Montag, 20. Oktober 2014

Der unrunde Rundweg

Ihr Lieben, ich hoffe, ihr hattet gestern auch alle so tolles Wetter. Wir haben uns mal wieder auf nach Friedrichroda gemacht und geplant, den Spießberghaus-Rundweg abzulaufen. Leider klappt es aber selbst in einem Luftkurort nicht immer perfekt mit der Ausschilderung und so kamen wir irgendwo auch mal wieder vom Weg ab. Aber egal, der Weg ist das Ziel und es gab viel zu entdecken.

Begleitet ihr uns ein Stück?

Da waren Bäume, die eine echte Persönlichkeit hatten, zu entdecken. Ich habe auch versucht, mich mit dem Baum zu unterhalten, leider ohne Erfolg.

Ein Baum mit Persönlichkeit


Und wir haben auch Andreas Brunnen entdeckt. Ja, ja, Frauchen, ist ja gut, es war wohl eher der männliche Andreasbrunnen. Dabei hätte ich Linda doch ein Frauchen mit eigenem Brunnen gewünscht...

An Andreas Brunnen
Dusty musste natürlich im nebenan gelegenen Dreckwasser baden

Ausblicke gab es natürlich auch wieder sehr schöne, wenngleich es doch etwas diesig war und man nicht ganz so weit gucken konnte.

Ausblick, wenn auch leicht diesig

Der Dusty konnte sich natürlich wieder mal am meisten für das Wild erwärmen und kläffte urplötzlich wieder den ganzen Wald zusammen. Er bekam sogar Antwort, nur von was für einem Tier oder besser mehreren, das haben wir (zum Glück) nicht herausgefunden. ICH hab natürlich keinen Ton gesagt, wer braucht schon diesen doofen Jagdtrieb? Leider waren wir nach drei Stunden und zwölf Kilometern auch schon wieder am Auto und dann war nur noch Kuscheln und Schlafen angesagt.

Wie sieht es bei euch aus? Stört ihr auch die Ruhe des Waldes oder seid ihr artig und genießt es einfach, nix zu hören?

Wuff-Wuff euer Chris

Kommentare:

  1. Da habt ihr aber einen schönen unrunden Rundweg gehabt . Also , ich störe nie die Ruhe des Waldes , die Donna manchmal schon , sie hat ab und zu Halluzinationen und sieht Waldgeister , die dann angebellt werden!
    Liebe Grüsse Diva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, er war gar nicht schlecht, zumindest, wenn man nicht auf das eigentliche Ziel aus ist :-) Antworten denn die Waldgeister der Donna auch manchmal? Vielleicht waren es ja auch bei Dusty Waldgeister, die er angebellt hat...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Lieber Chris,

    ich finde auch, Linda hätte ein Frauchen mit eigenem Brunnen verdient :) Und wer will sich da wegen der Schreibweise schon streiten!
    Bei uns ist es im Wald ganz unterschiedlich ... ich glaube auch abhängig von der Stimmung: Damon bellt sehr selten, würde aber zumindest einen Spurt probieren bei Rehsichtung (kommt aber nach wenigen Metern zuverlässig zurück). Cara ist noch nicht entschlossen, sie bellt und springt an der Leine vor und zurück - mal sehen, wie es mit ihr weitergeht:)
    Ich hoffe, Du bist in den "nur" drei Stunden trotzdem auf Deine Kosten gekommen!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      schön, dass du mir zustimmst. Und die Schreibweise ist ja völlig egal, für uns ist es eben Andreas Brunnen.

      Echt? Die Rehe sind doch aber groß, da würde ich nicht hinterherflitzen, nee, nee. Der Dusty schon, der wollte als gaaaanz Kleiner auch einem kapitalen Hirsch hinterher. Zum Glück hat er sich damals noch an mir orientiert und als mir das Frauchen weglief, bin ich ihr hinterher und er kam mir hinterher. Sonst wäre er wohl heut noch nicht zurück. Ich bin gespannt, wie Cara sich entwickeln wird... Na klar, aber für meine Verhältnisse hätte es ruhig etwas länger dauern können...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  3. Wuff Chris,

    wirklich ein toller Ausflug mit Dusty udn Zweibein =).
    Aber die Ruhe wollen wir auch lieber gaaaanz leise genießen =).
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt? Gerade IHR habt keinen Jagdtrieb und seid mucksmäuschenstill im Wald? Da bin ich jetzt aber echt überrascht!

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  4. Und wir sind vom Weg abgekommen….Wie schafft Ihr das nur immer.?

    Herrlicher Spaziergang. Im Übrigen stört uns die Ruhe nicht…..

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz ehrlich? Das fragen wir uns auch jedes Mal aufs Neue. MICH stört die Ruhe ja auch nicht, nur der Dusty, der kann damit nix anfangen, wenn ihm ein lecker Duft vor die Nase weht...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  5. Lieber Chris,
    eine schöne Wanderung habt ihr gemacht. Gern haben wir euch begleitet. Im Wald halten wir eigentlich unseren Schnabel. Da haben wir doch mit schnuppern zu tun. Es sei denn Rehe rennen uns fast über den Haufen. Da müssen wir denn schon mal hinterher schimpfen. Passiert uns jetzt hier laufend. Keine Ahnung wo die alle her kommen.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma und Lotte,

      schön, dass ihr wieder mitgekommen seid! Naja, ICH bin auch ruhig und der Dusty schnuppert und beim richtigen Duft muss er gleich wieder was erzählen. Nun, bei solchen frechen Rehen dürft ihr auch schon mal was sagen, da habt ihr völlig Recht! Was ist denn los bei euch, dass ihr so viele Rehbraten daher flitzen sieht, das ist uns so noch nicht passiert.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  6. Da wo die Bäume selbst Persönlichkeiten sind möchte ich auch einmal pfoten.
    Morgennasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist herzlich eingeladen, liebe Ayka! Bis du deine Zweibeiner überredet hast, nehme ich dich aber gerne mit :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  7. Also inzwischen könntet ihr auch einen Wanderführer über Wanderwege, die in die Irre führen, schreiben. Aber zum Glück habt ihr bis jetzt ja immer noch nach Hause gefunden. Das spricht ja für euren Orientierungssinn. Wir genießen auch die Ruhe im Wald und bis jetzt hat auch noch keiner einen Anlass gefunden, diese zu stören. Der Dusty ist halt ganz besonders kommunikativ. Eure Bilder sind wieder sehr schön, und ich weiß jetzt gar nicht was mir besser gefällt, der Baum mit Persönlichkeit, Andrea´s Brunnen :) oder die Chris/Dusty-Bilder.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS müssten wir uns echt mal überlegen, wäre sicher ein Verkaufsschlager :-) Na klar, das Auto finden wir ja zum Glück meistens wieder, allerdings häufig, indem wir einfach nur zurücklaufen :-D Das hat nicht viel mit Orientierung zu tun. Dann habt ihr noch nicht die richtige Spur gefunden, würde ich sagen... Du musst dich ja zum Glück für keinen Favoriten entscheiden :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  8. Nun, wir hoffen, Ihr habt einen großen Schluck aus unserem Brunnen genossen... ;)

    Wanderführer über Wanderwege, die in die Irre führen - hahaha - ja, schreibt den mal...

    LG Andrea und Linda, die sich die meiste Zeit ruhig verhalten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das Frauchen wollte zwar, aber wir fanden die Pfütze nebenan interessanter, auch wenn wir Frauchen damit enttäuscht haben. Aber wir wollten ja nix von eurem Wasser wegsaufen...

      Na, da könnt ihr doch auch einige Kapitel zu beisteuern, oder?

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  9. Eigentlich findet man die schönsten Sachen doch immer dann, wenn man vom Weg abkommt, oder? Jedenfalls geht uns das meistens so. Deshalb finden wir es gar nicht schlimm, wenn wir uns verlaufen und eure Runde sieht auch wieder mal sehr viel versprechend aus!
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt natürlich auch wieder, viele Sachen würden uns sicher entgehen, wenn wir immer auf dem rechten Weg bleiben würden. Und im Abkommen vom Weg haben wir ja nun reichlich Erfahrung...

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  10. Bei uns wird meistens nicht gebellt, es sei denn, einer von den Beiden erschreckt sich, dann kann es schon sein, dass arg gebellt wird (man muss ja zeigen, dass man NULL Angst hat). Zum Glück wollen meine Beiden nie in Schlammpfützen und Co. baden... ;-) Aber dafür musste ich grinsen ob der Drecksöckchen, die Dusty da anhat...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch total verständlich, dass man bei Null Angst total viel bellen muss :-) Was? Keine Schlammpfützen? Freiwillig? Das kann ich gar nicht glauben. Nun ja, Dreck hält gesund und so sauen wir uns sehr gerne mal ein.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    2. Einsauen geht bei uns auch - nur eben nicht in Schlammpfützen. Die Beiden wälzen sich supergerne auf halb vertrockneten Vogelskeletten, in duftenden "Haufen" verschiedenster Herkunft (frag nicht, es ist nur BÄÄÄÄÄH) und sonstigen, so richtig ekligen und grausigen Fundstücken, die sich entlang des Weges so auftun...

      Löschen
    3. Das ist doch nicht eklig, das duftet alles gaaaanz prima, glaub mir! Ich kann die zwei total verstehen und wäre sofort dabei. Hauptsache, ich muss hinterher nicht baden :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  11. Wow, der Dusty schaut ja wieder ziemlich eingematscht aus!
    Ich hab am Wochenende auch in einer tiefen Modderpfütze gestanden...
    Also auch wenn ich Tiere höre, oder rieche, ICH kläff nicht, gar nicht, denn dann könnte mich ein eventueller Feoind (Wildsau, Wolf, Bär etc) ja orten :-)
    Liebes Wuffi deine Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann der Dusty richtig gut, nicht wahr? Sich einmatschen. Ich glaube, wenn Dusty dabei gewesen wäre, hättest du keinen Zutritt mehr zu der Modderpfütze bekommen :-D Das ist eine sehr clevere Einstellung, Isi. Die würde ich auch so unterpfoten, aber der Dusty leider nicht. Ich hab ja schon ein paar Mal gesagt, lassen wir den doch einfach hier, dann droht uns keine Gefahr mehr, aber Frauchen meinte, das geht nicht.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  12. BamBam und ich genießen es, nichts zu hören. Heute hörten wir allerdings jede Menge Walker. Als es anfing zu nerven - man hört die ja schon Stunden bevor man sie sieht - kamen aus allen Löchern im Wald immer noch mehr. Heute war wohl Walkertag. Aber so ist das eben, wenn der Wald von Städten umgeben ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, das klingt wenig entspannend. Nee, die Stöckchenleute mag ich auch nicht, wenn die ja wenigstens mal so ein Stöckchen werfen würden. Tun sie aber irgendwie nie :-(

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen