Mittwoch, 4. Mai 2016

Luckys erster Besuch im Tierpark

Ja, der kleine Lucky muss die Welt kennen lernen. Für lange Wanderungen ist er immer noch nicht zu haben, also hab ich mir überlegt, ihm den Tierpark zu zeigen. Und auch wenn er oft ganz schön nervt, so mache ich mir doch auch Sorgen um den kleinen Mann. Obwohl ich ja eigentlich Tierparks kenne und mich dort völlig normal verhalte, musste ich bei diesem Tierparkbesuch allen Tieren die Meinung geigen, sobald MEIN Lucky sich dem Gehege genähert hat und die Tiere auch Kontakt mit ihm aufnehmen wollten.

Lucky nimmt die ersten Tierpark-Bewohner bewusst wahr

Ich hab ihm natürlich gezeigt, wie er die beste Sicht hat

Das hier waren seine ersten Bekanntschaften im Tierpark


Schließlich ist der noch voll klein und da das MEIN Lucky ist, darf dem auch niemand anderes außer mir etwas tun. Zum Glück haben mich die Tiere im Tierpark gut verstanden, wenngleich Frauchen mit meinem Verhalten nicht so glücklich war.

Mit den Alpakas hat er sich ziemlich gut verstanden, ich hab sie verbellt, die sind viel zu groß für MEINEN Kleinen

Ein alter Bekannter lässt liebe Grüße an die Überraschungspakete ausrichten

Am Degu-Gehege fing Lucky das Knutschen an, er versuchte aber auch, das Gehege anzuknabbern




Die Erdmännchen waren ihm dagegen nicht so geheuer

Beschützt ihr eure kleinen Geschwister auch so?

Wuff-Wuff euer Chris

Kommentare:

  1. Polly beschützen? Klar, im Notfall. Aber sonst? Frauchen hat diese Knallschote ins Haus geholt, nun soll sie auch sehen, wie sie mit ihr klar kommt. Meistens halte ich mich da raus. Kann ich dir nur empfehlen, Chris, lass mal das Frauchen machen. Die schafft das schon und du hast ein viel entspannteres Leben.
    Viele liebe Grüße
    Dein Karlsson

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich, meinst du echt, dass so ein Zweibeiner es schafft, den Kleinen zu beschützen? Also so viel traue ich meinem Frauchen dann eher doch nicht zu. Ich weiß nicht, ob ich da soooo cool sein kann, wie du Karlsson.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Das Degu Video ist ja herzallerliebst. Wie sie auch alle an das Gitter kommen um ihren Besucher zu begrüßen! Das kenne ich so von den Waschbären im Heidelberger Zoo. Die sind auch immer ganz neugierig an die Scheibe gekommen um sich ihre entfernten Verwandten genau anzusehen.
    Bei uns ist es andersrum. Genki hat sich früher bei Tierparkbesuchen super benommen, aber Momo macht nun Theater und Genki lässt sich davon anstecken. So war es zumindest bei unserem letzten Tierparkbesuch, so dass wir da momentan auch keine Lust mehr drauf haben. Schade, denn früher haben wir das echt gerne gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war wirklich sehr schön, vor allem weil man ja erst mal denkt, sie müssten total scheu sein. Aber diese Degus kennen ja Besucher. Hihi, Waschbären, die ganz nahe an die Scheibe kommen, das klingt auch total spannend.
      Schade, dass es sich bei euch so blöd entwickelt hat, Frauchen hofft ja, dass ich wieder normaler werde, wenn der Lucky größer ist und nicht mehr vor allem beschützt werden muss. Ich hoffe das auch, nicht dass es dann gar keine Tierparkbesuche mehr gibt...

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  3. Ich hab ja leider keine Geschwister , aber so ne Alpaca Schwester könnte mir auch gefallen. L.g.Donna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du und eine Alpaca-Schwester, ihr wärt bestimmt ein tolles Dreamteam - alleine schon diese Haarpracht...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  4. Danke für die Grüße - der Friseur war wohl noch nicht dort ;) Damon kann Dich gut verstehen ... auch wenn Cara ihn oft nervt - wenn sie einer kaputt macht, dann er. Bei jedem anderen passt er gut auf die Kleine auf - auch wenn er es nicht zugeben würde.

    Ich bin gespannt, wie es wird wenn wir uns mal wieder sehen - Damon passt auf Cara auf und Du auf Lucky ;) Das kann ja lustig werden.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne doch - ich denke, der Friseur war schon da, aber das wird wohl auch schon wieder ein Weilchen her sein :-) Genau meine Meinung, Damon! Ich sehe, wir sind uns in vielerlei Hinsicht doch sehr ähnlich. Och, vor anderen Hunden muss ich den Kleinen seltener beschützen, es sei denn, sie werden grantig, dann geh ich auch dazwischen und zeig ihnen, wo der Hammer hängt und wo der Lucky hingehört. Ich markier ja schon immer sein Baby-Gepiesel als meines.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  5. Huhu Chris,

    bei dir hat sich ja ordentlich was getan. Ich musste erstmal suchen wo der Lucky her kam und im Osternest habe ich ihn gefunden. Ein süßer Kerl. Toll das du ihm alles zeigst, so gehört sich das auch. Ich wünsche euch noch gaaanz viel Spaß zusammen.
    Pfotig Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandy,

      schön, mal wieder von dir zu lesen. Ja, der Lucky war ganz plötzlich mitten drin in meinem Osternest. Danke, wir haben auch jede Menge Spaß zusammen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  6. na, da hat der Kleine ja richtig viel erlebt. Wirklich klasse was du ihm als großer Kumpel so bietest ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe mein Bestes, aber viel ist es noch nicht, was ich ihm zeigen kann. Ich hoffe, das wird noch.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  7. Zum Glück gibt es hier niemanden der mich derart nervt, wobei mir meine Socke-nHalterin mit ihrem ewigen Seufzen beim Lesen Eurer Beiträge etwas auf die Nerven fällt. Wird Zeit, dass der Kleine wächst und damit der Niedlichkeitsfaktor wenigstens etwas sinkt.

    Wuff & Wau
    Deine Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst du, dich nervt die Sockenhalterin, dabei hatte ich dir ganz zu Beginn doch gesagt, du sollst die Beiträge ohne sie lesen. Da musst du bestimmt noch ein wenig an der Erziehung arbeiten. Und was die Niedlichkeit angeht, da hat er schon ein wenig von eingebüßt, nachdem er beim Friseur war, meint zumindest das Frauchen. Oder war das, nachdem er mal fröhlich an ihrem Hals rumknabbern wollte und sie stinkig wurde? *grübel*

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  8. Lieber Chris,
    richtig machst du das, dass du dem Kleinen alles zeigst.
    Aber du musst doch nicht den Tierparkbewohnern sagen, wie sie sich zu verhalten haben, das wissen DIE selber :-)
    Die können doch deinem Lucky gar nix tun.
    Beschützen musst du ihn nur draussen, wenn er "überfallen" werden sollte.
    Liebes Wuffi deine Isi,
    die sich auch auf Lucky freut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isi,

      naja, er soll ja möglichst viel kennen lernen, damit wir auch später viel zusammen unternehmen können. Doch, die sind doch teilweise sooooo riesig, da hab ich Angst um meinen Kleinen bekommen. Draußen beschütze ich ihn auch, so einfach darf da kein anderer Hund an meinen Lucky ran, mach dir mal keine Sorgen. Nur Frauchen ist gemein und hält mich auf Abstand, damit der Kleene auch mal andere Hundis kennen lernt.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  9. Lieber Chris,
    da hast du dem Lucky ein tolles Unterhaltungsprogramm geboten. Sieht richtig niedlich aus, wie ihr Tiere anguckt. Bei uns ist das mit dem aufpassen ein bisschen anders. Weil die Lotte ja immer mal krank war/ist, meint Emma das sie auf Lotte aufpassen muss und verbellt alles und jeden der Lotte zu nahe kommt. Was die Lotte natürlich überhaupt nicht versteht. Frag lieber nicht wie sehr das die Zweibeiner nervt und was sie schon alles versucht haben, der Emma das abzugewöhnen. Da helfen nicht mal die leckersten Leckerchen.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma und Lotte,

      ohja, er fand es ziemlich spannend und war hinterher total kaputt. Ich sehe, der Beschützerinstinkt ist weit verbreitet. Naja, ich denke, später bin ich auch nicht mehr ganz so schlimm, aber noch ist der Lucky doch ganz winzig und zerbrechlich, da braucht er schon wen, der auf ihn aufpasst. Hihi, ich kann mir die Versuche eurer Zweibeiner wirklich gut vorstellen, aber die sollen uns mal machen lassen, wir wissen schon, was wir tun.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  10. Ich bin ja ein Einzelkind, doch ich staune wie toll du den Beschützerinstinkt bereits entwickelt hast - der kleine Lucky ist dir wohl bereits sehr ans Herz gewachsen.
    Geniesst die Tage, Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, er ist ja der Kumpel, mit dem ich den meisten Kontakt habe, die anderen treffe ich ja nur mal zufällig. Und da muss Hund doch aufpassen, dass seinem Kumpel nix passiert.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  11. Also bei uns passt jeder auf jeden auf.Klar gibt es auch die Oberaufpasserin-das bin nämlich ich die Lila.
    Man nennt das auch Chefin sein ;).
    Jedenfalls machst du das total super mit dem Lucky.Einer muss ja schließlich auf den kleinen aufpassen :).
    Dicker Stubser Lila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, die Oberaufpasserin, das klingt super. Dann bin ich hier auch der Chef, aber das sag ich ja schon seit Jahren, nur nimmt mich irgendwie niemand für voll :-( Danke für dein Kompliment, ich gebe mir alle Mühe, dass er heil bleibt.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  12. Wuuuuuah das Degu Bild ist ja Aaaaallerliebst. Mensch ich musst grad hier erstmal nachlesen. Mir geht soviel flöten hier :-( Glückwunsch zum Osterfund dann noch :-)

    lg Becki & Joy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass dir das Degu-Bild so gut gefällt. Und danke für die Glückwünsche...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  13. Lucky ist schon ganz schön gewachsen, bald ist er so groß wie Du. :-) Aber schön, dass Du ihn beschützt.
    Socksi mag es auch nicht so gern, wenn sich jemand seiner Nelly nähert, dabei ist Nelly immer gut Freund mit allen und will mit jedem spielen. Ich glaube aber, das ist bei dem Herrn weniger Beschützerinstinkt, sondern eher Besitzdenken. *grummel*
    Knuddelgrüße von Deiner Monstermeute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber er ist noch total dürre und zerbrechlich, da muss ich einfach aufpassen. Nelly ähnelt wohl unserem Lucky, der will auch immer spielen. Nun ja, ob Beschützerinstinkt oder Besitzdenken, er passt eben auf seine bessere Hälfte auf. Hoffentlich kann er sie dadurch vor bösen Begegnungen beschützen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen