Donnerstag, 13. Februar 2014

Eine echte Männerfreundschaft

Juhu, es ist wieder soweit. Ein neuer Beitrag für die Wahl des Super-Geburtstags-Hundes 2014 geht online. Die liebe Sali und Chiru haben uns einen sehr schönen Beitrag geschickt, der von echter Männerfreundschaft zeugt. Ein wenig erkenne ich mich darin wieder, zumindest habe ich dem Dusty als kleinem Winzling auch sehr viel durchgehen lassen und mich liebevoll um ihn gekümmert. Aber ich will nicht zu viel verraten und übergebe das Wort nun an  Chiru:


Liebe Blogleser,

mein schönstes Geburtstagserlebnis? Da muss ich nicht lange überlegen – das war mein 2. Geburtstag. Warum? Weil ich diesen Tag mit meinem Freund Ferdek verbringen konnte!

Jetzt werdet ihr euch bestimmt fragen, was daran so Besonderes ist. Geburtstage feiert man ja oft mit Freunden - daran ist nichts Außergewöhnliches. Um euch das zu erklären, muss ich ein wenig ausholen. Ich weiß nicht wie das bei euch 2-Beinern ist, aber für einen kleinen Hundewelpen ist es toll, einen älteren Hund zur Seite zu haben, der einem die Welt der 2-Beiner zeigt und beim erwachsen werden begleitet. So ein Freund war Ferdek für mich:

Nach meinem Einzug in mein neues Zuhause fehlten mir meine Geschwister und meine Mama in den ersten Tagen sehr. Ich kannte es überhaupt nicht, alleine in einem Körbchen zu schlafen und alles war so neu und fremd für mich. Daher freute ich mich riesig, als wenige Tage nach meinem Einzug, Sali´s Lieblingsfreundin Hilde zu Besuch kam. Sie wurde von einem Vierbeiner, ihrem Hund Ferdek, begleitet. Ferdek ist ein Tierheimhund mit unbekannter Vergangenheit. Sali hatte zuerst Bedenken, ob es mit uns klappen würde. Sicherheitshalber wurde das gesamte Spielzeug weggeräumt und Hilde und Sali beobachteten unsere ersten Kontakte aufmerksam. Aber alle Bedenken waren vollkommen unbegründet – Ferdek und ich mochten uns sofort und wir wurden dicke Freunde.

Jungspund Chiru
Unsere 1. Begegnung

Normalerweise war Ferdek im Umgang mit anderen Hunden sehr dominant und mochte sich nichts vorschreiben lassen. Mir gegenüber hatte er immer einen sehr langen Geduldsfaden. Ich durfte an seinem Ohr ziehen, um meinen Willen durchzusetzen und oft rannte er nur mir zuliebe mit über die Felder, obwohl er doch viel lieber einfach nur am Weg geschnüffelt hätte. Es war eine wunderschöne Zeit – ich wuchs zu einem jungen Rüden heran und verbrachte viel Zeit mit Ferdek. Dann kam der Tag, an dem er mit seinem Frauchen Hilde ins Ausland auswanderte und wir uns von ihnen verabschieden mussten. Sali und ich waren noch lange sehr traurig und vermissten unsere Freunde sehr.
Abschied von Ferdek

Ein letztes Foto zu zweit

An meinem zweiten Geburtstag ging ich morgens wie gewohnt mit Sali zum Brötchen holen. Kurz vor unserem Wohnviertel fuhr auf einmal ein fremder Wagen langsam an uns vorbei. Ich wurde ganz aufgeregt und hektisch und Sali verstand überhaupt nicht, was auf einmal mit mir los war. Ganz einfach – ich hatte mein Freund Ferdek gewittert – aber konnte das sein?! Ja es war Ferdek mit seinem Frauchen – die uns überraschen wollten und gerade angekommen waren. Mein Herz machte vor Freude einen riesigen Sprung, aber mir wurde auch ein wenig bange. Ich bekam Angst, dass Ferdek mich nach der langen Trennung nicht mehr mochte! Was, wenn wir uns aufgrund der Entfernung fremd geworden wären?


Aber alle meine Sorgen waren unbegründet – es war so als ob es die Trennung nie gegeben hätte und wir waren sofort wieder die dicksten Freunde. Nachmittags waren wir gemeinsam mit meiner Freundin Gioia im Wald unterwegs. Es hatte am Vortag stark geregnet und die Wege waren noch sehr matschig und die Pfützen waren schon fast richtige Seen. Ein riesiger Spaß wie ihr auf dem kurzen Video sehen könnt! Sali zuckt noch heute beim Anblick dieser Bilder zusammen – aber wir Vierbeiner fanden es einfach nur herrlich. Ich war an diesem Tag, meinem zweiten Geburtstag, der glücklichste Hund der Welt! Ich hatte die Gewissheit, dass auch eine lange Trennung und viele Kilometer unserer Freundschaft nichts anhaben konnten und dann noch dazu so ein herrliches Schlammbad!


Mein Wunsch für meinen Geburtstag 2014 – das ich Ferdek wiedersehe und wir diesen Tag wieder gemeinsam verbringen können!

Anmerkung Sali:


Liebe Blogleser, bis heute ist die Freundschaft von Ferdek und Chiru für mich etwas ganz Besonderes. Ferdek war anfangs ein sehr schwieriger Hund und nur die Geduld und Liebe meiner Freundin Hilde hat aus ihm diesen tollen Hund gemacht. Anfangs hatte ich große Bedenken, als Hilde mich fragte, ob sie gemeinsam mit Ferdek Chiru kennenlernen dürfte. Aber wie sich schnell zeigte waren meine Ängste unbegründet. Ich habe nie wieder einen erwachsenen Rüden gesehen, der so liebevoll und gutmütig mit einem jungen Hund umgeht. Chiru hat es oft wild getrieben, wollte seinen Willen unbedingt durchzusetzen und hat dafür auch oft Ferdek ins Ohr gezwickt. Ferdek blieb immer souverän und zeigte ihm sehr liebevoll und sanft seine Grenzen.

Das Rüden sich ihr ganzes Leben verstehen, wenn sie zusammen groß werden, trifft bei Chiru nicht zu. Nur bei Ferdek war das anders und er freut sich wahnsinnig, wenn er ihn wiedersieht. Bei ihm kommt sein „wahres“ Wesen sofort zum Vorschein - ein leicht unsicherer Hund, der gerne gefallen möchte. Bei anderen Rüden versteckt er dies immer gekonnt mit seinem „Pöbelverhalten“.
Aber auch Ferdek verhält sich ihm gegenüber anders als bei anderen Rüden. Chiru hat bis heute „Narrenfreiheit“ und darf sich Dinge herausnehmen, die Ferdek normalerweise nie dulden würde.

An den Überraschungsbesuch denke ich noch heute sehr gerne zurück. Obwohl Hilde mit Ferdek in einem für uns fremden Auto an uns vorbeifuhr, reagierte Chiru sofort. Ich war total verdutzt, als er an der Leine zu ziehen begann und unbedingt zu dem Auto rennen wollte. Auch meine Freundin Hilde staunte nicht schlecht, als ihr direkt beim Aussteigen ein kleiner Flokati am liebsten sofort in den Arm gesprungen wäre. Ansonsten übt sich Chiru ja immer bei 2-Beinern in tibetischer Zurückhaltung, aber auch Hilde liebt er heiß und innig.

Ich drücke Chiru – und auch mir fest die Daumen, dass wir Ferdek und Hilde bald wiedersehen!

An dich, liebe Britta, ein dickes Dankeschön für die tolle Idee! Wir freuen uns riesig bei euch auf dem Blogg und bei der Aktion mit dabei zu sein.


Liebe Grüße
Sali mit Chiru

Fotos / Video: © Sali

Kommentare:

  1. Das ist eine sehr schöne Geschichte - über Männerfreundschaften und Überraschungen zum Geburtstag.
    Bis jetzt fand ich jeden Geburtstagshund-Beitrag sehr schön und vor allem so schön unterschiedlich :)

    Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht!
    Sali und Chiru wünsche ich bald wieder einen so tollen Überraschungsbesuch.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      ihr habt mich auch alle echt beeindruckt. Jeder hat eine ganz persönliche Geschichte daraus gemacht und ich finde es total spannend, sie alle lesen und veröffentlichen zu dürfen.

      Stimmt, das würde ich den zweien auch wünschen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. So ein toller, wunderschöner Geburtstagsüberraschungsbesuch, DAS hat mir sehr gefallen!!
    Ich drücke die Tatzen auch für diesen Beitrag.
    Ich bin auch so ein "Babysitter", wie Ferdek.
    Schaut mal hier:
    http://schlappohren.over-blog.de/article-babysitter-diplom-103662447.html
    Aber am Besten gefällt mir das "Dreckvideo" Klasse!!!!
    Liebes Wuffi Isi,
    die gern dabei gewesen wäre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isi,

      ich habe grad deinen Babysitter-Beitrag gesehen. Toll machst du das mit den Kleinen, aber denen kann man ja auch nicht wirklich böse sein.

      Das Dreckvideo fand ich auch toll, da hätten wir bestimmt super mit rein gepasst.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    2. Lieber Chris,
      ich stelle mir vor, wir hätten bei dem "Dreck Video" migewirkt :-)
      Liebes Wuffi deine Isi

      Löschen
    3. Auch eine Variante, liebe Isi.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  3. Lieber Chris,
    ich finde das ist eine total tolle Aktion und wir freuen uns riesig dabei zu sein! Hoffentlich kommen noch viele Bewerbungen!

    Liebe Grüße
    Sali mit Chiru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sali,

      es war toll, euch dabei zu haben. Aber allzu viele Teilnehmer sind es dieses Mal leider nicht geworden.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    2. Eine schöne Geschichte. Hier haben Toni und Puck auch eine wahre Männerfreundchaft geschlossen.

      Löschen