Donnerstag, 25. September 2014

Tag 4 – Die Klosterwegschleife Laubach-Kelten-Tour


Auch am folgenden Tag unseres Urlaubs wollten die Zweibeiner schon wieder recht früh los. Dabei hatten wir versucht, uns als Schoßhunde, die müde sind, zu verdingen, um sie vom Aufbruch abzuhalten – leider erfolglos. Geplant war für heute die Klosterweg-Schleife Laubach-Kelten-Tour. Vorher sollten noch ein paar Keramiker abgefahren werden, wo die kuriose Anekdote #4 geschah.


Ich bin doch sooo müde, müssen wir wirklich schon wieder wandern?


Los ging es in Rengsdorf an der St. Kastor-Kapelle. Durch den Kurpark, der sehr gut mit Hundetoiletten ausgestattet war, ging es zum Römergraben, der aber eher einer Flaniermeile gleicht. Wir wanderten jetzt endlich nicht nur auf dem Klosterweg, sondern auch zum Teil auf dem Rheinsteig.


Auch Dusty guckte schon sehr müde


Leider waren aber Bauarbeiten an einer Bundesstraße im Gange, so dass der Aussichtspunkt Schau-ins-Land nicht erreicht werden konnte, was Frauchen schon sehr traurig machte. Nun, wir folgten weiter dem Rheinsteig ins Laubachtal und zur Hütte Laubachswinkel. Zwischenzeitlich fanden wir interessante Info-Tafeln zum einstigen Gesteinsabbau mit einer tollen Höhle, die leider abgesperrt war. Auch eine Fledermausschutzhöhle haben wir entdeckt.


Dusty, da ist doch abgesperrt, wir können nicht rein


Bis zum Kurpark in Ehlscheid haben wir uns durchgeschlagen, wo wir dann vergeblich die Kelterhütte suchten, an der wir abbiegen sollten. Also nutzten die Zweibeiner das örtliche Café für eine Pause, wo sich dann die kuriose Anekdote #7 abspielte.


Flanieren am Römergraben


Das viel zu schwere Frauchen


Nach einer erfolglosen Suche und der verpatzten Rast machten wir uns erst mal auf den Rückweg. Dort ereignete sich dann die kuriose Anekdote #8. Doch schon viel zu früh wären wir wieder am Auto gewesen, weshalb wir dem Wegweiser in Richtung Rhododendronpark in Rengsdorf folgten. Dieser verlief parallel mit dem Butterpfad. Aber, wie sollte es anders sein, auch der Rhododendronpark war natürlich verschlossen.


Dusty muss schon wieder ruhen

Am Wegesrand entdeckten wir diverse Kunstobjekte, die unter anderem zum Zwergenpfad gehörten. Davon gibt es rund um Rengsdorf drei verschiedene Pfade. Sie sollen insbesondere für Kinder gut geeignet und nicht allzu anstrengend sein. Am Rhododendronpark gab es noch eine Bank zum Rasten für die Zweibeiner. Und weil wir noch nicht genug gelacht hatten, saß Frauchen auf dieser Bank plötzlich eine halbe Etage tiefer. ICH bin ja der Meinung, dass das Frauchen bei all dem vielen Essen in Rheinland-Pfalz einfach zugenommen hat, das Frauchen meinte aber, die Bank sei nicht mehr taufrisch gewesen. Oder aber, es dürfe sich auch hier nur einmal am Tag jemand drauf setzen.

Kunstobjekt am Zwergenpfad

Zurück am Auto wollten die Zweibeiner erst mal Luft rein lassen, es war ja doch recht warm und sehr schön geworden. Aber keine Chance, nach 18 km und 6,5 Stunden Wandern wollten Dusty und ich nur noch im Auto liegen und schlafen. Den Abend ließen wir dann wieder gemütlich im Ferienhaus ausklingen.


Nix lüften, nur schlafen!!!


Wuff-Wuff euer Chris

Kommentare:

  1. Huhu ihr fleißigen Wanderwuffels,
    ach jetzt habt Ihr euch so bemüht und dann hat es doch nicht geklappt & ihr musstet losziehen. Dabei ist das doch eine gute Masche mit dem Schoßhund ..

    Ihr habt ja wirklich viel erlebt & gerade deswegen habt Ihr euch die Schlummerzeit im Auto reglich verdient.
    viele Grüße von Heike & ihrer tierischen Bande

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Heike und Bande :-)

      ja, leider waren die Zweibeiner nicht zu erweichen und so mussten wir doch wieder los marschieren. Aber daheim klappt das prima mit dem Schoßhund-Trick.

      Das haben wir auch gedacht, dass wir jetzt ruhig mal schlafen dürfen...

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  2. oh oh oh vor dem Wach werden wandern gehn, na das wäre bei uns unvorstellbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zweibeiner haben da echt überzeugende Argumente, leider :-(

      Löschen
  3. Oh, dass mit dem Schosshundtrick, das sollte aber euer Geheimnis bleiben. Was, wenn der Manu davon Wind bekommt? Aber ich kann es mir bei ihm auch gar nicht vorstellen, dass er nicht spazieren gehen möchte. Er hat aber auch noch nie so viele, lange Wanderungen hintereinander gemacht wie ihr. Aber es gibt auch nichts Schöneres, als einen erholsamen Hundeschlaf nach Bewegung und frischer Luft, oder? Das mit der Bank ist mir auch mal passiert und das lag auch an dem morschen Holz. Woran auch sonst? Hauptsache, dass Frauchen hat sich nicht weh getan.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso? Ist Manu kein Schoßhund? Platz ist auf dem kleinsten Schoß, versprochen! Probiert mal so einen Wanderurlaub aus, wo ihr täglich acht bis zehn Stunden unterwegs seid, also mit Fahren und hier und da gucken, dann wird Manu auch keine Lust mehr haben, wetten?! Ohja, wir haben sehr, sehr viel geschlafen, wenn wir die Chance dazu bekamen. Jaja, ist klar, das Holz ist morsch - Zweibeiner eben. Ich glaube immer noch, dass Frauchen einfach zu dick ist. :-) Ach iwo, die ist doch keine Mimose.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  4. Och Chris, so langsam bekomme ich ja fast ein bisschen Mitleid mit dir... ;-) Ihr seht wirklich sehr mitgenommen aus, du und Dusty. Dafür hat dein Frauchen wieder einmal eine ziemlich spannende Route ausgessucht. Spätestens bei der Fledermausschutzhöhle wäre dann auch ich hellwach gewesen.
    Liebe Grüße,
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Mitleid mit mir, Lotta? Ehrlich? Das ist ja voll lieb von dir! Ja, siehst du, du hättest uns bestimmt nicht wieder zum Wandern gezwungen... Da waren aber grad keine Fledermäuse drin, ich hab echt nix gehört. Also sooo spannend war die Route dann doch nicht.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    2. Da waren keine Fledermäuse drin? Was für ein Reinfall! Warum stand das denn nicht auf der Anekdotenliste vom Frauchen?

      Löschen
    3. Ohje, da hat sie wohl doch noch was vergessen, aber sie wollte doch niemanden überfordern :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  5. Wir haben echt Mitleid mit Euch…So lange laufen, so viele kuriose Episoden, die einen abstürzen lassende Bank und dann noch lüften…
    Also, Ihr seid von heiteren Gemüt, wenn Euch das alles nichts anhaben kann.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für euer Mitleid, es tut soooo gut, bedauert zu werden. Nun, wir haben nur gaaaaanz selten Urlaub und da lassen wir uns von den widrigen, äußeren Umständen einfach nicht die Laune verderben.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  6. Lieber Chris,
    nach so vielen langen Wanderungen können wir gut verstehen das ihr den Schoßhundtrick versucht habt, obwohl er ja nicht geklappt hat. Auch diesmal habt ihr einen spannenden Tag gehabt. Aber diese gruselige Holzgestalt am Wegesrand hätten wir bestimmt erst mal angebellt.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma und Lotte,

      ihr kennt den Schoßhundtrick auch? Funktioniert er denn bei euch? Für das Anbellen waren wir wohl zu müde, wir haben sie gar nicht gesehen, sondern eher für einen Baum gehalten. Nur das Beinchen durften wir daran nicht heben.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  7. Wuff, das scheint ja echt in die Pfoten gegangen zu sein. Ich habe da einmal überlegt, ob es ev. nicht hilfreich gewesen wäre einen sogenannten "Aufschliesser" mitzunehmen, ev. hätte es ein Schlüssel auch getan. Sooo viel verschlossenes ist echt.....
    Zum Glück kommen Fledermäuse durch alle Ritzen, soche habe ich die letzten Tage auch ganz viel beobachtet - schon enome Flugkünstler.
    Morgengruss von Ayka - die sich auch ein bisschen ausruhen muss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was? Du bist schon zurück? Das ging aber ganz schön schnell, Ayka. Ein Aufschließer? Meinst du, dass der echt mal was aufgeschlossen hätte? Wir werden das beim nächsten Mal probieren. Ui, du hast Fledermäuse beobachtet? Na, auf die Berichte bin ich aber mal ganz gespannt.

      Wuff-Wuff und gutes Ausruhen
      dein Chris

      Löschen
  8. *hihihi* Ihr beiden scheint aber wirklich ein bisserl SEHR müde gewesen sein, man sieht euch ja auf fast jedem Foto nur schnurcheln! =) Die Bank war sicherlich nimmer ganz taufrisch, SO VIEL kann euer Frauchen ja gar nicht zugenommen haben, dass da gleich eine ganze, "topfitte" Bank unter ihr zusammenbricht! =P
    Da fällt mir noch ein - da liegt ja noch ein Päckle für euch - darf ich das abschicken? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt? Auf allen Fotos findest du uns müde? Zwischendurch waren wir aber echt mal wach, glaub mir! Meinst du echt? Das Frauchen freut sich zwar, aber ich bin mir da nicht so sicher, wo sie doch soooo gerne isst.

      Ach ja, das Päckchen, ja, das kannst du gerne abschicken, wenn du mal wieder nach D kommst :-) Aber wir wollten dich doch nicht drängen. Trotzdem freuen wir uns natürlich riesig darauf.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  9. So eine Tour ist schon was tolles! Vor allem wenn man sieht, wie die Doggies am Ende des Tages total am Ar*** sind :) .
    Ihr habt da aber schon einiges an Kilometern hinter euch gebracht, oder?

    LG Jérôme

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so eine Tour macht Spaß und klar, es ist ja schon der vierte Urlaubstag, in den Tagen vorher gab es ja auch jedes Mal sehr lange andauernde Ausflüge. Irgendwann ist dann selbst ein Terrier fertig :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  10. Lieber Chris,
    6,6 Std WANDERN, nee, das ist ja Folter!
    Aber die Fotos sind natürlich sehenswert.
    Heidi mag besonders solch "Kunstobjekte" :-)
    Liebes und bewunderndes Wuffi deine Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isi,

      nee, das ist keine Folter, die Pausen sind ja in der Zeit mit eingerechnet. Also reine Wanderzeit war dann bestimmt ein ganzes Stück weniger. Hihi, ja die Kunstobjekte waren echt niedlich, davon gab es gaaaanz viele.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen