Mittwoch, 1. Juli 2015

Kuschelitis hat Mitteldeutschland erreicht - Terrier besonders stark betroffen

Die schwere, hochansteckende Erkrankung, die im Volksmund als Kuschelkrankheit, medizinisch korrekt Kuschelitis, bekannt ist, hat sich mittlerweile bis nach Mitteldeutschland ausgebreitet und macht nicht einmal Halt vor wenig kuschelbedürftigen Terriern, die höchstens mit Zweibeinern kuscheln.

An Kuschelitis erkrankt

Ein typisches Symptom für die Erkrankung ist das plötzliche Kuschelbedürfnis mit Artgenossen. Wer solche oder ähnliche Symptome beobachtet, sollte den Fall sofort melden. Wir bauen eine Datenbank auf, in welchen Regionen die Kuschelkrankheit besonders gehäuft auftritt. Dort werden wir dann unterkuschelte Fellnasen hinschicken, die sich ihre Ration an Kuscheleinheiten bei erkrankten Patienten abholen können. Es bleibt abzuwarten, ob diese Form der Therapie hilfreich ist und die erkrankten Hunde, vor allem Terrier, ihr Kuschelbedürfnis wieder auf ein Normalniveau herunterfahren werden.

Der Beweis für die Diagnose - Pfotenberührung = Kuschelitis

Für die unterkuschelten Fellnasen ist die Therapie übrigens ebenfalls sinnvoll, da sie dank der Kuschelkrankheit und dem eigenen Einsatz als Therapiehunde der etwas anderen Art selbst profitieren.

Unser dringender Aufruf an alle: Bitte meldet euch, ganz egal, ob ihr an der Kuschelitis leidet oder unterkuschelt seid. Zusammen sagen wir diesen schwerwiegenden Erkrankungen den Kampf an. Weitere Forschungsergebnisse und/oder Erfahrungsberichte werden gerne entgegen genommen, um die Ursachen für die Kuschelitis oder die Unterkuschelung herauszufinden. Nach bisherigem Kenntnisstand gibt es keinen Anhaltspunkt dafür, wodurch die Kuschelitis ausgelöst wird. Niemand scheint davor gefeit zu sein - also achtet gut auf euch, damit ihr nicht auch erkrankt.

Am Samstag, dem 04.07.2015, findet zudem eine Fachtagung mit der Expertin für Kuschelitis, Frau Prof. Dr. Dr. Isabella vom Kranichsee, statt. Interessierte können an dem Symposium in Gotha-Boxberg an der Pferderennbahn selbstverständlich teilnehmen. Neben dem fachlichen Austausch und der Ursachenforschung an und mit Betroffenen ist für ein buntes Unterhaltungsprogramm und das leibliche Wohl der Teilnehmer bestens gesorgt. Den genauen Programmablauf findet ihr auf dem Flyer.



Wuff-Wuff euer Chris

Kommentare:

  1. Die Kuschelitis ist hochansteckend und rasseübergreifend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst echt, dass noch mehr Rassen betroffen sind? Oh mein Gott, da kommt ein hartes Stück Arbeit auf uns zu!

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Auch bei uns sind erste Symptome aufgetreten - wahrscheinlich ist die Inkubationszeit recht hoch .. wir haben uns sicher bei euch angesteckt :)
    Das Symposium würde uns sehr interessieren, aber leider hindert uns die Arbeit an der Teilnahme - wir hoffen aber, ihr werdet hier berichten.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, ihr habt auch schon mit der Kuschelitis zu kämpfen? Wir werden gleich eine Karte ausdrucken und darauf Pins befestigen. So sehen wir, wo sich die Kuschelitis besonders stark ausgebreitet hat. Seid ihr auch bereit, an dem Therapieversuch teilzunehmen?

      Schade, dass ihr das Symposium nicht besuchen könnt, dabei bin ich mir sicher, dass unsere Expertin Rat weiß, wie man der Erkrankung Herr werden kann. Natürlich werden wir berichten.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  3. Also in Baden-Württemberg sei die Seuche noch nicht ausgebrochen... ;)

    sagt
    die Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, dann weiß ich Bescheid, dass dieses Land erst einmal ein weißer Flecken auf unserer Karte bleibt.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  4. Ohohohoooo, da besteht also noch Hoffnung, das die Königin Joy vom Schnuckenhof auch noch 'angesteckt' wird??? Der Herr Kardinal Richelieu aus der Heide, der würde das sehr mögen, aber die Frau Königin kuschelt allerhöchstens mit Frauchen - und das auch nur, weil sie weiß, das Frauchen das gut findet - Frau Königin könnte auch ohne..... Die Ansteckung wäre also ausnahmweise mal erwünscht ;)

    Beste Grüße heute mal von Siggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, die Ansteckungsrate ist sehr hoch, sie zeigt sich aber erst im fortgeschrittenen Alter. Ich würde also an eurer Stelle, wenn ihr für die Ansteckung seid, in ein entsprechend gefährdetes Gebiet fahren und den Kontakt mit erkrankten Hunden suchen.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  5. Oh I have a serious case of cuddles disease!
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You too? Please give us your location known so that we can send by therapy dogs

      Your Chris

      Löschen
  6. Lieber Chris,
    oh, wie ich mich freue!!! Ich habe euch bestimmt letztes Jahr angesteckt :-)
    Wie ich soeben lese, ist auch Cara langsam befallen!
    Also kommt zu meinem Referat am Samstag, denn es ist für kühle Tücher und Schatten gesorgt...
    Liebes Wuffi deine Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du freust dich über diese Erkrankung, Isi? Wie kannst du nur? Ach Isi, zum Referat noch eine Frage? Steht Wasser vor Ort zur Verfügung? Es soll ja wieder warm werden :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    2. Huhu Chris,
      ALLES vorhanden, auch die schattigen Plätze im Hotelgarten :-) Das Rennen wird etwas "nach hinten" geschoben...
      Liebes Wuffi deine kuschelfreudige Isi

      Löschen
    3. Huhu Isi,

      wir haben jetzt gerätselt, ob was vorhanden war oder nicht, aber dann ist ja alles gut! Das mit dem "verschobenen" Rennen hab ich mir fast gedacht. Da freut sich der Dusty, der mag ja den Sommer auch nicht so. :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  7. Nein, noch eine Epidemie. Ich hoffe, wir können uns hier davor schützen. Sieht ja fürchterlich aus. Wenn das um sich greift nicht auszudenken ;o)

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste es, ihr versteht mich und werdet entsprechende Prophylaxe betreiben. Ich hoffe sehr, dass das Münsterland von der schweren Erkrankung verschont bleibt.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  8. Also in Sachsen-Anhalt ist kein Fall von Kuschelitis bekannt. Wir kuscheln nur immer mit Frauchen. Die nehmen wir dann in die Mitte. Egal wie warm das wird ;-)
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gott sei Dank! Auch Sachsen-Anhalt ist noch nicht betroffen. Aber es zählt zu Mitteldeutschland, ich wäre sehr vorsichtig, nicht dass ihr euch auch noch ansteckt. Es ist kaum auszudenken, was dann geschieht.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  9. Wuff, ich habe etwas ganz wichtiges gelesen, diese Krankheit muss man(hund) unbendingt haben (fast wie Kinderkrankheiten), denn sie soll das Imunsytem nachhaltig stärken - also fördert es gesunde Hunde.
    Kuschelsommernasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ehrlich? Die Kuschelitis ist eine Kinderkrankheit, die einen vor schlimmerem schützt? Trotzdem hoffen wir, dass die Akutphase bald vorbei geht.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  10. Hier, ich bin auch befallen, ganz starke Symptome sogar. Wer kuschelt mit mir???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, das tut mir so leid, Herr Bohne. Bitte gib noch an, in welcher Region du leidest, damit wir dich richtig auf unserer Kuschelitis-Karte einordnen können und einen passenden Therapiehund für dich finden.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  11. Ich habe das immer!!!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte teile uns deine Adresse mit, wenn wir einen unterkuschelten Vierbeiner in deiner Nähe entdecken, schicken wir ihn zu dir.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  12. Das sieht aber gefährlich aus. Ich hoffe du überstehst das, Chris!
    Liegt Kuschelitis eigentlich nur dann vor, wenn man mit Artgenossen kuschelt, oder auch wenn man mit Andersartigen (wie zum Beispiel Zweibeinern) kuschelt? Denn dann habe ich mir das Virus wohl auch eingefangen....
    Liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch, Lotta! Das Zweibeinerkuscheln ist kein Problem, es ist nicht verwandt mit der echten Kuschelitis. Diese äußert sich tatsächlich nur durch das Kuscheln mit Artgenossen. Also musst du dir keine Sorgen machen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  13. Ich wünschte mein Frauli wäre davon auch etwas betroffen - denn momentan hat sie so viel in der Uni zu tun, so dass ich und Herrchen doch etwas kurz kommen *motz*

    Gepunktete Grüße
    der Milo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Menschen befällt die Kuschelitis eher selten, ich muss da leider deine Hoffnungen zunichte machen. Trotzdem hoffe ich natürlich, dass eure Kuscheleinheiten mit Frauchen ganz schnell wieder auf ein ordentliches Niveau heraufgefahren werden.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen