Montag, 5. Mai 2014

Unterwegs um Ruhla

Endlich war wieder Sonntag und Zeit für einen größeren Ausflug. Sogar das Wetter hat mitgespielt. Bei strahlendem Sonnenschein und einer furchtbaren Kälte (meint zumindest Frierkatze Frauchen) ging es nach Ruhla. Da waren wir auch schon lange nicht mehr. Eigentlich hatte ich ja die Tour zum Meisenstein ausgewählt, aber mit einer orientierungslosen Blinze als Frauchen war es ja quasi vorprogrammiert, dass es anders kommt, als Hund denkt. Aber hier erst mal die Tour auf der Karte und im Kurzüberblick:


Wollt ihr mitkommen - auf den doofen Online-Spaziergang?


Startpunkt
Wanderparkplatz am Waldbad Ruhla
Weg
Vom Waldbad zum Kissel
Parallel verlaufende und mitgenutzte Wege
Rennsteig
Sallmannshäuser Rennsteig
Triniusweg
Strecke prognostiziert/laut Frauchens Schrittzähler
18,8 km / ca. 19,2 km
Dauer prognostiziert/tatsächlich
ca. 3 h /ca. 5,5 h
Was gibt’s zu sehen?
Klinzingshütte
Große Meilerstätte
Forstort Vogelheide
Waldhaus Auerhahn
Triniusrast
Schlauchentalwiesen
Ruhlaer Häuschen
Waldgasthaus Am Kissel




Einen Pilzbaum haben wir euch mitgebracht....

Der Beginn der Tour


Am Waldbad haben wir ja schon öfter die ein oder andere Tour gestartet und so ging es sanft bergan. Ein Wanderpärchen sollte uns den Weg weisen, indem wir ihnen folgten. Doch sie kannten sich wohl besser aus, denn irgendwann waren sie verschwunden und wir standen an der Bundesstraße. Kurzerhand drehten wir um und liefen mal in die andere Richtung.


Frauchen komm endlich weiter

Irgendwann fanden wir dann die Klinzingshütte, wobei – die Hütte suchten wir vergeblich. Von dort führten endlich wieder mal ein paar Wegweiser und wir entschieden uns, in Richtung des Waldhauses Auerhahn zu laufen. Plötzlich fanden wir uns wieder einmal auf der Großen Meilerstätte ein und da verläuft der Rennsteig, der überraschenderweise nicht allzu stark besucht war.

Wir entdeckten herrliche Aussichten, die wir euch nicht vorenthalten wollen, direkt am Forstort Vogelheide. Bis 1750 soll es hier gar keinen Wald gegeben haben, erst danach begann man mit der Aufforstung unter Oberforstrat König, erklärte uns ein Schild.

...eine schöne Aussicht von der Vogelheide

Am Waldhaus Auerhahn


Schließlich kamen wir zum Waldhaus Auerhahn, das gestern sogar mal bewirtschaftet wurde, dementsprechend belebt war es. Das ist übrigens auch eine Stelle der DRK-Bergwacht Thüringen. Unsere nächste kurze Rast machten wir an der Triniusrast. Dort soll der Thüringer Wanderschriftsteller August Trinius (1851-1919) häufig gerastet haben. Mittlerweile ist hier alles auf den Rennsteig ausgelegt, was man an dem R überall erkennen kann.


Ich war an der Triniusrast - erkennt ihr das R überall?

Aber es gibt hier einen schönen Blick auf die Schlauchentalwiesen. Die sollen ihren Namen vom Wiesenknöterich bekommen haben, weil dessen Blätter als Schlauchen bezeichnet werden.

Blick auf die Schlauchentalwiesen

Und noch mal etwas Ausblick, auch wenn es auf dem Bild nicht ganz so gut zu erkennen ist

Vorbei am Ruhlaer Häuschen


Weiter ging es zum Ruhlaer Häuschen, das auf einer großen Waldlichtung steht. Hier geht auch der Sallmannshäuser Rennsteig ab, der bis 1830 wohl als Westend des Rennsteigs bezeichnet wurde und heute auf die Beinamen Junckerscher oder Rennsteig Ernst des Frommen hört.


