Montag, 21. März 2016

Von Schlössern und Burgen

Seid ihr Fans von Schlössern und Burgen? Dann nutzt die nasskalten März-Tage und fahrt dorthin. Dann ist nämlich noch nicht so viel los. Wir haben das auch getan. Am Samstag ging es auf nach Schloss Tenneberg, wo wir den Benediktinerpfad abgelaufen sind. Mit gut 16 Kilometern eine tolle, ausnahmsweise auch gut ausgeschilderte Rundtour. Nur hat das Frauchen die Kamera vergessen, deshalb ein Ausflug ohne Bilder. Wer mag, kann aber hier noch mal den Benediktinerpfad mit uns ablaufen. Dafür gab es auf Schloss Tenneberg leckeres Essen für die Zweibeiner, nicht dass ihr denkt, wir haben nur Pech. Und am Sonntag gings dann noch mal ins Drei-Gleichen-Gebiet. Nachdem wir letzte Woche die Mühlburg und die Veste Wachsenburg gesehen hatten, wollten wir uns noch die dritte im Bunde, die Burg Gleichen ansehen.

Wer kommt mit durch den Märzenbecher-Wald?



Hier haben wir uns für die Burgenroute entschieden, bei der wir an allen drei Burgen vorbeikamen. Die Burg Gleichen hatte nur ein Problem: Sie war weniger gastfreundlich als die anderen Burgen, sie öffnet nämlich erst ab April. Dafür hatten wir unsere Ruhe.

Uff, endlich angekommen an der Burg Gleichen

Das einzige Problem, was solche Burgen und Schlösser mit sich bringen, ist, dass sie fast immer auf Bergen gebaut sind. Das heißt also jedes Mal steil bergan und bergab steigen. Bei der Burg Gleichen haben wir uns für den unmöglichsten Aufstieg entschieden, so dass selbst die Zweibeiner es mir gleichgetan und auf allen Vieren hochgekraxelt sind.

Da mussten wir hoch

Rund um die Burg haben wir noch einen echten Zwergenpfad gefunden, der wirklich für kleine und trittsichere Menschen gemacht ist. Klar, dass wir den erkunden wollten. Im Wald gab es dann einen hübschen Teppich aus Märzenbechern und danach ging es über freies Feld und weite Flur weiter zur Wachsenburg. Von dort steuerten wir die Mühlburg an und dann wieder in Richtung der Burg Gleichen. Unterwegs fanden wir sogar einen riesigen Wassernapf extra für mich.

Noch ein Blick auf die Mühlburg, zu der wir später kamen

Und mein großer Wassernapf

Start und Ziel waren Resturant und Pension Freudenthal, wo die Zweibeiner auch wieder futtern konnten und ich sogar ohne extra Nachfrage Wasser angeboten bekam. Ihr seht also, es geht auch anders. Insgesamt haben wir unsere Leistung noch mal auf 18 km Strecke durch das Naturschutzgebiet gesteigert, wobei Frauchen meinte, noch weitere Streckensteigerungen werden wohl nicht kommen.

Steinkunst nahe der Mühlburg

Wie habt ihr das Wochenende verbracht?

Wuff-Wuff euer Chris

Kommentare:

  1. Jaaaa, wir sind Riesenfans von Schlössern und Burgen, aber so toll ist die Zeit dafür gerade nicht immer. Wir standen nämlich letztens vor verschlossenen Türen bei einer Burg. Öffnungszeiten erst ab April. So was doofes!
    Eure Mühlburg hätte uns auch gefallen, aber 18km durch ein Naturschutzgebiet nicht so sehr. Das würde ja heißen, 18km an der Leine, danach würden wir hier alle kollabieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, verschlossene Türen bedeuten aber weniger Menschenmassen-Aufläufe, also finden wir die Zeit wesentlich besser, als wenn die Leute sich da tot trampeln. Ach, dafür gibt es doch lange Leinen, das geht schon, wenn Hund und Mensch wollen...

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  2. Oh yes, what a great castle and amazing view. That was certainly a great walkies
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh yes, it was a very good walkies.

      Your Chris

      Löschen
  3. Da habt ihr aber jeder Menge Kilometer abgerissen . Toll! Ich hab das Wochenende auch Kilometer abgerissen , neben dem Pferd . Ich glaub meine Simulanten werden zu faul um selbst zu laufen. L.g.Donna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, faule Simulanten? Da musst du was gegen tun, die müssen doch auch wieder frühlingsfit werden...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  4. Dein Frauchen läuft sich aber ordentlich ein ... ihr trainiert doch nicht heimlich für einen Marathon oder so?! Wir mögen ja Ausflüge zu Burgen auch - aber den steilen Anstieg auf allen Vieren, den hätten wir uns dann doch gespart (oder zumindest für unsere Bloggerfreunde bildlich festgehalten).
    Ich freue mich, dass zumindest die Verpflegung bei den Ausflügen gesichert war und Deinen riesigen Wassernapf finden wir besonders schön :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nur für einen Urlaub, aber der ist noch sooooo weit weg. Ja, aber ich kann doch die doofe Kamera nicht bedienen, zu gerne hätte ich das Frauchen dabei abgelichtet. Der riesige Wassernapf war super und die Verpflegungsstellen für die Zweibeiner können wir nur empfehlen.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  5. Ihr seit echt heftig unterwegs - bei solchen Steigungen :-D *lach*, wären wir daheim geblieben. Wir haben uns auf dem Sofa gekugelt und entspannt. Aber solche Ausflüge sind einfach schön - besonders weil die Fellnasen dann noch mehr ausrasten, vor Freude. Und ihr habt doch ein gutes Wetter erwischt, bei uns war es gar nicht so schön!

    LG Jérôme

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, wir müssen wohl oder übel Steigungen hinnehmen, wir wohnen ja nun mal nicht im Flachland. Das wäre mir zu langweilig, nur Sofakugeln und Relaxen. Naja, es war zumindest trocken, aber sehr eisig und windig.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  6. Oh ja, wir lieben auch Burgen und Schlösser. Obwohl 18 km schon eine lange Strecke sind. Ich weiß nicht, ob das Frauchen schaffen würde. *kicher* Womöglich müsste ich sie auf dem Rücken heimtragen.

    Wuffgrüße Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, du musst so ein Frauchen in jahrelanger Kleinarbeit darauf trainieren, dass es diese Strecken schafft. Aber mit viel Geduld und Spucke klappt das bestimmt.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  7. Schlösser- und Burgenstrecken mögen wir auch gern, besonders außerhalb der Saison, wenn da noch nicht so viel los ist. Leider haben wir oft das Pech, dass dann auch die Restauration moch geschlossen ist. Da hattet iihr mehr Glück!
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, da habt ihr echt Pech gehabt. Stimmt, aber die Restaurants haben hier echt ganzjährig geöffnet, es gibt ja nicht nur Schlösser und Burgen zu gucken :-)

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  8. Lieber Chris,
    also Schlösser & Burgen mögen wir auch, nur nicht mehr das "Hochgekraxle" :-)
    Wo ist das Foto von den Zweibeinern, die auf vier Beinen gehen?
    Zum Glück hattest du einen großen Wassernapf, sonst wärst du bei 18km Zweibeinermarsch sicher verdurstet.
    Ich hoffe, es gibt noch mehr Märzenbecherbilder von dir?!
    Liebes Wuffi deine Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isi,

      ja, aber diese komischen Burg- und Schlossherren haben die Dinger doch immer oben auf den Bergen gebaut, ich weiß doch auch nicht, warum. Ich kann die Kamera nicht bedienen, meine Tatzen sind zu groß, ich hätte euch das Bild zu gerne gezeigt. Das stimmt, der Wassernapf war echt super zwischendurch. Nee, die Kamera hat gestreikt, die Akkus halten auch nicht mehr so, wie wir es gewohnt sind, deshalb hat Frauchen sparsam geknipst.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  9. Hier gibt es auch viele Schlösser, meist Wasserschlösser, die nicht auf einem Berg gelegen sind. Eure Touren sind aber wirklich richtig sportlich. 18 km ist wirklich toll. Da sind wir heute froh, Euch nur vor dem PC begleiten zu müssen…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, zumindest sind es nicht nur Luftschlösser :-) Aber ich glaube, ihr habt ja auch gar keine richtigen Berge, oder? Hey, hey, ihr MÜSST uns gar nicht begleiten, ihr DÜRFT höchstens, wenn ihr denn WOLLT :-)

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
    2. Ho, wir begleiten Euch wirklich gerne, aber laufen möchten wir die 18km Bergauf nicht mit... So war es gemeint....
      Sorry für das Missverständnis


      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    3. Liebe Sabine,

      ich hab es schon richtig verstanden. Du darfst mich nicht so ernst nehmen, du weißt doch, ich bin ein Terrier :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  10. Wenn ich deine Touren grad so seh....Ich muss auch mal wieder dringeeeendst irgendwo Burgen gucken :D. Schöne Tour, sowas zu erkunden macht doch immerwieder spaß
    liebe Grüße
    Becki & Joy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann auf, auf, es gibt doch fast überall Burgen zu entdecken. Auf jeden Fall macht es Spaß, die Burgen zu erkunden.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  11. Lieber Chris,
    die Burgentour würde uns auch Spaß machen. Aber wir befürchten das unser Lottchen so eine lange Strecke bergauf, bergab nicht mehr schafft. Die Bilder sind sehr schön und den Märzenbecher-Wald findet unser Frauchen ganz toll. Bei uns am Petersberg wandern wir auch nur in der Vorsaison, weil da nicht so viele Menschen unterwegs sind. Zu Ostern ist dort wieder alles rammelvoll.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma und Lotte,

      ich glaube gerne, dass das Lottchen die lange Strecke nicht mehr meistert. Wer weiß, wie lange ich das noch kann, aber solange ich kann, solange will ich auch damit weiter machen. Und das Lottchen guckt einfach hier am PC und läuft virtuell mit :-)

      Der Märzenbecher-Wald war auch sehr klasse, es sieht aus, als habe der Wald einen Teppich voller Märzenbecher. Oh ja, zu Ostern müssen wir uns auch was einfallen lassen, da müssen ja alle einen Osterspaziergang machen und nirgends kann man mehr laufen.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  12. Du machst gluschtig, auf Burgentour war ich eigentlich noch nie. Einen Märzenbecher Wald habe ich auch noch nie gefunden - du bist ein Glüsskspilz, ich muss mich mit Bärlauchwäldern begnügen.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausgerechnet DU warst noch nie auf Burgentour, nur auf Bärgentour? Jetzt bin ich wirklich überrascht Ayka. Aber dann wird es ja jetzt unbedingt Zeit oder? Schau vielleicht mal bei den Burgen nach den Märzenbecher-Wäldern. :-) Oh, Bärlauch haben wir hier auch, aber das ist eine andere Strecke und die ist bestimmt an diesem Wochenende auch völlig überlaufen, so dass wir gar nicht gucken können.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  13. Hey Chris, nee, auf Burgentour waren wir auch noch nicht. Bei uns gibt es (fast) keine Schlösser und Burgen, wenn, dann nur so versnopte, wo Hund nicht rein darf und Mensch viel Eintritt zahlt. Da haben meine Leute keine Lust drauf.
    Aber Bergtouren, die machen wir im Mai im Bayerischen Wald wieder, denn bei uns gibt es keine wirklichen Berge. Aber da freuen wir uns schon drauf!!!
    Tja, und Märzenbecherwälder, auch die haben wir hier noch nicht gefunden. Vielleicht haben wir die falschen Baumsorten in unseren Wäldern? Denn auch Bärlauch gibt es in unserer direkten Umgebung nur sehr selten.
    Jedenfalls ein klasse Ausflug bei dir!!
    WauWau die Joy Schnuckenhund

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr habt keine Burgen, keine Schlösser, keine Märzenbecher UND keinen Bärlauch? Wo lebt ihr denn, Joy? Stimmt, Eintritt für Schlösser und solche, wo ich nicht mit darf, das brauchen wir auch nicht. Ui, ihr fahrt in Urlaub, das finde ich ja klasse. Da wünsche ich euch ganz viel Spaß bei den Bergtouren und hoffe auf viele schöne Bilder.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    2. Chris, am Rande der Südheide. Hier gibt es Heidesand (und zwar nicht den Keks), also Sandboden, Heidesträucher,Wachholder. In den Wäldern Kiefern, viele Birken, mal Eichen und auch mal Buche, aber hauptsächlich Kiefern und Birken. Meistens ist alles viel zu trocken, weil der Heidesand kein Wasser hält. Die Bauern müssen ganz viel beregnen um was zu ernten, oder es regnet so sehr, das die Ernte mit dem Sand in den nächsten Graben schwimmt.
      Naja, zugegeben, es ist viel schöner hier, als es sich so anhört, aber da kannst du dir vorstellen, das Bärlauch diese Gegend ziemlich verschmät, wo er doch gern feuchten Boden hat.
      Tja, und was die Berge betrifft - die höchste Erhebung in der Heide ist der Wilseder Berg und der hat immerhin 169 Meter. Das ist doch was, gell!
      Jaaaaaa, wir freuen uns auf den Urlaub :))
      Liebe Grüße von deiner Joy und Ihrem Richelieu

      Löschen
    3. Nicht den Keks und dann soll es da gar nicht so schlecht sein? Hm, ich weiß ja nicht. Aber Wacholder, Heidesträucher und Kiefern klingt jetzt soooo schlecht nicht. Birken sind ja die einzigen Bäume, die Frauchen wirklich kennt, wegen dem Stamm und so. Da würde sie sich nicht dauernd mit ihrer falschen Baumbestimmung blamieren.
      Wenn ich dieses Jahr mal zum passenden Zeitpunkt in meinen Bärlauchwald komme, verspreche ich dir, dass ich dir Bilder mitbringe. Pflücken tun wir den lieber nicht für dich, du weißt, Frauchen und die Botanik.... 169 Meter? Oh, das ist ja süß. Na, vielleicht fahren auch wir mal in die Südheide, mal schauen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  14. Da hast du wieder schöne Burg-Fotos mitgebracht. Die haben früher ihre Burgen auf einem Berg gebaut, damit sie frühzeitig mitbekamen, wenn irgendwelche Horden sie überfallen wollten. Damals war das Leben noch ziemlich ungemütlich... Du hast den Aufstieg sicher viel lockerer geschafft, als die Zweibeiner. ;-)
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Susanne, ich freu mich, wenn dir die Bilder gefallen und du wenigstens virtuell Burgen besichtigen kannst. Meinst du echt, dass die deshalb diese beschwerlichen Wege nach Hause auf sich genommen haben? Naja, aber mir hat der Aufstieg ja nix ausgemacht, nur die Zweibeiner haben gekeucht.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen