Montag, 14. April 2014

Heute wird’s CHRIStlich!

Nein, keine Sorge, ich will euch nicht zum Christentum bekehren, aber ich möchte euch heute gerne den Benediktinerpfad zeigen. Da ging es nämlich gestern hin und ich, ich durfte wieder auslosen und habe mich für diesen Pfad bei Friedrichroda entschieden. Hier nun aber erst mal der Kurzüberblick für alle Ungeduldigen:

Huch, was war denn da?

Start laut Angabe/tatsächlich
Großer Wandertreff am Kurpark Friedrichroda / Parkplatz Schwimmbad
Weg
Benediktinerpfad
Parallel verlaufende und mitgenutzte Wege
Lutherweg
Zöglingsweg
Struwwelpeterweg
Voersterpromenade
Strecke prognostiziert/laut Frauchens Schrittzähler
15 km / ca. 20 km
Dauer tatsächlich
ca. 6 Stunden
Was gibt’s zu sehen?
Schloss und Kloster Reinhardsbrunn
Liebesbaum
Komstkochteich
Schloss Tenneberg
Unkenteich
Waldaltar
Kuhplatz/Stammtisch
Deysingslust
Tabarzer Kurpark
Marienglashöhle



Ein schwieriger Start


Wie ihr euch ja sicher denken könnt, ist der Startort schwierig zu finden, wenn Hund MEIN Frauchen hat. Das ist nämlich keine Straße, die man ins Navi eingeben kann. Falls ihr also auch hier langlaufen wollt, gebt bitte als Ziel das Schwimmbad Friedrichroda ein und lasst euch nicht von der Kurhausstraße veräppeln, die es vorschlägt. Und dann gebt nicht gleich auf und nutzt die ersten Wegweiser, sondern lauft ein Stück den Kurpark hoch, wo ihr dann tatsächlich die richtigen Schilder findet, wie wir zum Abschluss des Rundwegs gelernt haben.

Frauchen war aber wenigstens so clever, dass sie sich einige der Einzelziele rausgeschrieben hat und so haben wir uns an diesen entlang gehangelt, auch wenn wir dabei sicher mehrmals völlig falsch gelaufen sind, aber so kennen wir das ja.

Schloss und Kloster Reinhardsbrunn


Irgendwie kamen wir dann zum Schloss und Klosterpark Reinhardsbrunn. Leider war der Weg hier noch sehr stark überlaufen, wir waren mitten im Ort und die Straßen nicht weit, so dass online laufen angesagt war. Aber ich habe wieder einen tollen Baum für euch entdeckt. Nachdem letzte Woche der Markenbaum dran war, haben wir diese Woche den Liebesbaum gefunden. Wenn ihr also noch nach der großen Liebe sucht, kommt doch zur Erntezeit hierher.


Ich setze mich mal unter den Liebesbaum, vielleicht darf ich dann endlich mal?

Wir hielten uns nun erst mal eine Weile an den Lutherweg und kamen am Reinhardsbrunnen vorbei und einem weiteren, bisher unbekannten Teich. Dort fanden wir endlich unsere Wegemarkierung und konnten zum Komstkochteich finden. Extra für Isis Heidi gibt’s hier natürlich wieder eine Erläuterung.

Der Komstkochteich

Und Heidis Erklärung

Schloss Tenneberg


Weiter ging es zum Schloss Tenneberg, das schon zu Waltershausen gehört. Ihr kommt also an drei Orten vorbei, wenn ihr den Weg durchhaltet. Hier gibt es auch den oft zitierten „ziemlich steilen, aber kurzen“ Aufstieg zum Schloss Tenneberg. Frauchen sagt, der Steigungswinkel betrug gefühlte 80 Grad, dementsprechend ist sie auch fast auf allen Vieren raufgekraxelt. Mir machte das natürlich nix aus und so lief ich geschwind und behände hinauf.


Schloss Tenneberg - Frauchen hat einen Knick in der Optik, also verzeiht bitte die Schräglage

Am Schloss Tenneberg waren wir dann nach guten zwei Stunden Wanderlust angekommen, wobei die wohl eher als Wanderfrust zu bezeichnen war. Denn der Weg war bis zu diesem Punkt völlig überfüllt. Aber ab jetzt wurde es besser.

Am Unkenteich

Vom Unkenteich zum Waldaltar


Vom Schloss ging es hinab zum Unkenteich, wo sicher auch ein paar Unken wohnten. Hier ist übrigens eine Zweigstelle vom NABU in Waltershausen. Weiter ging es zum Waldaltar, der schon seit 1935 hier steht und ein bis zwei Mal im Jahr für Gottesdienste genutzt wird. Keine Sorge, ich wurde am Altar nicht geopfert, sondern geehrt.

Der Waldaltar

Ich werde am Waldaltar bewundert

Kuhplatz und Deysingslust


Dann führte uns der plötzlich sehr ruhig gewordene Weg zum Kuhplatz, wobei wir einige Fragen zwecks der Wegführung eher erraten mussten, statt beantworten konnten. Warum? Schaut selbst. Passend zu Ostern dürft ihr an dieser Weggabelung das Schild mit unserem Weg suchen.


Sucht das Schild!

Am Kuhplatz bzw. Stammtisch ging es dann über Tisch und Bänke, was so gar nicht vom Frauchen gewollt war. Aber mich hatte dann doch der leinenlose Übermut gepackt. Deysingslust schließlich ist eine Gaststätte, so dass ihr euch hier stärken könnt.

Am Kuhplatz bzw. Stammtisch ging es über Tisch...


... und Bänke

Hinein nach Tabarz


Von dort geht es wieder etwas bergab nach Tabarz, wo ich extra für euch einen tollen Urlaubspark mit wirklich schönen Ferienhäusern entdeckt habe – den Urlaubspark Grimmenstein. Wenn ihr also mal hier Urlaub machen wollt, von außen sieht das alles sehr gut aus.


Extra für euch entdeckt - der Urlaubspark Grimmenstein

Anschließend kamen wir in den Ort, was ja nun nicht ganz nach meinem Geschmack ist, vorbei am Freizeitbad Tabbs ging es zum Kurpark in Tabarz. Dort müsst ihr unbedingt ein Eis essen und ja, Sali, es gibt auch Haselnusseis! Nur sei du bitte freundlicher und gib Chiru etwas vom Eis ab, ich bekomme da nämlich nie etwas.

Auf dem Struwwelpeterweg


Ein Stück waren wir auf dem Struwwelpeterweg unterwegs und fanden heraus, wer das schöne Märchen geschrieben hat und dass der Autor sogar mal in Tabarz verweilte. Dann kamen wir endlich auf die Voersterpromenade, wobei die Beschilderung bis dorthin wieder zu wünschen übrig ließ.


Na, hättet ihr’s gewusst?

Von dort aus ging es an der Marienglashöhle vorbei, wieder nach Friedrichroda hinein, wo wir endlich den eigentlichen Ausgangspunkt unserer Tour fanden. Viel zu schnell waren wir dann auch schon wieder am Auto und mussten nach Hause, wo dann Extremkuscheln mit Frauchen angesagt war.

Habt ihr auch so einen tollen Ausflug am Wochenende gemacht?

Wuff-Wuff euer Chris

Fotos: © B. Lutz

Kommentare:

  1. Lieber Chris,
    also MEIN Frauchen findet auch NIE den Ort, wo sie hinsoll/will :-(
    Über solch Tisch, wo eine "Aufstiegshilfe davor steht, da wäre ich auch gelaufen. Das mit dem Struwelpeter hat Heidi nicht gewusst.
    Waaas, du bekommst nix vom Eis ab, wenn deine Leinenhalter welches "schlabbern" ??
    Am Liebesbaum, und Waldaltar hätte ich auch posieren müssen. Du schaust Klasse aus, vielleicht hast du doch mal Glück, und DARFST :-)
    Liebes Wuffi Isi, die diese Runde ganz schön lange fand.
    Ich soll noch von Heidi sagen, dass sie ALLE Fotos Klasse findet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isi,

      es beruhigt mein Frauchen ungemein, dass sie mit ihrer Orientierungslosigkeit nicht alleine da steht. Nun, ich sollte nur auf die Bank hopsen, aber ich war grad so schön in Fahrt... Supi, Frauchen dachte schon, dass sie die Einzige sei, der das neu war.

      Nein, ich gehe immer leer aus :-( Ich würde es mir soooo wünschen. Aber irgendwie raten mir alle ab, damit ich gar nicht erst auf den Geschmack komme. Total fies ist das.

      Naja, lang... Ich mag jede Tour, die ordentlich lange dauert. Daheim rum gehockt haben wir im Winter ja mehr als genug. Schön, dass die Fotos deiner Heidi gefallen. Da freuen wir uns echt drüber.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    2. Lieber Chris,
      es kann natürlich sein, dass du dich HINTERHER nicht wirklich mehr mit Dusty verstehst :-(
      DAS ist es doch nicht wert - oder?
      Liebes Wuffi deine Isi

      Löschen
    3. Nun, Isi, ich sage dir lieber nicht, wie Dusty und ich auch jetzt schon teilweise miteinander umgehen... :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Hui, nach dieser langen Tour hast du dir dein Extremkuscheln aber auch redlich verdient! Und wie du unter dem Liebesbaum posierst... du kleiner Herzensbrecher du!
    Deine Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle, das dachte ich auch. Oh, du siehst mich als Herzensbrecher? Jetzt fühle ich mich aber geehrt...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  3. Mann, das klingt ja nach einem tollen Weg. Schade, dass ich schon so ein alter Knacker bin und nicht mehr so viel laufen kann :-((((((. Ob Frauchen ihn gefunden hätte ? Puhh. Manchmal ist sie klug und manchmal strohdoof.
    Der Liebesbaum ist klasse. Also, so etwas Witziges ... Heutzutage wird doch so wenig mit Herz gemacht, da freut man sich über solche tolle Ideen.
    Ich danke dir für den tollen Weg, wenn nicht persönlich, dann doch wenigstens virtuell :-))))))))))))
    Dein Angus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och Angus, du kannst den Weg ja stückchenweise laufen, wenn er dir mit einem Mal zu weit ist. Auf die ersten zwei Stunden kannst du aber wie gesagt verzichten, dann spart sich dein Frauchen auch den Aufstieg. Also meine ist eigentlich immer letzteres, klug bei der Wegführung? Hm, ich sag jetzt lieber nix dazu.

      Ja, ich fand den Liebesbaum auch ganz toll, deshalb musste ich gleich mal mein Liebesglück versuchen.

      Na klar, du kannst gerne wieder mit kommen ;-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    2. Ich kann mich dem nur anschließen. So eine schöne lange Wanderung würde ich Socke im Moment nicht zutrauen. Wenn ich Blindfisch und orientierungsloser Mensch dann auch noch Umwege laufen muss. Umso mehr freuen wir uns Euch auf Euren interessanten Spaziergang zu begleiten. das macht richtig Freude.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    3. Liebe Sabine,

      ja, Frauchen befürchtet, wenn ich älter werde, kann ich auch nicht mehr so. Deshalb versuchen wir jetzt möglich viel in der Umgebung zu erkunden, weil Frauchen das immer voll interessant findet. Und wenn ihr dann noch Freude daran habt, uns zumindest virtuell zu begleiten, ist das ja umso besser!

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  4. Der Papa hat gerade gemeint, dass er da früher auch schon lang gewandert ist... :)

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abby, jetzt machst du mich neugierig. Stammt dein Papa etwa hier aus der Gegend?

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  5. Hehe der Lebesbaum steht dir wirklich sehr gut ;)
    Ein toller Ausflug. Soooo viel zu sehen!
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du könntest ja gerne mal mitkommen, wenn wir wieder einen Ausflug machen. Aber du chillst ja lieber, gelle?

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  6. Lieber Chris,

    mein Orientierungssinn ist auch nicht so ausgeprägt und ohne Hinweisschilder bin ich auch ziemlich aufgeschmissen :) Das sind Momente, in denen ich froh bin,dass Laika nicht so weit läuft - das ist dann immer eine willkommene Ausrede um solche Wege einfach zu vermeiden.
    Aber Du und Dein Frauchen ihr wandert ja gerne und besonders Dier kann es ja nicht weit genug sein.
    Ich musste lachen als ich mir vorgestellt habe, wie Dein Frauchen fast auf allen Vieren den Anstieg hinauf ist ;)

    Die Bilder von eurem Weg sind sehr schön und Du als Motiv bist ein echter Hingucker - deswegen wirst Du ja auch immer wieder gut in Szene gesetzt. Aber dass Du über Tische und Bänke gehst, das wundert mich doch. Wobei, ich kenne da auch einen Terrier-Mix, der das als junger Hund auch öfter mal probiert hat ... dummerweise hat er nur auf der Glasplatte mit seinen nassen Pfötchen tolle Abdrücke hinterlassen.

    Vielen Dank, dass wir euch wieder einmal begleiten durften und liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      es beruhigt das Frauchen ungemein, dass auch ihr nicht immer wisst, wo es lang geht. Ja, da hast du mit Laika eine echt gute Ausrede. Wobei, vielleicht würde sie hier bei uns auch viel, viel weiter laufen :-)

      Ja, das sah auch sehr lustig aus und heute leidet sie dauernd, wenn sie längere Zeit saß und dann aufstehen muss. Man könnte meinen, sie sei in die 80 rein, hihi.

      Ja, ich sollte nur auf die Bänke, aber wie gesagt, einmal so schön im Sprung, musste ich ganz hinauf. Ja, auf Glasplatten verzichten wir dann doch lieber, Frauchen kennt das Putzproblem damit zur Genüge.

      Ihr seid immer wieder herzlich willkommen, wenn ihr mit wollt, wenn auch meist nur virtuell.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  7. Hallo Chris,

    gar nicht christlich sondern wunderschön und spannend =)

    Das war wirklich ein toller und super langer Spaziergang - echt cool =)
    Die Bilder sind prima und wir sind ganz begeistert was du wieder alles erlebt hast.

    Wuff, Deco & Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Deco und Pippa,

      schön, dass euch unser kleiner Ausflug gefallen hat. Wir fanden es auch recht spannend, zumal wir hier echt noch nie waren.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  8. Lieber Chris,
    also ohne perfekte Beschilderung hätte sich unser Frauchen hoffnungslos verlaufen. Ihr macht immer so tolle Wanderungen. Unser Frauchen sagt das sie da gaaaanz früher schon mal war. In Friedrichsroda und in der Marienglashöhle. Ist aber schon sehr lange her. Laaaange vor unserer Zeit. Du hast schöne Bilder mitgebracht. Der Unkenteich sieht richtig romantisch aus. Jaha, Mädchen haben für so etwas einen Blick.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma und Lotte,

      dann kommt uns doch einfach mal besuchen, dann könnt ihr ja mit wandern. Wow, euer Frauchen war da schon mal? Tja, so ein Luftkurort scheint doch wesentlich bekannter zu sein, als unser kleines Städtchen :-) Na, ihr müsst doch solche Ecken auch mal kennen lernen, überredet das Frauchen einfach mal zu einem Urlaub, am besten irgendwo, wo ihr alle noch nie wart. So so, dann treffen wir uns zu Ostern am Unkenteich, was meint ihr? Dann machen wir drei einfach ein romantisches Picknick und die Frauchens können schnattern oder eine Unke knutschen?

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  9. Ja, ja die schönen Orte haben meist längere Wurzeln- mich hat die Kultur die letzten Touren ja auch begleitet.
    Gute Tage wünscht Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ayka,

      ja, Hund muss immer mal was Neues entdecken, oder eher was seeehr altes. Aber deine Touren sehen noch viel schöner aus, so ohne Straßen und überlaufene Wege.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  10. Chris, dass du sportlich bist hattest du ja schon bei Isabella an der Steilwand bewiesen, aber dass du auch noch so lange Extrem-Touren durch das Gelände bewältigst - Hut ab! Mit Chiru hättest du da einen tollen Partner gehabt - ich hätte wahrscheinlich zwischendurch etwas geschwächelt ;-)! Der Liebesbaum ist einfach ein Knaller und du natürlich das "i-Tüpfelchen".
    Bei uns ging es am Wochenende ruhiger zu - aber über Ostern wollen auch wir durchstarten!
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe solche Extremtouren, Sali! Wir nehmen Chiru gerne mit und auch wenn du geschwächelt hättest, am Eisstand wärest du sofort wieder auf die Beine gekommen. Frauchen musste bei der Eisbestellung sofort an dich denken. Na, dann bin ich gespannt, was ihr an Ostern so erlebt!

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  11. Wie sich die Bilder gleichen! Auch wir haben am WE einen neuen Weg ausprobiert. Auf der Karte sieht es immer so übersichtlich aus, aber im wahren Leben sucht man endlos den richtigen Startpunkt und wird dann von verwitterten Hinweisschildern mit rätselhaften Bezeichnungen veräppelt... Wir sind jedes Mal begeistert, wenn wir IRGENDEINEN Rundweg finden und am Ende das Auto in Sichtweite ist :)))
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr sagt es, ihr sagt es. Vielleicht liegt es an den begleitenden Terriern? Es muss ja nicht mal zwingend ein Rundweg sein, wobei wir die viel lieber mögen, da sieht es nicht so schnell danach aus, dass es zurück zum Auto geht. Aber irgendein Weg, der nicht unbedingt an der Straße lang führt, wäre schon mal was...Es beruhigt uns aber sehr, dass es uns nicht alleine so geht.

      Wuff-Wuff nach Terrierhausen
      euer Chris

      Löschen
  12. Oh, da habt ihr ja wieder einen wunderschönen Weg gefunden. Frauchen kann sich recht gut orientieren, aber sie findet es auch viel besser und einfacher mit einer schönen Beschilderung. Wir waren vor 2 Jahren mal im Bayerischen Wald und waren beeindruckt, wie wunderbar und liebevoll dort die Beschilderung war - das kennen wir hier aus der Heide auch nicht. Da ist das vieles auch verwittert. Das ist schade.
    Liebes WauWau die Joy Schnucke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du aber Glück mit deinem Frauchen! Ja, in manchen Ecken werden die Schilder richtig gut aufgestellt und in anderen versagt das Ganze immer wieder, leider. Stimmt, du sagst es, gerade in den Regionen, wo man mit den Wanderwegen auch Touristen ansprechen will, sollte man sich da echt mehr Mühe geben.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  13. Ach Frauchen ist bei sowas auch nicht gerade so verlässlich..aber 2 Beiner können ja halt auch fast nichts riechen.
    Eure Tour war bestimmt klasse-Hund trifft Kultur-oder so ;).Der Liebesbaum und du davor,einfach perfekt in Szene gesetzt Chris!.
    Nun wir haben gestern ein ziemlich riesiges Feld umrandet es war eine tolle Tour mit so vielen Wildtier Gerüchen *schwärm*.
    Stubser Lila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, okay, so weit hatte ich noch gar nicht gedacht. Dann ist das also typisch Zweibeiner! Ja, mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht. Schön, dass dir mein Liebesbaum und ich gefallen. Oh, Wildtier Gerüche? Da wäre ich auch voll gern dabei gewesen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  14. Ui, ein toller Ausflug.
    Frauchen findet den Liebesbaum ganz toll ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
    Aber das schönste Motiv bist natürlich du ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
    LG, dein Casper

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Casper,

      wusste ich doch, dass der Liebesbaum eure Aufmerksamkeit erregen würde...

      Danke für das Kompliment.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  15. Oh, oh, oh, das ist auch so toll. Frauchen wird ganz blass vor Neid. Mit euch könnten wir auch gut wandern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne doch BamBam, gib einfach Bescheid, wenn ihr mal hier her kommt. Wir melden uns dann auch gerne umgekehrt, bei euch...

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen