Mittwoch, 26. Februar 2014

Autsch!

Kennt ihr das Problem? Auf den Straßen und Wegen liegt überall Müll rum. Vor allem die zersplitterten Glasflaschen nerven uns mächtig gewaltig, wie oft bin ich da schon aus Versehen rein getreten. Zum Glück hab ich mich bisher nicht ernsthaft verletzt und meistens hat es auch nicht geblutet. Lediglich so eine doofe Ameise hat mich mal angepieselt und das hat soooo dolle gejuckt, dass ich humpeln musste und Frauchen mich zum blöden Onkel Doc geschleift hat.

Für solche und andere Notfälle wollte sie mal einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen. Immer gleich zum Doc rennen, macht ja keinen Spaß, zumal ich solche Verletzungen immer am Wochenende habe. Aber das ist jetzt auch schon wieder viele Jahre her, da war noch nicht mal an meine Mama und meinen Papa zu denken. Damals wurde so ein Kurs nämlich extra für Hunde angeboten. Und wisst ihr, was passiert ist? Zwei Tage vor dem Termin kam der Anruf, der Kurs findet nicht statt, weil nicht genügend Teilnehmer da sind. Seither haben wir so etwas nie wieder hier in der Nähe entdeckt. Da waren wir ganz froh, dass wir zumindest virtuell eine kleine Weiterbildung für die erste Hilfe beim Hund gefunden haben. Eine schöne Grafik, die die wichtigsten Schritte aufzeigt und ausführliche Erläuterungen gibt es auch noch. Wir fanden das ganz interessant und vielleicht mögt ihr ja auch mal schauen:

Quelle: https://www.petobel.de/info/erste-hilfe-hunde
Wuff-Wuff euer Chris

Kommentare:

  1. Hallo Chris,
    ich bin der Angus und möchte gerne in deinem Blog schnüffeln :-)))))

    Das mit dem Wochenende kennen wir auch. DARIN ist mein Frauchen ganz groß. Wenn was passiert, nur an diesen beiden Tagen *kopfschüttel*. Da hat sie die Schusseligkeit regelrecht gepachtet.

    Aber so einen Erste-Hilfe-Kurs für Hunde finde ich erstklassig .Das sollte jeder Zweibeiner absolvieren.

    Liebe Grüße
    Angus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angus,

      willkommen im Blog! :-)

      Ja, wir setzen dem aber noch die Krone auf. Mittwochs steht immer in der Zeitung, wer am Wochenende von den Docs Bereitschaft hat. Und ich ziehe mir die Blessuren immer genau dann zu, wenn MEIN Doc Bereitschaft hat. Der hat schon ein paar Mal geflucht, wenn wir ihn Samstag Abend in die Praxis bestellt haben ;-)

      Ohja, so etwas müsste echt öfter angeboten werden, wird es aber leider nicht. Frauchen meint, den müsste jeder Hundehalter vor Anschaffung absolvieren, ähnlich wie beim Führerschein. Aber dafür ist das Angebot wohl doch zu gering.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Hey Chris,
    so einen Erste-Hilfe-Kurs findet Frauchen auch total wichtig und interessant.
    Leider wird bei uns der nächste Erste Hilfe am Hund - Kurs erst Ende diesen Jahres angeboten.

    Wuffige Grüße, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, wichtig wäre das allemal. Aber wie gesagt, es gibt zu wenige solcher Kurse. Ihr habt ja wenigstens mal einen, auch wenn der noch weit weg ist.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  3. Danke für das Plakat. Habe ich mir natürlich sofort ausgedruckt...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne doch. Die Linda wird doch aber nicht etwa auch so ein Schussel sein???

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  4. Huhu Chris,
    suuuuper, dass du das hier zeigst. Aber da Heidi ja so eine komische Genehmigung "Zurschaustellen von Hunden" hat, da musste sie auch solch Kursus machen :-)
    Aber wer SOWAS nicht absolviert hat, der sollte ALLES lesen!!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Isi,

      Frauchen fand das auch ganz praktisch, eben weil sie noch nie bei so was mitmachen konnte. Was hat es denn mit dem "Zurschaustellen von Hunden" auf sich? Wofür braucht Heidi die denn? Sorry für meine dumme Frage, aber davon hab ich noch nie etwas gehört...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  5. Bei uns gibt es regelmäßig erste Hilfe Kurse, die das Tierheim veranstaltet. Wegen Sockes Erkrankung hat man uns aber nicht zugelassen. Man hat uns geraten eine spezielle Unterweisung bei dem Tierarzt zu machen.
    Das haben wir noch nicht getan, was eigentlich unverantworlich ist. Doch Socke muss sooft zum Tierarzt, dass wir uns scheuen, noch extra Termine zu machen...
    Schade, dass der Kurs ausfiel. Eigentlich nicht nachvollziehbar.
    Der Flyer ist ja prima. Danke schön. Ich werde ihn mir mal ausdrucken...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      das finde ich ganz prima, dass euer Tierheim so etwas anbietet. Der Anbieter, der das damals hier machen wollte, kam irgendwie von weiter weg, wahrscheinlich hat er das Ganze dann auch nicht noch mal bei uns versucht. Hm, also zum Onkel Doc gehen? Höchstens, wenn der die Unterweisung auf neutralem Boden macht, in der Praxis aber niemals.Da kann ich euch verstehen.

      Aber gerne doch.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  6. Hallo Chris,
    solche Kurse finden bei uns auch nicht statt. Dabei wären sie doch so wichtig. Vielen Dank für die Grafik. Frauchen hat sie gleich ausgedruckt.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma und Lotte,

      das ist voll gemein und tatsächlich wären sie schlimm wichtig.Ich glaube, wir haben hier eine echte Marktlücke entdeckt und könnten das schon als Geschäftsidee nutzen, ihr zwei wärt ja die perfekten Krankenschwestern mit viel Charme ;-) Ja, wir haben sie auch angeschaut und fanden, dass da einiges weiter helfen kann.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  7. Gut gemacht dieses Plakat, eigentlich ganz logisch, fast wie bei den Menschen.
    Hoffen wir, dass unsere Menschen das möglichst nicht anwenden müssen.
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ayka,

      frag mal deine Zweibeiner: Die haben bestimmt irgendwann mal den Erste-Hilfe-Kurs für Menschen gemacht, ob sie sich daran noch so richtig erinnern können. Hier ist der Menschenkurs ja Pflicht, bevor man den Führerschein macht. Man muss ihn aber nie wiederholen und als Frauchen den damals gemacht hat, haben sie ihr schon gesagt, zuerst sah die stabile Seitenlage so aus, dann so und jetzt gilt sie so. Deshalb weiß sie bis heute nicht, welche richtig ist. Den Kurs für mich würde sie aber trotzdem gern machen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  8. Hallo Chris,

    bei uns gibt es 2 - 3 Mal im Jahr solche Kurse. Vielleicht sollten wir euch bei den nächsten Terminen mal informieren ... da könnten Frauchen und Du doch das Angenehme mit dem Nützlichen "verbinden" (im wahrsten Sinne des Wortes)!
    Ich habe mir mal einiges dazu von unserem Tierarzt erklären lassen - daher fühle ich mich eigentlich gut gerüstet. Außerdem hatte ich leider schon einige Fälle von Notversorgung zu leisten: Schnitte im Ballen, Bisswunden, Hitzekollaps, Verstauchungen, abgerissene Krallen und einmal sogar Dingo von einem Auto angefahren. Aber es kann wirklich nicht schaden, an so einem Kurs mal teilzunehmen - und zu hoffen, dass man es nie wirklich braucht!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      ihr habt es echt gut. Ja, das wäre super, Frauchen würde ja sooooo gerne mal so etwas machen. Na, Frauchen hat sich so einiges auch mehr oder minder selbst angeeignet, auch wenn es bei ihr nur 17 Jahre Hundeerfahrung sind, so mussten wir doch schon so manches Zipperlein behandeln. Aber oft müssen wir eben trotzdem noch zum Doc und Frauchen weiß gar nicht, was sie machen soll, wie bei der Ameise, wo sie verzweifelt nach eingetretenen Gegenständen gesucht hat. Und bei Bisswunden hat sie mich an der Anmeldung beim Doc nur hochgehalten, da wussten sie schon Bescheid. Ich hatte aber Glück, da ich wegen einem Zeckenbiss grad Antibiotika genommen habe, hat sich da nix entzündet.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen