Mittwoch, 20. Juli 2016

Snoopys Reise durch Thüringen

Emma und Lotte haben ihren Snoopy auf Reisen geschickt, er war ihnen zu frech und sollte deshalb mal in der Weltgeschichte herumreisen, damit die beiden ihre Ruhe hatten. Zuerst stattete Snoopy Berlin einen Besuch ab, nun hat er auch ein paar Tage Urlaub bei uns verbracht.

http://sparen-tierisch-gut.blogspot.de/p/snoopy.html


Der kleine Snoopy wollte doch echt Isis Köfferchen mit auf seine Reise nehmen, das hat sie aber nicht zugelassen, sondern Snoopy stattdessen ein riesiges Proviantpaket mitgegeben und natürlich liebe Grüße mit geschickt.

Snoopy kam mit reichlich Proviant zu uns
Liebe Grüße aus der Hauptstadt hat er auch mitgebracht

Also kam der Snoopy hier auch nicht mit leeren Händen an. Er besuchte uns zuallererst im Büro und zeigte sich dort sofort von seiner hilfsbereiten Seite. Diesen großen Stapel Arbeit wollte er dem Frauchen abnehmen, um schneller in den Urlaub zu starten. Aber Frauchen meinte, er wäre zum Relaxen bei uns.

Diese Arbeit wollte er dem Frauchen auch noch abnehmen


Allerdings hat Snoopy auch eine andere Seite, eine sehr freche. Erst einmal erklärte ich ihm kurz die Regeln, die hier gelten sollten.

Ich erkläre Snoopy die Hausregeln
 Doch der Snoopy hörte nur mit halbem Ohr zu und versuchte sich gleich am ersten Tag über mein Futter herzumachen. Da hab ich ihm aber die Meinung gebellt. Mein Futterneid war geweckt und ich beeilte mich, mein Fressi schnell selbst aufzufuttern. Frauchen fand diese Tat von Snoopy super, denn bevor er zu uns kam, konnte ich ein paar Tage nichts fressen, weil doch alle Damen hier wieder so dufte waren.

Der will mir aber lieber mein Futter klauen

Mit Lucky wollte Snoopy auch kuscheln, aber er hat ihn geweckt und der Kleine hatte ihn zum Fressen gern.

Lucky hatte ihn gleich zum Fressen gern

Natürlich haben wir dem Snoopy auch ein paar schöne Eckchen von Thüringen gezeigt. Was wäre so ein Besuch im grünen Herzen Deutschlands ohne den Rennsteig? Ein Reinfall, genau! Deshalb haben wir ihm den Rennsteig gezeigt, tolle Ausblicke und natürlich auch einige Fernwege, von denen er vielleicht auch auf einem seiner nächsten Reiseziele etwas sehen kann.


Snoopy auf Wanderschaft

Schon wieder denkt er nur ans Futtern

Aber zuerst wollte er sich an der Quelle erfrischen

Da ist der Beweis - Snoopy auf dem Rennsteig

Und auf dem Ökumenischen Pilgerweg

Er tat auch mal so, als ob er uns den schweren Rucksack abnehmen wollte

Frauchen, das können wir nicht zulassen, der Snoopy ist viel zu klein dafür und soll sich hier erholen

Ob er noch ein Stück auf diesem Weg zurücklegen kann?

Der richtige Rennsteig, nur für Fußgänger

Snoopy genoss den Hainichblick und...

...genehmigte sich erst mal ein Schnäppsken

Diesen Blick kannst du doch nicht zugedröhnt genießen, Snoopy

Beim Wartburgblick benahm er sich wieder besser

Auf diesem Rennsteig-Stein war er dann aber müde und musste erst mal ne Runde pennen

Natürlich habe ich dem Snoopy auch meinen See gezeigt. Allerdings war er sehr wasserscheu und ich konnte ihn nicht zum Schwimmen überreden.

Na, Snoopy, was sagst du zu meinem See?

Der Snoopy ist ja eine echter Partymaus Partyhund. Bei der Isi hat er schon die große Geburtstagssause mitgemacht und auch hier gab es während seines Urlaubs etwas zu feiern - den 19. Geburtstag hätte meine Susi nämlich gefeiert und das feiern wir immer noch jedes Jahr.

Snoopy, Susi und ich in klein

Und natürlich darf auch der Nationalpark Hainich bei einem Besuch in Thüringen nicht fehlen. Hier fühlte sich der Snoopy sichtlich wohl.

Snoopy im Nationalpark Hainich

Pünktlich vor dem Lutherjahr 2017 ist er sogar auf Luthers Spuren gewandelt

Nun macht er sich aber wieder auf die Reise und will ein neues Urlaubsdomizil kennen lernen. Ich bin gespannt, was er noch alles erlebt...

Wuff-Wuff euer Chris

Kommentare:

  1. Du lieber Gott, da hat er aber ein paar Kilometerchen mit Euch zurückgelegt. Am Ende seiner Reise wird er ja völlig fertig sein... lach

    LG Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das haben Emma und Lotte auch so beabsichtigt. Er war doch so frech und vielleicht haben sie dann bei seiner Heimkehr etwas Ruhe vor ihm...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Bei Euch hat Snoopy ja eine ganze Menge erlebt. Ich staune nicht schlecht. Das ganze Programm vom Büroalltag bis zu einem Ausflug. Ich bin gespannt, was er noch alles erleben wird und – wie Andrea schon andeutet – nicht nach der ganzen Reiserei erst mal Erholungsurlaub braucht.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben versucht, dem Snoopy ein wenig von allem zu zeigen. Ich hoffe sehr, es hat ihm auch gefallen. Und nun bin ich gespannt, was der Snoopy noch alles erleben wird.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  3. Lieber Chris,
    BOAH, da habt ihr dem Snoopy so richtig WAS geboten.
    Sogar auf dem Ökumenischen Pilgerweg war er.
    Kein Wunder, dass er auf dem Rennsteig-Stein mal kurz gepennt hat.
    Also wenn es um Futter ging, war er hier auch immer sofort zur Stelle :-)
    Trotz seiner "Rumreiserei" wird er also sicher nicht abnehmen.
    Bei mir konnte er ja nicht schwimmen lernen, aber ich dachte, du würdest es ihm beibringen, sicher war dafür die Zeit zu kurz.
    Ich bin gespannt, wo er seinen nächsten Urlaub verbringen wird.
    Liebes Wuffi deine Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isi,

      naja, dafür dass er nicht beim TV-Star war, haben wir versucht, ihn etwas zu entschädigen :-) Ja, ich bin gespannt, ob er von den Fernwegen vielleicht den einen oder anderen noch einmal ein Stück weit erkunden darf. Naja, der Snoopy musste ja nicht selbst laufen, also eigentlich hätte er nicht müde sein dürfen...
      Aha, also verfressen scheint er ja dann wirklich zu sein. Da wundert es mich, dass er sein Reiseproviant gar nicht angerührt hatte...
      Ich habe auch all meine Überredungskünste aufgebracht, aber er wollte partout nicht ins Wasser hopsen. Vielleicht waren ihm zu viele Fische unterwegs?
      Oh, du wirst dich wundern, wir haben auch geguckt, wie ein Auto, als wir erfahren haben, wohin wir sein Ticket lösen sollten.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  4. Lieber Chris,
    wir freuen uns wirklich sehr das der Snoopy bei euch soooo viel erlebt hat. Aber Schnäppsken hätte er nicht trinken dürfen. Eijeijei, so ein Frechdachs. Psst, das mit dem Eiscafe hat er von unserem Frauchen. Die wäre an der Stelle nämlich auch abgebogen und hätte sich erstmal einen großen Eisbecher gegönnt. Eure Bilder sind große klasse und wir freuen uns das ihr den Spaß mitgemacht habt.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma und Lotte,

      wir haben uns sehr gefreut, dass der Snoopy ein paar Tage unser Gast sein durfte. Aber das war "Thüringer Luft" Schnäppsken. Wobei, ich hab ihn noch gewarnt, aber er hat mir nicht geglaubt, dass ihm nach dem Schnaps schlecht wird. Hihi, so die Verfressenheit von Lotte und das Eiscafe vom Frauchen. Euer Frauchen wäre aber enttäuscht gewesen, das Eiscafe hatte nämlich Betriebsferien, als Snoopy bei uns war. Schön, dass euch die Bilder gefallen und ich hoffe, Snoopy erlebt noch ganz viele tolle Sachen auf seiner weiteren Reise.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
  5. Na da habt ihr aber Snoopy schwer was geboten, da war ja wirklich viel los. Ein schöner Reisebericht, da müssen wir uns aber jetzt mächtig ins Zeug legen damit er sich bei uns jetzt nicht langweilt.
    Oh je ich hab gesehen der süffelt auch Allohol hoffentlich trinkt er uns nicht alles weg, wir sind gespannt....
    Alles Liebe vom Reserl den sieben Buben und der weissen Frau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben uns alle Mühe gegeben, damit er sich nicht langweilt. Aber bei sieben Buben und einer weißen Frau, da kommt bestimmt keine Langeweile bei Snoopy auf. Also da kann ich euch beruhigen, Snoopy trinkt nur unterwegs, nicht zu Hause :-) Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem kleinen Racker und bin gespannt, was er bei euch so alles zu sehen bekommt.

      Wuff-Wuff euer Chris

      Löschen
    2. Huhu lieber Chris,
      Snoopy ist wohlbehalten und mit ganz viel Leckereien hier im Gepäck angekommen, danke für die vielen schönen und leckeren Sachen die ihr für die Buben und die weisse Frau mitgeschickt habt, fühlt euch ganz umärmelt, mal gespannt ob es ihm hier gefällt dem Hund :-) alles Liebe vom Reserl und Anhang und tausend Dank

      Löschen
    3. Hallo Tatjana,

      puh, da bin ich beruhigt, dass Snoopy gut angekommen ist und meine Auswahl beim Reiseproviant sogar bei den Buben und der weissen Frau gut angekommen ist. Ich bin gespannt, was der Snoopy bei euch so alles erlebt...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  6. Der kleine Kerl macht wirklich eine spannende Reise, Chris du bist wirklich ein toller Gastgeber.
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe mir alle Mühe, Ayka. Aber manchmal war der Snoopy schon ziemlich frech.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  7. Lieber Chris,
    es ist ja super schön bei euch! So eine schöne Landschaft, mit super Ausblick und so... Da hat Snoopy viel erlebt bei euch. Aber ich habe nun ein bisschen Angst bekommen. Denn ich habe mich jetzt auch angemeldet und erwarte Snoopy als Urlaubsgast auf unserm Gnadenhof. Der Snoopy scheint wirklich richtig frech zu sein. Erst berichtete Isi davon und nun auch noch du. Oh haue haue ha, auf was habe ich mich da eingelassen... :-D
    LG Susanne
    PS: Liegt bei euch ein Zebra auf dem Fußboden? ;-)))))))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      aber dafür haben wir keine Schwebefähre :-) Jetzt staunste, was? Vor ein paar Jahren waren wir da nämlich mal im Urlaub, kannten dich nur leider noch nicht. Aber es stimmt schon, das grüne Herz Deutschlands heißt ja nicht umsonst so. Naja, also ich würde sagen, er ist sehr frech, aber auch sehr hilfsbereit. Das Futter würde ich aber gut vor ihm verstecken, vielleicht hilft er dir aber bei der vielen Arbeit auf dem Hof? Und die Isi hat ihm ja schon einige Flausen aus dem Kopf getrieben, ich glaub nur, der Lucky hat ihm neue eingesetzt :-) Aber ich bin sicher, du schaffst das schon und Chica und Campa können Snoopy ja auch noch etwas erziehen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  8. Lieber Chris,

    ich nehme an, Snoopy hatte sich seine Urlaubstour auch etwas erholsamer vorgestellt ... aber zumindest wurde es ihm sicher nicht langweilig. Bei euch gibt es ja auch so viele tolle Sachen zu sehen und zu erwandern.
    Aber so ein bisschen größenwahnsinnig scheint der kleine Kerl schon zu sein - erst will er Dein Futter und dann glaubt er, er könnte den großen Rucksack tragen ;)
    Wir sind gespannt, wohin es ihn jetzt verschlägt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      also anstrengend war es für den Snoopy nicht. Der musste die Strecken nicht selbst laufen, sondern wurde getragen. Er durfte dann die schönen Seiten des Wanderns genießen, Aussichten und Schnapsflaschen und so... Frauchen meint ja, mit dem Futter habe er mir einen Gefallen getan und den Rucksack, den hab ich dann wieder die Zweibeiner schleppen lassen. Du wirst dich wundern, wo der Snoopy jetzt unterwegs ist...

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  9. Hallo Chris,
    oh, da hat Snoopy aber viel erlebt bei euch. Ende Sommer soll er ja zu uns nach Östereich in die Berge reisen. Bin schon gespannt, wie ihm das gefällt :)!
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,

      hey, fast eine Namensvetterin :-) Wir haben uns alle Mühe gegeben, dem Snoopy ein paar schöne Ecken zu zeigen. Aber keine Sorge, er durfte sich auch ausruhen und relaxen. Na, Berge hatten wir hier auch, aber im Gegensatz zu Österreich eher kleine Berge. Ich bin auch sehr gespannt, was Snoopy auf seiner Reise noch alles erleben wird.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  10. Hallo Chris,
    wenn das so weiter geht, dann wird aus dem Snoopy noch ein richtiger "Globetrotter" werden?
    Ich bin jetzt schon neidisch, was der alles zu sehen bekommt!
    Mittendrinn, statt nur dabei, gell´?
    Liebe Grüße,
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susi,

      auf jeden Fall wird aus dem Snoopy ein Globetrotter. Das ist doch das Ziel einer solchen Reise. Das Frauchen hat auch schon gesagt, so würde sie auch gerne mal reisen, wie der Snoopy.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  11. Oberklasse, was der Snoopy bei euch alles gesehen hat!!

    Liebes WauWau eure Joy Schnuckenhund und Herr Richelieu

    AntwortenLöschen