Das Ruhlaer Häuschen

Von dort ging es jedenfalls weiter zum Gasthaus Kissel. Da hatten wir vor zwei Jahren schon mal sehr gut gegessen, naja, eher das Frauchen, und das wollte sie heute auch wieder tun. Steil bergauf und bergab führten die Wege, wobei die Waldarbeiter so nett waren, einen bequemen und einen steilen Weg anzulegen. Wir entschieden uns dann doch lieber für den bequemen Weg mit sanftem Abstieg.


Wegeverlauf des Sallmanshäuser Rennsteigs


Der Rückweg


Zurück ging es auf dem gleichen Weg, nur dass wir das Verlaufen ausgelassen haben. Und es hat endlich geklappt: Wir haben fast die gleiche Strecke rausbekommen, wie sie in der Tourenplanung angegeben ist. Super, oder? Nur haben wir uns mehr Zeit gelassen.


Kurz mal ohne Leine mit der Steinkunst um die Wette posen

Dort mussten wir wieder runter, nachdem wir es hinauf geschafft hatten

Für mich war der Lauf allerdings nicht so schön. Wir waren im Wald und ihr habt alle an die Brut- und Setzzeit erinnert und so musste ich fast nur an der Leine laufen. Als ich dann mal kurz frei sein durfte, habe ich die Chance genutzt und mich im kühlen Gras abgekühlt. Leider hat Frauchen die Kamera zu spät rausgeholt, ihr seht also nur noch einen Mini-Ausschnitt. Liebt ihr das Gras-Suhlen auch so?



Und zum Abschluss habe ich euch noch eine Preisfrage mitgebracht. Ein eindrucksvoller Beweis unserer Schilderaufsteller oder doch eher Schildbürger folgt:


Schildbürgerstreich?

Wie weit ist nun das Ruhlaer Häuschen von diesem Standort aus entfernt? Wer weiß es?

Was habt ihr am kühlen, sonnigen Wochenende so gemacht? Wart ihr auch Gefangene der Leine?

Wuff-Wuff euer Chris

Fotos/Video: © B. Lutz

Kommentare:

  1. Lieber Chris,

    wir trauen den Schildern rund um Ruhla nicht mehr - aus unserer Erfahrung würden wir sagen, das Ruhlaer Häuschen ist von dem Standort ca. 3,5 km entfernt ;) Aber wir haben es wieder sehr genossen, euch auf dieser Tour zu begleiten und fanden die Aussicht toll.
    Unser Wochenende war mit einigen kürzeren Spaziergängen - auch an der Leine - gespickt, mit Gartenarbeit und dem Faulenzen in der Sonne. Wobei durch Laikas Läufigkeit gehen wir hauptsächlich querfeldein und zu ungewöhnlichen Uhrzeiten - da begegnen uns weniger liebestolle Rüden, dafür mehr Wild!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      hihi, stimmt, aber das war schon einigermaßen korrekt, wenn wir auch nicht wissen, ob es nun 100 Meter mehr oder weniger waren. Schön, dass ihr wieder mitgekommen seid.

      Gartenarbeit haben wir ja zum Glück nicht. Aber dass ihr Wild getroffen hat, gefällt mir natürlich sehr. Wobei, da ist ja wieder diese doofe Leine :-(

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Ach da hast du aber wieder eine schöne Tour gemacht! Gras wälzen finde ich auch toll , noch toller finde ich es , wenn im Gras noch etwas stinkiges liegt , z.b. Eau de Fuchs ! :) Liebe Grüsse Diva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das wäre toll. Aber Frauchen sagt, mit Füchsen ist hier grad nicht zu spaßen. Im Kreis sind einige tote Füchse mit Staupe entdeckt worden, da hätte sie wahrscheinlich nicht nur was gegen den Duft.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  3. Ein toller Spaziergang. Wunderschöne Landschaften und tolles Wetter. Du siehst super glücklich aus und das ist das Wichtigste.
    Ihr solltet Euch wirklich überlegen einen Wanderführer herauszugeben. Eure Touren finden bestimmt viee Menschen sehr interessant…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,

      schön, dass es euch gefallen hat. Hihi, die meisten Touren sind ja schon irgendwo verzeichnet. Das würde sich bestimmt nicht lohnen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  4. Hatte ich noch vergessenm

    Boooah Chris, 5,5 Stunden laufen….Wir waren gestern 2 Stunden auf einer Halde spazieren. Das ist ja nichts gegen Dein Pensum.

    Hut ab....

    GlG

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast vergessen, dass wir eine große Pause gemacht haben, als das Frauchen gefuttert hat. Das sind ja keine reinen Laufzeiten.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  5. Wow, Chris die Aussicht von der Vogelheide ist ja wunderschön. Eine tolle Strecke habt ihr uns da vorgestellt. Einfach klasse. Das würde Aaron auch sehr gefallen.
    liebe Grüße
    Roveena und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir nehmen Aaron gerne mit, Roveena. Und dich natürlich auch. Wenn ihr also mal Urlaub machen wollt :-D Frauchen fand die Aussichten auch toll.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  6. Lieber Chris,
    da habt ihr aber eine ordentliche Wanderung gemacht und tolle Bilder gemacht. Die Aussicht ist ja herrlich. Solche Pilze haben wir auch schon an Bäumen gesehen. Uns wurde gesagt das das Zunderpilze sind. Solche Rastplätze oder -hütten finden wir immer interessant. Die Menschen krümeln da manchmal oder es liegen gleich lecker Brötchen da. Naja, bei uns wird eben nicht immer aufgeräumt. Wir staunen ja immer das ihr euch nach so langen Wanderungen wieder zurück findet. Bei unserem Frauchen wären wir da nicht so sicher.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma und Lotte,

      schön, dass es euch wieder gefallen hat. So so, das sind also Zunderpilze? Davon gibt es dann in Ruhla gaaaanz viele. Aber wir wollten euch ja nicht mit etlichen Baumfotos langweilen. Stimmt, an den Hütten gibt es immer Leckereien. Nur Frauchen ist davon nicht begeistert und findet es voll blöd, wenn der Müll im Wald rum liegt. Wenn erst einmal die Schilder gefunden sind, geht es. Vielleicht sollten wir mal zusammen laufen, dann kommen wir irgendwie auch wieder heile an.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
    2. Liebe Emma und Lotte,

      schön, dass es euch gefallen hat. Zunderpilze sind das? Davon gibt es gaaaanz viele dort. Wir wollten euch nur nicht mit unzähligen Baumfotos langweilen. Stimmt, meistens gibt es da tolle Leckereien, wobei Frauchen das nicht so toll findet, wenn der Müll im Wald liegen bleibt. Wir versuchen immer unser Bestes und wenn man erst mal die Schilder gefunden hat, dann geht es eigentlich. Am besten, wir laufen mal mit euch zusammen. Dann kommen alle wieder gut daheim an.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  7. Ach Chris, das ist ja wieder eine wunderschöne Tour gewesen, auf die ihr uns mitgenommen habt. Schöne Fotos! Ihr wohnt auch in einer tollen Gegend. Durch Ruhla sind wir tatsächlich schon mal gefahren, weil von Frauchen eine ehemalige Arbeitskollegin in Hayn wohnt (jaaaa ihr habt Recht, da hat Frauchen sich verfahren, normal wären wir nicht durch Ruhla gekommen) und die haben wir besucht. Jedenfalls haben wir überall die Rennsteig Schilder gesehen und hätten Lust gehabt auch mal ein paar Kilometer zu wandern - aber das ging zeitlich leider nicht. Deshalb freuen wir uns um so mehr, das ihr uns mitnehmt :)
    Liebes WauWau von eurer Joy Schnuckenhund

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Joy, so wirklich wohnen wir da nicht, wir müssen, wie Andrea und Linda, auch immer erst ein Stück fahren. Hihi, es freut mich, dass auch dein Frauchen nicht immer die Orientierung hat bzw. freut sich das Frauchen, sie kommt sich ja manchmal schon echt blöd vor. Vielleicht schafft ihr es ja doch mal, irgendwann hierher zum Wandern zu kommen, man soll ja niemals nie sagen :D

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    2. Ja Chris, auch Frauchen verfährt sich mal, aber meistens, weil sie irgendwo ein Schild zu spät sieht ;) oder Herrchen zu spät oder zu ungenau sagt, wo sie langfahren soll :))))) hihi. Aber sie mag auch mal andere Gegenden sehen und somit ist das ja - wie bei euch auch - nicht so tragisch!
      Wir arbeiten dran, bei euch mal zu Wandern, aber da wir ja aus der Südheide kommen, ist das nicht mal eben eine Tagestour für uns. Da liegt der Harz viel viel näher....und selbst dahin schaffen wir es viel zu selten. Naja, bei uns ist es ja auch nicht übel, ach was, eigentlich finden wir unsere Heimat auch wirklich sehr schön - nur die Berge, die fehlen eben total.
      Liebes WauWau deine Joy Schnuckelchen

      Löschen
    3. Hihi, Herrchen ist Schuld. Das findet das Frauchen prima, wenn man die Schuld auf wen anders schieben kann. Bei uns ist es immer das Navi, das zu spät Bescheid gibt. Stimmt, wir machen das Beste aus dem, was uns gegeben ist.

      Naja, ihr könnt ja mal einen Kurzurlaub in den Bergen machen :-D Oh, der Harz ist auch toll, aber anstrengend zu laufen. Aber zumindest kommt ihr nicht so leicht ins Schwitzen, wenn ihr es flach habt, das hat auch was für sich :-D

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  8. Gefangene der Leine, ne lieber Chris, ich bin die meiste Zeit komplett von der Rolle äh Flexileine... ;)

    Nasenstups
    Deine Linda, deren Frauchen sich nie alleine auf Wanderwegweiser verlassen würde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Linda, du erkennst es auf den Fotos ganz gut, ich bin auch von der Rolle. Wir geben es zu, wir haben eine Flexileine - für genau solche Wanderungen, wenn zu viel Wild unterwegs sein könnte :-D

      Sag mal, worauf verlässt sich dein Frauchen denn dann, wenn nicht auf die Wegweiser?

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  9. Das war aber eine ganz grosse Wanderung - und erst noch mit Leine. Ich habe ja zur Zeit auch meistens dieses gemeine Ding an meinem Halsband - die können einem ja auch so etwas von Freude verderben im Wald - doch eben die kleinen Tierchen.
    Gute Tage wünscht
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ayka,

      ja, diese Leine ist echt voll blöde! Aber was will Hund tun? Wir können es ja leider nicht ändern, dass unsere Zweibeiner da so komisch drauf sind. :-(

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  10. Da habt ihr uns aber auf eine schöne lange Wanderung mitgenommen. Wir waren mit Manu nicht ganz so lange unterwegs und bei uns waren die Wege auch ganz schön flach, sodass wir kein bisschen außer Atem kommen mussten. Dafür war unser Weg fast perfekt ausgeschildert, sodass wir uns gar nicht verlaufen konnten. Das einzigen Problem, man hatte wohl vergessen am Startparkplatz das erste Schild anzubringen. So mussten wir den Anfang ganz gewaltig suchen.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habt ihr es gut - flache Wege sind so schön bequem! Und dann auch noch eine perfekte Ausschilderung, traumhaft. Ja, wir haben auch erst mal ewig den Anfang suchen müssen, aber so langsam werden wir ortskundig.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  11. Mal wieder eine tolle Wanderung :-) Mein Frauchen hätte sich heute auch beinahe verlaufen aber zum Glück hat sie mich ;-)

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Lilly,

      warum zeigst du dem Frauchen denn den Weg? Verlaufen ist toll, umso länger ist Hund draußen :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  12. Uiuiui, na das war ja mal ein toller Ausflug.
    Da hätten mein Frauchen und ich bestimmt schlapp gemacht ;-)))
    Danke fürs virtuelle Mitnehmen und die tollen Fotos.
    LG, euer Casper

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ihr hättet garantiert nicht schlapp gemacht, ihr könnt doch zwischendurch eine Pause machen, haben wir, naja, Frauchen, auch gemacht.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  13. Boah Chris,
    so ein langer Spazi, und dann nur zum Posen offline! Ähnlich lange bin ich auf der Blumeninsel Mainau ebenfalls online gelaufen :-(
    Das erste Foto findet Heidi soooo süß! Dabei schaust du IMMER süß aus, das ist doch klar.
    Liebes Wuffi Isi, die nicht einmal der Uhr trauen kann, die ich in Lindau am Bodensee gesehen habe:
    http://abload.de/img/img_6423f5j83.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na Isi, das ist ja toll, dass du auch so lange unterwegs warst. Nur blöde, dass die Leine alszu dran war. Ja, Frauchen liebt dieses Bild auch, wegen dem schiefen Köpfchen. Das findet sie immer so niedlich.

      Ohje, die Uhr ist ja wirklich sehr verwirrend. Der würde ich auch nicht trauen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  14. Lieber Chris,
    ich liebe es auch so sehr im Gras zu suhlen! Im Moment bereitet dies meiner Mamma ein leichtes Unbehagen, denn die Schafe sind wieder da und die Wiesen sehen entsprechend aus!
    Deine Fotos und Video haben uns so sehr gefallen! Ein toller Ausflug!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
  15. Lieber Arno,

    schön, dass wir ein gemeinsames Hobby haben! Aber Eau de Schaf ist doch ein toller Duft, deine Mamma soll sich mal nicht so anstellen. Ein Hund muss eben auch mal dufte sein, oder?

    Danke, schön, dass euch das virtuelle Mitgehen gefallen hat.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  16. Was für ein toller SPaziergang - wenn auch nicht ganz einfach ;-)
    Toll das du uns mitgenommen hast !

    P.S. Druchs Gras robben wir auch mal ganz gerne...
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  17. Schön, dass euch der Spaziergang gefallen hat. Und ich nehme euch doch gerne mit. Ja, Grassuhlen ist das Schönste!

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
  18. oh herrlich - so lange touren sind schon was feines!!!

    schleckerbussi
    quentin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es, Quentin, nur leider ist zu selten Zeit dafür :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  19. Hey Chris,
    ihr macht immer sooo tolle Ausflüge *schwärm*

    Chris, Du hast das echt drauf mit dem "ich bin so niedlich" Blick auf dem ersten Foto, Fraule hat voll die Herzchenaugen bekommen.

    Oh ja, tolles Video, suhlen macht Spaß, ich habe aber noch nicht alles ausprobiert, Gras, Staub, trockene Erde kein Problem, aber an den richtigen für Fortgeschrittene Profiuntergründe wie schlammiges stinkendes oä habe ich mich noch nicht rangetraut...ich arbeite aber dran.

    Rüdenbussi, Dein Eddie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Eddie,

      die machen deine Menschen bestimmt auch mit dir, du musst nur noch warten, bis du richtig fertig mit wachsen bist.

      Hihi, ja, das entzückt mein Frauchen auch immer. Das Geheimnis ist der schief gelegte Kopf Eddie, probier es einfach mal aus.

      Du schaffst das Eddie, du schaffst das. EIn Schlammbad ist total toll, erfrischend, farbgebend (wohl nur bei mir) und vor allem schreit das Frauchen dann total freudig auf, wenn du das machst. Also habt ihr alles was davon.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  20. Also, ich fand den online-Spaziergang gar nicht doof - im Gegenteil: Es war sehr unterhaltsam! Hut ab für die Kondition bei allen Beteiligten und danke für die tolle Dokumentation!
    Herzliche Grüße aus der Wauzelwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, unterhaltsam? An der Leine rumlaufen? Ich weiß ja nicht, aber trotzdem dankeschön! Ja, das Frauchen muss ja trainiert werden, sonst geht gar nix mehr bei ihr...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen