Montag, 9. Februar 2015

Spazierfahrt

Was war das eigentlich gestern für ein seltsamer Sonntag? Das Frauchen meinte, lass uns den Schnee genießen, so lange er noch da ist und zeigte wenig Einfallsreichtum bei der Wahl des Ziels. Schon wieder ging es nach Ruhla, na egal, Hauptsache raus. Mantel an und los ging es durch die großen Schneemassen.

Los Frauchen, lass uns durch den Schnee wandern

Doch was war das? Kaum waren wir ein paar Meter in den Wald gegangen, schaute das Frauchen ängstlich nach oben und horchte genau. Dauernd fielen große und kleine Schneewehen von den Bäumen und die Bäume fingen noch an, lustige Musik zu machen. Schnell drehte sich Frauchen um und ließ mich verständnislos mitten im Weg stehen. Was? Das soll es schon gewesen sein? Nach einer halben Stunde wieder am Auto und das wars? Da mach ich nicht mit, protestierte ich. Und ich hatte Erfolg. Frauchen fuhr dann nach Hütscheroda. Freifläche und keine gefährlichen Bäume und so, meinte sie.

Da lag natürlich nicht mehr so viel Schnee und so durfte ich auf den Mantel verzichten. Frauchen erschrak sich nur, als ich aus dem Auto sprang und grübelte, ob sie mich nicht angeschnallt habe oder ich jetzt schon in der Lage sei, mich selbst abzuschnallen. Mir war das egal, ich flitzte gleich los und lernte eine neue Wintersportart kennen.

Große Flitzewiese und glitzernder Schnee - der ist ganz schön rutschig, sag ich euch

Statt Schneeballschlacht gab es Eisplatten, die geworfen wurden und über den dick gefrorenen Schnee schlitterten. Das war lustig. Nur waren die Eisplatten ganz schön groß und ich wusste gar nicht richtig, wie ich sie zurück zum Frauchen bringen sollte. Deshalb musste ich sie erst mal zerkleinern.



Und da so ein Frauchen ja sehr berechenbar ist und eigentlich immer in die gleiche Richtung wirft, sparte ich mir einmal das Zurückkommen und wartete auf die nächste Eisplatte, die geflogen kommen sollte. Ich hab mir aber den falschen Wartepunkt ausgesucht, die Eisplatte landete auf meinem Kopf. Es war aber zum Glück eine kleine, das hat mir nichts ausgemacht.

Nach ausgiebigem Spielen und Toben, als das Frauchen durch den scharfen Wind halb erfroren war, sind wir dann zurück zum Auto. Da gab es noch eine lustige Geschichte, wir mussten nämlich durch eine Schneewehe laufen. Und während ich AUF dem Schnee lief, brach das Frauchen mit jedem Schritt tiefer ein. Plötzlich kam doch der Schnee sogar von oben in ihre Schuhe gerieselt, da konnten selbst die besten wasserdichten Schuhe nichts mehr ausrichten, hihi.

Was habt ihr so gemacht, bei Sturm, Sonnenschein und Schnee?

Wuff-Wuff euer Chris


Kommentare:

  1. Hier gibts leider keinen Schnee , immer noch nicht ....ich glaub ich miss umziehen. Ist bei Euch vielleicht noch was frei ....so als Unterieter???? :) L.G. Diva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr habt immer noch keinen Schnee? Das ist ja voll doof! Aber meinst du, dass du dich in der Provinz wohlfühlen würdest? Die nächsten Großstädte (Erfurt und evtl. Kassel) sind doch ein ganzes Stück entfernt. Hm, also, wenn du gut duftest, darfst du gerne hier den Untermieter spielen :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Oh je, wenn die Zweibeiner schon anfangen mit Eisplatten nach wehrlosen Hunden zu werfen, dann wird es definitiv Zeit für den Frühling! ;-)
    Bei uns war der Wind gestern so kalt, dass wir keine Lust auf einen großen Spaziergang hatten, wir haben uns eine windgeschützet Wiese gesucht und dort eine Weile getobt.
    Liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es, Lotta. Aber das Frauchen hat sich auch gleich für ihre schlechte Zielerei entschuldigt, wenigstens etwas. Ihr hattet also auch diesen frauchenuntauglichen Eiswind? UNS würde der ja nix ausmachen, aber was tut man nicht alles für seine Zweibeiner, ne?

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  3. *hihi* bei euch sieht's genauso aus wie bei uns ;-) Wir sind gestern auch mehr oder weniger alle zwei Schritte eingebrochen und in den Wald haben wir uns auch nicht getraut ;-)

    *wuff* und liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja lustig, ich dachte, nur hier sei es so komisch gewesen. Ha, ICH bin ja nicht eingebrochen, nur weggerutscht. Ja, aus dem Wald ist das Frauchen ja geflüchtet :-( ICH hab überhaupt keine Angst gehabt.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  4. Mein Lieblingsbild von Chris - bin dann ganz verloren und könnte glatt zur Diebin werden - aber wir würden ihn auch gut füttern und ganz bestimmt keine Eisschollen nach ihm werfen ... Frauchen und werfen pfffff, das triffts nie :-)

    Liebe Grüße - Bente mit Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du willst mich klauen? Dann musst du aber auch gut duften, liebe Bente! Ohja, Knochen mit Sahne, ich kooommmeee!!! Und nicht mehr mit Eisschollen beworfen werden, das wäre toll. Diese Frauchen sind echt furchtbar, aber zumindest hat sie sich mit Keksen entschuldigt.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  5. Hi Chris!
    Was ich so machen musste, hast du ja sicher schon gesehen. Nur sooo viel Schnee wie du hab ich leider in diesem Jahr nicht. Und Frauchen glaubt auch nicht, dass der noch kommt. Darum genieß den Schnee und die Eisplatten, so lange du das alles hast.
    Wedelwedel
    BamBam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Armes BamBam, es tut mir so leid, dass du so schneelos bist. Aber mach dir nix draus, der Schnee liegt auch nur außerhalb, hier vor der Tür ist nix von übrig geblieben :-( Auf jeden Fall genieße ich das, wirft Frauchen jetzt Stöckchen, guck ich da nur hinterher und sag, ich will mit Schnee spielen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  6. Lieber Chris,

    ich kann mir Deine Enttäuschung gut vorstellen, als ihr im Wald nach so kurzer Zeit wieder umgekehrt seid - aber ich kann Dein Frauchen gut verstehen. Wenn die Bäume so merkwürdige Geräusche machen, dann sind wir auch lieber im Feld unterwegs. Unseren letzten Tierparkbesuch im Urlaub mussten wir sogar unverrichteter Dinge abbrechen, denn der ganze park war wegen Schneebruchs gesperrt.
    Aber Du bist ja doch noch auf Deine Kosten gekommen und durftest sogar ohne Mantel toben - das war doch ein fairer Ausgleich :)
    Eisplatten klein kauen scheint echt beliebt zu sein, das probiert Cara auch immer wieder ... und sie findet auch, dass man damit toll spielen kann!

    Liebe Grüße und noch viel Winterspaß,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      ohja, ich hab auch echt lange da rum gestanden und bin nicht mit Frauchen mit gegangen, was ich sonst nie mache. Ach ihr Frauchens, ihr seid immer so ängstlich! Wegen Schneebruch gesperrt? Das geht ja mal gar nicht, so eine Frechheit :-(

      Naja, das stimmt schon, aber lass mich doch mal übers Frauchen meckern :-)

      Hihi, zu gerne würde ich das mal mit Cara zusammen machen. Aber da finden wir noch eine Lösung, ganz bestimmt!

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  7. Hahaha, auch Eisschollen werfen will geübt sein... ;)

    LG Andrea und Linda, die weder irgendwo eingebrochen sind noch Sturm und schon gar keinen Schnee hatten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, du sagst das so einfach. Probiere es mal aus, wenn die Linda plötzlich stoppt und in der Gegend rumträumt und du hast schon längst geworfen. Mal sehen, wie gut du bist. Ihr Frauchens könnt doch alle nicht gescheit werfen :-) Kein Schnee? Schade, wobei auf den Sturm hätte ich auch verzichten können.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  8. Huhu Chris,
    bei uns gibts gerade keinen Schnee mehr -es wird sogar endlich mal etwas wärmer... heute hatten wir sogar ganze 7 Grad *strahl* finde ich total super, nur der Regen nervt.
    Deine Eiswüste sieht ja total interessant aus! da kann man bestimmt toll flitz-schlittern *kicher* aber Eisplatten fangen hört sich auch spassig an ;-)

    *wuff* dein Buddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Buddy, wir haben eigentlich auch keinen mehr, das waren wieder Glücksfunde. Aber mal ehrlich, was bringen mir sieben Grad bei Regen? Die fühlen sich durch den nassen Regen doch viel, viel kälter an. Da mag ich lieber die trockene Kälte mit Minusgraden, das Frauchen ist so oder so am Schlottern :-) Aber wenigstens ist der Wind bei Regen meist nicht mehr dabei.

      Ohja, Flitz-Schlittern - das ist die richtige Bezeichnung. Wir hätten ein Wett-Schlittern machen können :-) Ohja, musst du unbedingt mal probieren, wenn du so harschen, überfrorenen Schnee findest. Das ist ein Heidenspaß, wenn Hund nicht grade falsch steht.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  9. Lieber Chris,
    wir hatten auch noch ein bisschen Schnee und auch Eis. Zum Glück nicht so viel das Frauchen damit um sich werfen konnte. Das wäre nämlich auch unberechenbar geworden. Hoffentlich hast du jetzt keine Beule ;-).
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma und Lotte,

      schön, dass ihr auch noch etwas Schnee- und Eisspaß hattet. Aber das stimmt, wenn Frauchen werfen, das ist gar nicht gut. Aber wer soll es sonst tun? Ihr habt ja noch die Ausweichmöglichkeit des Herrchens, vielleicht klappt es mit dem besser. Nee, Frauchen hat doch gleich einen Heilekeks gespendet und über das Köpfchen gepustet. Sie sagt, bis ich heirate, ist es wieder weg. :-)

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  10. Sei nicht zu hart mit deinem Frauchen Chris,
    sie gibt sich doch alle mühe und hält dich bei Laune ;-).
    Unser We war mega stürmisch sonst aber echt ok.
    Stubser Lila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, Lila, sie bemühte sich, ihre Aufgaben zu erfüllen, aber sie schaffte es nicht, so heißt es doch immer, oder? :-) Aber ich hab ihr doch schon längst verziehen, keine Sorge. Ohje, ihr hattet auch den doofen Wind? Na, hoffentlich geht der auch mal wieder.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  11. Hallo Chris
    Natürlich im Tiefschnee herumgetobt - nachdem der bitterböse Sturmwind abgezogen war. Dein Wintermatel steht dir wirklich sehr gut, deinem Frauchen musst du noch Schneehosen spendieren - die machen nämlich dass kein Schnee in die Schuhe oder gar an die Frauchenbeine kommt.
    Wintergrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ayka,

      du hast ja auch super tollen Tiefschnee! Den blöden Sturm braucht ja auch echt kein Hund, oder? Schneehosen helfen gegen Schnee in den Schuhen? Echt jetzt, das ist ja interessant, muss ich dem Frauchen gleich mal bellen. Danke für den Tipp!

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  12. Lieber Chris, da warst du ja super fleißig mit den Eisplatten - nur das nächste Mal lieber wegducken, wenn etwas auf dich zugeflogen kommt ;-). Bei uns in der Stadt ist in den letzten Tagen bis auf einen kläglichen Rest aller Schnee weggeschmolzen - schade, aber vielleicht kommt ja noch mal was runter in den nächsten Wochen :-). Liebe Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Alexandra, schön, dich hier zu lesen. Ohja, ich hab immer gut zu tun, wenn wir unterwegs sind. Das mit dem Ducken ist eine gute Idee, die muss ich unbedingt mal beherzigen. Aber ich habs ja nicht gesehen, das Frauchen stand hinter mir und ich hab nach vorne geguckt, wo die Eisplatte hinfliegen hätte müssen. Ja, wir haben leider auch keinen Schnee mehr, dafür umso mehr Regen. Warten wir mal ab, ob noch was nachkommt.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  13. Huhu Chris,
    nun wird es aber Zeit, dass auch ich meinen Senf hier zugebe,
    gelesen habe ich deinen Post schon vor ewig langer Zeit :-)
    Also ich finde, dass du ganz schön zu tun hattest, die eisplatten zu zerkleinern.
    Dass dein Frauchen dir eine auf den Kopf geworfen hat, das sehe ich als Anschlag!!
    Ich hoffe, sie hat sich bei dir mit Leckerchen entschuldigt?
    Wenn nicht, dann hat sie ja ihre Strafe weg (Schnee von oben in die stiefel hihi)
    Liebes Wuffi deine Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Isi,

      ohja, das war gar nicht so einfach, sag ich dir! Das war auch ein echter Anschlag, aber zumindest gab es viele Versöhnungs-Leckerlis, keine Sorge. Und gestraft wurde sie trotzdem, hihi.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen