Freitag, 6. Mai 2016

Auf dem Fahner-Höhen-Hainich-Weg

Nachdem es schon die ersten Beschwerden über den zu großen Niedlichkeitsfaktor einzelner Hauptpersonen dieses Blogs gab (wir nennen hier bewusst keine Namen), kommt heute ein hoffentlich weniger niedlicher Bericht von einer ausgewachsenen Wanderung. Ich hoffe, dass die betroffenen Leser dieses Mal aufatmen können, wenn sie den Eintrag lesen :-)

Sonntag, 01. Mai, schönes Wetter - oh je! Was soll Hund tun, wenn Feiertag, Sonntag und schönes Wetter zusammenkommen und Hund Gefahr läuft, wirklich überall von Menschenmassen überrollt zu werden? Richtig, Frauchen erst mal mit der Online-Recherche beauftragen. Rennsteig? Fehlanzeige, Radrennen und Weltmeisterschaft im Wandern - bestimmt hoffnungslos überfüllt. Mihla? Fehlanzeige, Hainichlauf. Harsberg? Fehlanzeige, Veranstaltung vom Nationalpark Hainich. Schlussendlich enstschieden wir uns für Kammerforst und folgten dort dem Fahner-Höhen-Hainich-Weg. Klar, es ist kein Rundweg, aber was soll es? Dafür haben wir die absolut richtige Entscheidung getroffen. Höchstens zwei Mal pro Stunde sind uns andere Radfahrer oder Spaziergänger entgegen gekommen. Einen einzigen Hund haben wir gesehen - und das in viereinhalb Stunden. Geht denn heute kein Hund mehr mit seinen Menschen in den Wald?

Vorbei an großen Feldern mit herrlichen Ausblicken...


Jedenfalls liebten wir diese Ruhe und ich genoss es, wieder einmal einen ganzen Tag lang mein Frauchen für mich alleine zu haben. Wir haben die unterschiedlichen Landschaften genossen.

...auf breiten Wegen durch den Wald...
...über blühende Obstwiesen...
...auf schmalen Waldpfaden...

...und eher unwegsamen Gelände, das uns die Radfahrer größtenteils vom Leibe hielt...

Wir konnten Baumstamm-Suchspiele unternehmen.

Wo ist denn jetzt mein Keks?

Wir haben den weltgrößten (?) Brennholzvorrat entdeckt.

Wem will da wohl noch kalt werden?

Baumstämme zum Balancieren gab es natürlich auch.

Balancieren und Posen auf dem Baumstamm

Wir haben den herrlich frischen Frühlingsduft des Waldes genossen und die zahlreichen Blümchen am Wegrand bewundert.

Ich glaube, der Frühling kommt doch noch

Wir haben sogar zwei Rehe gesehen, die unseren Weg nur etwa 30 Meter vor uns gekreuzt haben. Leider war Frauchen aber wie immer zu langsam, so dass es kein Foto gibt. Wir haben den Lehdeborn entdeckt.

Sogar eine Tasse zum Auffangen des Wassers gab es am Lehdeborn

Und herrlich ruhig war es hier, so dass wir das schöne Wetter und die Ruhe voll und ganz genießen konnten

Und zum Abschluss haben wir noch das Taternkreuz gefunden, von 1593. Das hat also schon ein paar Jährchen auf dem Buckel.

Das Taternkreuz - 423 Jahre und ich - 6 Jahre

Hach, es war einfach zu herrlich, trotz Feiertag und Sonnenschein. Aber keine Sorge, mein Lucky hatte auch seinen Spaß im Freilauf und irgendwann will ich ihm diese schönen Fleckchen Erde auch unbedingt mal zeigen.

Hattet ihr auch so einen tollen 1. Mai?

Wuff-Wuff euer Chris

Kommentare:

  1. Lieber Chris,

    ich muss zugeben, ich fand es mal wieder sehr schön, nur Dich und Dein Frauchen zu begleiten ... da sind die Wanderungen doch etwas länger und es gibt so schöne Landschaften zu sehen :) Und Du sorgst doch auch für den Niedlichkeitsfaktor auf den Bildern.
    Ich bin sicher, ihr habt eure gemeinsame Zeit genossen und ich hoffe, dass ihr auch die nächsten Tage viel Zeit dafür habt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      es freut mich, dass du uns auch ohne Lucky begleitet hast. Die Landschaften und Aussichten waren wirklich genial, zu gerne würde ich euch dieses Eckchen auch einmal zeigen. Bestimmt wärt ihr begeistert und ihr müsstet ja nicht den ganzen Weg mitlaufen :-) Noch mehr freue ich mich aber, dass du auch mich gestandenen Rüden noch niedlich findest. Natürlich haben wir die Zeit zu zweit genossen und hoffen auch, dass wir in den nächsten Tagen noch mehr Zeit dafür haben werden.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Lieber Chris,
    schließlich ist es ja DEIN Blog, da wurde es mal Zeit, dass nur DU allein zu sehen bist :-)
    Auf schmalen Waldpfaden schaust du super toll aus, und 4 Std laufen, das hätte der Kleene eh nicht durchgehalten.
    Einen supi Spazi hat dein Frauchen ausgesucht, und DANKE für's mitnehmen.
    Liebes Wuffi deine Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isi,

      da hast du natürlich Recht, es ist MEIN Blog. Aber der Lucky gehört ja jetzt auch zu MEINEM Leben dazu und darf schon hin und wieder hier mit zu sehen sein. Stimmt, der Kleene ist ja schon deutlich früher müde, aber er versucht es mittlerweile zumindest, mal ein paar Schritte mitzukommen. Hoffentlich wird er bald mal etwas fitter... Aber immer wieder gerne nehme ich euch mit, das weißt du doch.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  3. Lieber Chris,
    wir können gut verstehen das du dich über diese schöne Wanderung gefreut hast. Einfach mal entspannt wandern, ohne auf den kleinen Lucky aufpassen zu müssen. Aber mal ehrlich ... so ein klein bisschen hat er dir doch bestimmt gefehlt ;-) Tolle Fotos hast du mitgebracht. Hoffentlich hast du den Keks am Baumstamm gefunden. Solche Spielchen denkt sich unser Frauchen auch immer aus.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma und Lotte,

      ohja, es war wirklich ein super Tag und herrlich entspannend. Naja, ich hab den Lucky ja abends noch gesehen, also ganz so sehr konnte ich ihn gar nicht vermissen. An einigen Stellen hätte ich aber bestimmt gerne mal mit ihm Fangen gespielt. Na klar hab ich den Keks am Baumstamm gefunden, Frauchen versteckt die nur manchmal zu hoch, so dass sie noch mal nachjustieren und sie etwas weiter unten platzieren muss.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  4. So ist es toll, ein Programm für die "Grossen" - die Wanderung hätte auch mir gefallen, ich liebe es mit ganz viel Freiheit die Natur zu geniessen.
    Macht weiter so gut
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für die Großen muss es ja auch noch was zu erleben geben. Du als Wanderpartnerin hättest mir den Ausflug sicher noch mehr versüßt. Es gab nämlich voll viele Stöckchen unterwegs, nur mit dem Wasser haperte es...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  5. Da habt ihr beide eine tolle Wanderung gemacht. So ganz ohne einen Welpen an der Pfote ist doch auch einmal schön. Obwohl wir gerne von deinen Abenteuern mit Lucky hören.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Wanderung war wirklich super und auch ohne Welpen macht es durchaus mal Spaß. Aber keine Sorge, auf Dauer müsst ihr nicht auf meine Abenteuer mit Lucky verzichten.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  6. Eine schöne Wanderung. Solch einsame Wanderwege finden wir hier am 1. mai (und noch schlimmer am Vatertag) leider nicht. Übrigens, auch hier gibt es einen Hainig mit dem Hainigturm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben am Vatertag noch mal versucht, diesen Weg zu gehen, weil er ja am 01. Mai so schön einsam war. Es war ein totaler Reinfall und wir haben ganz schnell wieder aufgegeben. Oh, ein Hainig, der dem Hainich Konkurrenz machen will, das ist ja sehr interessant.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen