Montag, 23. Februar 2015

Unterwegs im Urwald

Huhu, ihr Lieben, wollt ihr mich heute mal durch den Urwald inmitten von Deutschland begleiten? Spannende Abenteuer warten auf euch, auch wenn wir erst mal nicht wussten, wo wir am besten hinfahren sollten. Matsch und Schlamm waren nämlich an der Tagesordnung.

Wollt ihr wieder mitkommen?



Wir haben uns dann aber für den Ausflug nach Mihla entschieden und dort sind wir zuerst wieder an der Erfrischungsquelle, dem Horschelborn vorbeigekommen. So wirklich brauchte ich allerdings noch keine Erfrischung, war der doch nur wenige Meter vom Parkplatz entfernt.

Erfrischung? Brauch ich nicht, lass uns weiter ziehen, Frauchen


Es war zwar auch hier stellenweise recht matschig, aber den größten Teil des Weges haben wir gut überstanden. Nur einen Nachteil hat er - es gibt Kletten. Die richtig echten Kletten, die sich sogar an der Zweibeinerhaut prima festhalten können. Und, was soll ich sagen, ich habe sie alle gefunden. Kein Klettenstrauch war vor mir sicher.

Ich habe Kletten gesammelt

Wir sind dann weiter durch das Schwanental gelaufen, ihr wisst doch, der Weg, der für Radfahrer verboten ist *freu*. Dort ging es dann ans Stöckchenspiel und ich musste sprichwörtlich über Stock und Stein hopsen, damit ich das Stöckchen zum Frauchen zurückbringen konnte.



Außerdem konnte ich hier meine Fähigkeiten beim Steilhangklettern einmal mehr trainieren und sie natürlich auch unter Beweis stellen.



Als wir das Schwanental hinter uns gelassen hatten, ging es auf die Hohe Straße in Richtung der Betteleiche. Doch dann entdeckten wir den Urwaldpfad und den wollten wir schon lange mal ablaufen. Gesagt, getan. Ich muss euch aber sagen, ihr müsst sehr auf die Holzpflöcke im Boden achten.

Holzpflock als Wegweiser

Wenn ihr die nämlich außer Acht lasst, verlauft ihr euch garantiert. Wanderschilder oder gar Markierungen an den Bäumen sucht ihr hier vergebens, auch der Pfad als solches ist nur schwer zu erkennen ohne die Holzpflöcke.

Sehr ihr hier einen Pfad?

Warum das Ganze nun Urwaldpfad heißt? Tja, der Hainich gilt ja als sehr dichter Wald und alles wird naturbelassen, so dass auch das Totholz als wichtiger Lebensraum dient. Ich habe euch zu dieser Naturbelassenheit einfach mal ein Beweisfoto mitgebracht.

Alles naturbelassen, ohne menschlichen Eingriff

Kurz darauf kamen wir wieder am Weg das Schwanental hinab an und traten den Rückweg an. Allerdings war da gerade ein anderer Hund mit seinem joggenden Zweibeiner vorbeigelaufen, dessen Spur ich wohl aufgenommen hatte, meinte das Frauchen. Ich lief nämlich ziemlich weit voraus und auf den Rückpfiff reagierte ich nur, indem ich stehenblieb und nachschaute, ob Frauchen weiter mit kam. Das Spiel haben wir zwei Mal wiederholt und das Frauchen war schwer enttäuscht von mir. Also packte sie den ultimativen Rückruf-Trick aus. Sie versteckte sich einfach hinter einem Baum. Als der Pfiff kam, ich mich umsah und kein Frauchen entdeckte, bin ich wie ein Irrer zurückgerannt. Ich war so eifrig, ich bin direkt am Frauchen vorbeigerast und sie musste nochmal pfeifen, damit ich sie orten konnte und nicht den ganzen Weg zurücklief. Danach blieb ich vorsichtshalber doch lieber in ihrer Nähe.

Hab ich genug gepost, Frauchen?


Das hielt mich natürlich nicht davon ab, noch fix ein erfrischendes Bad im Schlammbach zu nehmen. Ohne Sonne war es ja recht kühl und so dachte ich mir, ich ziehe mal fix ein paar Stiefelchen an.

Schlammbadstiefelchen, das Wasser war auch lecker *schleck*


Viel zu schnell waren wir nach zweieinhalb Stunden und knapp zehn Kilometern dann schon wieder am Auto. Aber ich fand es toll und Zuhause haben wir noch auf den Dusty aufgepasst und zeigen euch, dass auch ein Terrier richtig ruhig und brav sein kann.

Schlafende Hunde soll man nicht wecken


Wuff-Wuff euer Chris

Kommentare:

  1. Hahaha, wir hatten ja auch mal so einen Pfad ohne Pfad im Wald. Ist echt nicht einfach, sich dort nicht zu verlaufen und auf kleine Hölzchen zu achten...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe, ihr kennt die Problematik. Ich bin froh, dass ihr mich versteht.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  2. So ein Urwald ist ja eine klasse Sache, fehlt nur noch, dass sich Tarzan an einer Liane durch die Gegend schwingt. ;-) Wobei, wenn es da nur kleine Holzpflöcke als Wegweiser gibt, ist so ein Urwald für uns viel zu gefährlich, da findet meine Zweibeinige niemals im Leben wieder raus...
    Liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tarzan haben wir nicht gesehen, aber mit etwas Übung kriege ich das bestimmt auch noch hin :-) Aber genau für das Rausfinden hat sie doch dich, oder? Also gib mal nicht so schnell auf, Lotta.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  3. So eine Urwaldtour muss ziemlich anstrengend sein ... denn Terrier sind dann besonders brav, wenn sie besonders müde sind ;) Wobei, Du könntest auch die Ausnahme sein ... der immer brave Terrier!
    Deine Steilwandkünste konnten wir ja schon live bewundern ... und sind immer noch beeindruckt. Cara freut sich schon auf die Lehrstunden bei Dir! Deine Stiefelchen gefallen mir auch sehr gut - ich bin mir sicher, auch als komplettes Outfit würde Dir der Look gut stehen!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ICH bin doch immer brav und Dusty war ja gar nicht mit dabei. Du siehst also, es geht auch ohne besonders anstrengende Tour mit dem braven Terrier.

      Hihi, die Steilhangkünste wollte Frauchen euch nicht vorenthalten und gerne stehe ich Cara als Lehrmeister zur Verfügung. Dass du die Stiefelchen toll findest, glaube ich dir gerne. Leider ist Frauchen nicht so begeistert, sie muss den ganzen Dreck wieder auskämmen :-) Und als Ganzkörperanzug hatte ich Schlamm durchaus auch schon mal.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  4. Hehe super Matschstiefelchen hast du dir da ausgesucht!!!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die braucht Hund eben, wenn es doch ständig so kalt ist, oder?

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  5. Kletten Sammeln, im Schlamm baden, wegflitzen - Du kannst auch mal mit uns spazieren gehen, lieber Chris. Du und Bonus, ihr wärt ein Kopp und ein Arsch :-D Schöne Bilder von einem sicher interessanten Ausflug im "Urwald".

    LG aus der Wauzelwelt,
    Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, mit Bonus gaaaanz viel Unsinn anstellen, das wäre toll. Vor allem könnten wir dann zusammen den Ralph so richtig schön ärgern :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  6. *lach* ja solche Waldwege (die man sich einfach vorstellen muss) kennen wir auch. Ist dann schon verflixt wenn alles im ersten Moment scheinbar gleich aussieht.
    Wie niedlich ist denn bitte das Schlafen auf der Lehne?

    liebe Grüße
    Roveena und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass ihr genau wisst, was wir meinen. Aber wir haben uns zurechtgefunden, die Holzpflöcke sind recht häufig am "Weg" zu finden. Stimmt, der Dusty ist ein absoluter Lehnenschläfer. Der sitzt auch gerne auf der Lehne und guckt zum Fenster raus. Irgendwo in seinen Vorfahren war wohl mal eine Katze mit dabei.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  7. Wahnsinn, das war ja ein richtiger Erlebnispfad !!! Kletten, Steilhänge , riesen Baumstämme und dann noch Jogger (-: ! Unser Frauchen versteckt sich auch manchmal, als würde ich sie nicht finden !?! Na aber da hattet ihr doch einen Klasse Ausflug und so Schlammfüße sollte man sich eh immer bis zum Schluss aufheben ! Also alles richtig gemacht :-p Liebe Grüße Kessie und Maxima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, es hat wieder ordentlich Spaß gemacht und es gab viel Abwechslung. Stimmt, wenn die Schlammfüße zu früh kommen, kann man ja das Auto gar nicht mehr schmutzig machen...

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  8. Du bist der König des Dschungels! Und Kletten sind vermutlich die Währung in Deinem Reich, man sollte sie nicht geringschätzen...
    Beeindruckte Knuddelgrüße von Deiner Monstermeute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann passe ich doch perfekt in deine Weltherrschermannschaft, oder? So als König mit eigener Währung. Die Laubblätter sind dann bestimmt meine Untertanen :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  9. Ich dachte wir sehen Lianen….Aber, was ihr uns gezeigt habt, war ja auch ganz schön abenteuerlich.

    Am meisten hat mir die Größe der Wurzel imponiert. Da kann man heilfroh sein, wenn man nicht unter den Baum kommt, wenn er gerade umfällt….

    Und Eure Rückruftechnik finde ich grandios. Socke ist nicht so eifrig, wenn sie mich nicht sieht. Sie weiß, dass ich sie eh nicht alleine ziehen lassen würde….Ich kann halt nicht aus meiner Haut…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, Lianen haben sie noch nicht versteckt, das kann aber durchaus noch kommen. Ja, die Wurzel fanden wir auch beeindruckend, deshalb sollte ich davor stehen, damit man die Größe auch erahnen kann.

      Also ich glaube auch nicht, dass mein Frauchen mich je alleine lassen würde. Aber ich habe doch eine gesunde Angst davor, allein im Wald zu sein und so klappt dies ganz gut. Außerdem war es ein absolut leeres Waldstück, in der ganzen Zeit sind wir kaum vier Menschen begegnet.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  10. Huhu Chris,
    solche Wurzelteller gibts im Moment hier auch ganz viel - leider ohne Urwaldpfad *seufz* Wir dürfen seit dem doofen Sturm letztes Jahr nur auf den Hauptwegen laufen... ja genau - Hauptwege sind genauso spannend wie es klingt *kicher*
    Aber wenigstens hast du uns mit auf deine Urwaldtour genommen, so dass ich ein bisschen Abenteuerluft schnuppern konnte!

    *wuff* dein Buddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Buddy,

      was? Hauptwege? Das ist ja voll langweilig. Der Baum liegt da bestimmt schon länger, ich denke, sonst hätten sie den Pfad auch gesperrt. Aber im Hainich gucken sie schon, dass da keine Gefahr für die Menschen besteht, da gibt es sogar Nationalpark-Ranger oder wie man das nennt. Auf jeden Fall, du darfst gerne immer wieder mitkommen, lieber Buddy.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  11. Hallo Chris,
    deine Urwaldtour hat uns richtig Spaß gemacht. Boah, da liegen ja Riesenbäume um. Nur die Kletten hätten der Lotte überhaupt nicht gefallen. Sie mag es nämlich nicht wenn Frauchen sie wieder raus friemeln muss. Aber die Schlammstiefelchen sehen echt cool aus.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma und Lotte,

      schön, dass ihr wieder mit dabei wart. Ja, das sind echt große Bäume, die da manchmal umfallen, das ist total beeindruckend, sag ich euch. Die Kletten haben mir auch nur solange gefallen, bis Frauchen die schmerzhaft rausgezupft hat. Einmal hab ich sogar kurz gewinselt, als sie eine aus dem Bart zupfte. Der Dusty kam dann gleich an und wollte mich vor dem Frauchen beschützen :-D Ja, Schlammstiefel sind voll toll!

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  12. Wouw, in einem echten Urwald warst du, da musse dein Frauchen aber ganz viele Pfadfinderfähikeiten nutzen, oder warsst du die Wanderleitung? Echt tolle "Stiefelchen" hast du da bekommen (neid). So eine Abenteuerwanderung hätte mir auch gefallen.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich hab ich den Wanderführer gemacht, was denkst du denn? Das Frauchen musste nur Obacht geben, wo sie hinläuft und hat es trotzdem geschafft, sich den Fuß ein wenig zu verknicksen. Och, du kannst auch so tolle Stiefelchen haben, du brauchst nur einen Schlammbach. Leider sieht man es bei deiner Fellfarbe nur nicht so gut.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  13. Hey Chris,
    mit Freude haben wir an eurer Urwaldtour teilgenommen und Abra war von den Matschstiefeln ganz begeistert. Mitten im Ruhrgebiet ist nicht viel mit Urwald. Wir haben Großstadtdschungel, Schilderwald und Lichtermeer dafür.
    Sich bei dermaßen ignorantem, wohlwissendem Nichthören zu verstecken ist auch unser Mittel der Wahl. Wobei es ja ejdesmal einen guten Grund dafür gibt, dass hund gerade nicht hören kann. Eine tolle Spur, ein Tobekumpel in der Ferne, ...
    Liebe Grüße, auch an den vorbildlichen Dusty,
    Mara und Abra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ihr zwei,

      schön, dass ihr mitgekommen seid und auch so viel Freude an den Matschstiefeln habt. Dann müsst ihr mal flüchten aus dem Schilderwald, Großstadtdschungel und Lichtermeer - es lohnt sich :-)

      Was? Ihr nennt mich ignorant? Ich bin ja nicht weggelaufen, sondern brav stehen geblieben, zählt das nicht? Und es gab natürlich einen guten Grund - die Spur des Hundekumpels.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  14. Hallo Mr. Sporty! Das war ja eine richtige "Abenteuer-Wanderung" - genial! Chiru hätte bestimmt der Schlamm besonders gut gefallen - mir der wilde Dschungel-Teil. Ich finde so naturbelassene Wälder einfach nur klasse.
    LIebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sali,

      ohja, Chiru hätte bestimmt auch seinen Spaß gehabt. Oh, es gab noch jede Menge Schlamm, der hätte auch locker zum Zweibeiner bespritzen gereicht, hihi. Ja, die sind toll und im Hainich gibt es eben auch überall Informationen darüber, für welche Tiere die ganz wichtig sind usw. Das ist richtig interessant.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  15. Das wäre ein Pfad, der uns auch sehr gut gefallen würde, allerdings nicht mit allen Hunden gleichzeitig. :-) Und das mit dem Rückruf ist so eine Sache, da solltest du wirklich besser auf dein Frauchen hören. Stell dir vor, du dürftest sonst nicht mehr frei laufen... Aber schön, dass du dein Frauchen wenigstens suchst, wenn es weg ist. Fiyuna macht das nur bedingt. ;-)

    Liebe Grüsse,
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum? Es ist doch genügend Platz, der Pfad ist ja kein richtiger Pfad, sondern ihr lauft sowieso quer durch den Wald :-) Also weißt du, ich höre zu 99,99 Prozent und den Rest verzeiht Frauchen mir. Ich heiß ja nicht Dusty, der den ständigen Leinenzwang hat. Natürlich such ich das Frauchen, sie behauptet, das liegt daran, dass ich total unselbstständig sei und sie mir sogar jedes Stöckchen, das sich im Fell verfängt, entfernen muss, weil ich da zu faul zu bin. Vielleicht kommt das bei Fiyuna noch?!

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  16. Ich bewunder deine sportlichkeit und beneide dich um das Schlammbad! L.G. Diva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge Diva, es war noch viel mehr Schlamm da. Wenn du dich beeilst, kannst du also auch noch eins nehmen :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  17. Huhu Chris,
    wow, wie lässig du über die Baumstämme hüpfst - auch als "Steilwandkletterer" kannst du dich sehen lassen !!
    SOLCHE Schuhe finde ich auch immer besonders schön, die wärmen aber leider nicht :-(
    Das mit dem Vobeidüsen an Frauchen, das passiert mir heute auch noch manchmal, wie peinlich!
    Liebes Wuffi deine Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Isi,

      danke, ich gebe mein Bestes! Stimmt, Wärme haben sie nicht abgegeben. Aber ich bin dann vor der Schimpfe vom Frauchen weggerannt, da wurde es wieder warm :-) Hihi, du rennst auch einfach mal an deinem Frauchen vorbei? Das beruhigt mich doch ungemein.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  18. Jaaa, den Hainich möchte Frauchen auch gerne mal sehen, aber sie sagt, da kämen wir wohl eher nicht hin. Schade. Aber mein Wald ist für uns auch groß genug. Ich bin zufrieden damit.

    Wedelwedel
    BamBam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das geht schon, ihr müsst nur wirklich wollen. Probier es mal aus, dein Frauchen zu überreden. Irgendwann geben die Frauchens ja doch nach und dann kannst du auch mal in den Hainich fahren, da ist es echt super!

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen