wir der Küche fern, das ist Frauchens Revier und die wirtschaftet da am liebsten allein. Wäre auch ein bisschen eng dort für uns alle zusammen.
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, das ist total toll, das Vorreinigen, aber das soll ich nicht machen, insbesondere, wenn Messer drin sind. Verstehe gar nicht wieso. Och, Platz ist in der kleinsten Hütte, sag ich gerne. Auf dem Bild erkennt ihr vielleicht, dass unsere Küche auch sehr winzig ist. Die eine Seite seht ihr gut und im Hintergrund steht der Geschirrspüler offen, da ist die andere Seite. Also Platz haben wir auch nicht, aber ich lasse es mir nicht nehmen, trotzdem mit rein zu schlendern.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  5. Hallo Chris

    Da hast du aber Glück. Bei uns herrscht für euch Vierbeiner Küchenverbot. Aber ab und an darf auch mal ein Joghurt-Becher ausgeschleckt werden. :-)

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ramona,

      wie jetzt? Küchenverbot? Dabei ist das doch der schönste Raum der ganzen Wohnung, wenn es da duftet und was herunter fällt. Na, wenigstens gebt ihr eure Joghurt-Becher her. Das ist ja auch das Mindeste ;)

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  6. Huhu
    auch ich helfe natürlich in der Küche! Joghurtbecher auslecken, Löffel abschlabbern, den Boden sauber halten,.... ja zum Glück hat V mich! Wir Wauzels sind schon eine sehr große Hilfe!
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bonjo,

      ohja, unsere Zweibeiner können echt von Glück reden, dass sie uns haben. Aber ich sehe, unsere Aufgaben ähneln sich sehr stark.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  7. Lieber Chris,

    Deine Bewerbung als Küchenhelfer habe ich mir mal abgespeichert. Ich habe hier zwar auch zwei Freiwillige - allerdings machen die nicht jede Arbeit und sind mir mittlerweile zu wählerisch bei den Dingen, die sie reinigen sollen. Nicht jeder Joghurt-Becher wird wirklich sauber gemacht und auf dem Küchenboden bleibt auch schon mal etwas liegen – nur weil es kein Fleisch oder keine Wurst ist!
    Ich werde die Sache mal im Auge behalten und komme ev. noch mal auf Dich zu :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      oh, du bist die erste, die mich engagieren würde, eventuell. Ich helfe dir sehr gerne. Du musst allerdings etwas Geduld mit mir haben. Gestern fiel ein kleines Stückchen Pflaume herunter, ich bin ja zuständig dafür, den Boden sauber zu halten. Allerdings habe ich das Pflaumenstückchen erst zwei Mal ausgespuckt, bis Frauchen es mir aus der Hand gab. Dann habe ich es verputzt. Bei Sachen, die ich noch nicht so gut kenne, musst du mir etwas Zeit zum Einarbeiten geben, ist das okay? Aber grundsätzlich esse ich auch die Sachen, die nicht nach Wurst und Fleisch schmecken...

      Auf ein positives Einstellungsgespräch freue ich mich bereits jetzt. Als Gehaltsvorstellung habe ich mir zum Ziel gesetzt, dass ich täglich etwas vom Boden auflesen darf und drei Mal täglich einen Spaziergang bekomme. Ist das ok?

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    2. Lieber Chris,

      Deine Gehaltsvorstellungen sind im Rahmen meiner Möglichkeiten und auch zum Einarbeiten wirst Du genug Zeit haben. Allerdings möchte ich den zurzeit hier angestellten Küchenhilfen nach einem ausführlichen Gespräch noch eine Frist einräumen, in der sie ihre Arbeitsleistungen verbessern können.
      Sollte das nicht der Fall sein, dann werde ich mich gerne wieder bei Dir melden.

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
    3. Liebe Isabella,

      supi, dann ist der Punkt schon mal geklärt. Ich kann natürlich verstehen, dass du den bisherigen Küchenhilfen noch eine Chance geben willst und ich will ja auch keinem fähigen Mitarbeiter den Job streitig machen. Daher warte ich einfach auf deine Rückmeldung, sollte die Betriebsversammlung nun doch nichts gebracht haben.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  8. Huhu Chris,
    ich beneide dich SEHR! Ich darf nur gaaanz selten in die Küche :-(
    Ich muss zwar nicht helfen, würde aber auch gern "VORSPÜLEN" !
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Isi,

      ehrlich, du darfst da nicht rein? Das ist ja echt gemein, ICH würde mir das nie nehmen lassen, jeder Raum der Wohnung muss doch von mir begutachtet und bewacht werden. Dass du gerne vorspülen würdest, glaube ich dir. Vielleicht lässt sich ja Frauchen mal erweichen, ein paar dreckige Teller oder Verpackungen zu euch zu schicken, damit du auch mal in diesen Genuss kommst.

      Wuff-Wuff Dein Chris

      Löschen
  9. Huhu Chris,
    mir ist noch eingefallen, dass mein Freund Joschi auch ein guter Küchenhelfer ist:
    http://abload.de/img/emmamojo5vheml.jpg
    Vielleicht kannst du bei ihm noch ETWAS lernen?
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Isi,

      *lach* das mit der Geschirrspülmaschine kann ich auch wunderbar. Aber das hatte Tibi ja schon mal gezeigt und deshalb dachte ich, jeder Hund kann das. Das muss ich nicht extra erwähnen.

      Wuff-Wuff Dein Chris

      Löschen
  10. Hallo Chris,

    Du bist echt zu beneiden. Ich würde mich ja in der Küche auch nützlich machen beim Geschirr spülen (sauber lecken) oder Verpackungen für das duale System vorbereiten (sollen ja auch gereinigt sein), aber das darf ich nicht.
    Das einizge, was ich machen darf, sind heruntergefallene Sachen auffressen. Und selbst das erst nach Aufforderung :-(

    Ein freundliches Wuff
    Clooney

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Clooney,

      das sagst du so in deinem jugendlichen Leichtsinn. Frauchen kocht und bäckt aber vieeeel zu selten, da darf ich auch nur gaaanz selten mal helfen. Aber das lasse ich mir dann auch nicht nehmen.

      Warum du das nicht darfst, verstehe ich aber absolut nicht. Nicht einmal das, was runter fällt ohne Aufforderung? Mann, du hast es echt schwer, mein armer Kumpel. Aber ich hab eine Idee - vielleicht liegt es am Alter. So einen Zweibeiner zu erziehen, dauert ja schon eine Weile. Und du hast gleich zwei davon. Vielleicht wird es ja noch, wenn du dich ordentlich anstrengst und denen klare Ansagen machst?

      Ich drücke dir auf jeden Fall die Pfoten, dass es klappt!

      Wuff-Wuff Dein Chris

      Löschen