Montag, 3. August 2015

Boxenstopp - Lotta, die Treckerbraut

Und schon geht es weiter mit dem Boxenstopp - heute zeigt uns Lotta ihre Interpretation zum Thema. Es ist noch gar nicht allzu lange her, da verirrte sich ein einsamer, herrenloser Trecker in Lottas Garten. Natürlich ist Lotta nicht nur tierlieb und futtert, ohne zu murren, all die vermeintlich leckeren und gesunden Speisen, die ihr Frauchen zubereitet, nur um ihre Gefühle nicht zu verletzen. Denn ein echter Terrier hält sich fern von gesunden Sachen, liebt seinen Menschen aber so sehr, dass er fast alles für ihn tun würde. Nein, Lotta ist auch treckerlieb. Und so kümmerte sie sich um das vereinsamte Gefährt, das ihr zugefahren war.


Foto: Lottas Frauchen - Lotta überprüft die Servolenkung und wird festgekettet

Sie überprüft auf dem Bild deutlich sichtbar die Funktionsfähigkeit der Servolenkung, denn nur, wenn die gegeben ist. kann der Trecker mit einem Terrier wie Lotta mithalten. Schließlich galt es noch ein Wettrennen zu veranstalten. Das Dumme nur - der Trecker war auch nicht blöd und wusste sofort, dass er keine Chance gegen Lotta haben würde. Deshalb hat er sie sofort an sich gekettet, da fällt es selbst dem cleversten Terrier schwer, den Trecker zu überholen. Was sagt ihr zu diesem Boxenstopp?

Wuff-Wuff euer Chris

Kommentare:

  1. Ein Kettentreckerhund - das hat die Welt noch nicht gesehen... ;)

    LG Andrea und Linda, die sich allerdings fragen, ob das Tierschutz konform ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr werdet doch nicht etwa...? Wobei, vielleicht hat Lotta doch kein so großes Herz für Trecker, wie es den Anschein hat. *grübel*

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  2. Und ich dachte ich sei originell, da haben plötzlich alle Hunde ihre eigenen Trecker... Pff!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tut mir leid Genki, aber hey, auch Mädels müssen beweisen, dass sie Trecker fahren können.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  3. Was für ein großes Terrierherz ... selbst für Trecker :) Aber schon ziemlich gemein, wenn der Trecker einen da so an sich bindet - der hatte wohl Trennungsängste!
    Wie ein tolles Bild und ich sehe es schon, es wird immer schwieriger!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Terrier sind eben doch viel besser, als wie man denkt :-) Das kann gut möglich sein, er hat bestimmt schon eine total intensive Bindung zu Lotta aufgebaut und deshalb hat er sie so an sich gekettet.

      Ja, einfacher wird es bestimmt nicht. Aber ihr habt noch etwas Zeit, über eure endgültige Entscheidung nachzudenken, keine Sorge.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  4. Klasse Lotto :-) Kann man Dich mieten;-) <3 ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lotta macht sich echt prima, mal sehen, ob sie antwortet.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  5. Also das Foto ist schon mal Klasse, aber dass Lotte angekettet wurde, damit sie nicht schneller als der Trecker ist, das finde ich ungerecht.
    Wir sollten ein Veto einlegen - oder?
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ich weiß auch nicht, warum sich Lotta noch nicht beschwert hat, dass sie angekettet wurde. Aber ich bin sicher, unser Veto hilft ihr. Das ist wirklich alles sehr unfair gelaufen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  6. Wie cool ist das denn? Noch ein Hund auf dem Trecker und damit einem genialen Boxenstopp…..

    Ich wünsche auch Lotta ganz viel Erfolg….

    Viele liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Chris,
    die Lotta hat bestimmt gesehen wie ernst der Genki geguckt hat, weil er soooo viel Arbeit hat. Schnell wollte sie ihm zur Hilfe eilen. Ihr Frauchen konnte gar nicht so schnell die Leine abknipsen. Darum ist die Lotta gleich mit Leine auf den Trecker gestürmt. Bestimmt hilft sie jetzt schon Genki bei der Arbeit.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen